América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen

Presse

América Andina für Reise-Projekt in Peru ausgezeichnet

Fachzeitschrift „Travel One“ verleiht Nachhaltigkeitspreis an Münsteraner Reiseveranstalter
Pressemitteilung vom 12.9.2014

Der Münsteraner Reiseveranstalter América Andina ist in diesem Jahr Gewinner des „Travel One“-Nachhaltigkeitspreises. Christian Schmicke, Chefredakteur des Touristik-Fachmagazins, überreichte dem Lateinamerika-Spezialisten die begehrte Trophäe für sein Partnerprojekt Misminay in Peru. Rund 150 geladene Gäste waren am Abend des 11.9.2014 zu der Feierstunde ins Frankfurter House of Logistics and Mobility HOLM gekommen. América Andina-Geschäftsführer und Unternehmensgründer Ralf Heidlindemann brachte seine Freude und seinen Stolz zum Ausdruck: „Das ist Beweis und Anerkennung dafür, dass wir mit unseren Ideen und Idealen von einem verantwortungsvollen Tourismus auf dem richtigen Weg sind.“

Gelungene Verbindung von Nachhaltigkeit und Tourismus
Der „Travel One“-Nachhaltigkeitspreis würdigt seit 2010 Projekte, die sich um die ökologische und soziale Bilanz der Tourismuswirtschaft verdient machen. Er wird von einer Jury aus sieben anerkannten Tourismuswissenschaftlern vergeben, die die eingereichten Projekte sowohl nach ihren Effekten für Umwelt und Gesellschaft beurteilen als auch nach ihrer wirtschaftlichen Tragfähigkeit. „Auf unseren Preisträger konnte sich die Jury in diesem Jahr einmütig einigen“, betonte Chefredakteur Schmicke bei der Preisverleihung: „Sehr beeindruckend fanden die Juroren, dass dieses Projekt schon seit so vielen Jahren mit Herzblut und Intensität und Konsequenz betrieben wird.“ Dass es dabei nicht um ein Projekt „auf Charity-Basis“ gehe, sondern um ein Reiseangebot, habe die Juroren besonders überzeugt, die América Andina deshalb unter insgesamt 25 Bewerbungen für den Nachhaltigkeitspreis 2014 auswählten.

Ausgezeichnet: Das Projekt „Mullak’as Misminay“
Wie aber sieht die Verbindung von sozialer Verantwortung, Umweltschutz und Tourismus im Projekt „Mullak’as Misminay“ konkret aus? Kathrin von Schiller, Geschäftsführerin von América Andina erklärt: „Bei unseren Reisen nach Peru haben unsere Kunden die Möglichkeit, in dem kleinen Anden-Dorf Misminay in 3.700 Meter Höhe zu leben und an Seminaren teilzunehmen, die von den Bewohnern geleitet werden. Dabei können die Gäste zum Beispiel den Ackerbau kennenlernen, Lehmziegel für den Hausbau formen, sich in traditioneller Webkunst versuchen und einen kompakten Sprachkurs in Quechua belegen. Dieses Projekt war für die Andenbewohner der Weg, sich aus bitterer Armut zu befreien und mit Hilfe des Tourismus nachhaltige, zukunftssichernde Perspektiven zu erschließen.“ Als einziger Reiseveranstalter in ganz Deutschland bringt América Andina Reisegäste nach Misminay und hilft so, das Geschaffene zu erhalten und auszubauen.

América Andina – Reisen in Lateinamerika
América Andina – Reisen in Lateinamerika
Seit fast 20 Jahren ist América Andina auf dem deutschen Reisemarkt vertreten und hat sich mit qualitativ hochwertigen Reisen in Lateinamerika einen guten Namen erworben. Neben den Geschäftsführern Ralf Heidlindemann und Kathrin von Schiller sind acht engagierte Mitarbeiterinnen im Münsteraner Veranstalterbüro aktiv. Alle Reiseberaterinnen stammen aus Lateinamerika oder haben dort längere Aufenthalte verbracht – und geben ihre Erfahrungen und manchen Geheimtipp gern an ihre Kunden weiter. Gerade wegen dieser persönlichen Verbundenheit mit Lateinamerika freut sich das Team von América Andina besonders über die Auszeichnung mit dem „Travel One“-Nachhaltigkeitspreis 2014. Kathrin von Schiller: „Es ist für uns eine große Ehre – und ein weiterer Schritt zu unserem Ziel: Ich wünsche mir, dass das Interesse an nachhaltigen Reisen weiter steigt und die Bewohner in den Reiseländern selbst noch mehr vom Tourismus profitieren können.“

Die Jury zum „Travel One“-Nachhaltigkeitspreis 2014:

  • Professor Karl Born, Honorarprofessor an der Hochschule Harz
  • Professor Dr. Adrian von Dörnberg von der Fachhochschule Worms
  • Professor Dr. Torsten Kirstges von der Jade Hochschule Wilhelmshaven
  • Professorin Dr. Susanne Leder von der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede
  • Professor Dr. Edgar Kreilkamp von der Leuphana Universität Lüneburg
  • Dr. Dietlind von Laßberg, Vorstandsmitglied im Studienkreis für Tourismus und Entwicklung
  • Professor Dr. Harald Pechlaner von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.