América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen

Nicaragua Reiseinfo

Nicaragua ist immer noch ein Geheimtipp unter den Reisezielen in Lateinamerika – obwohl Vielfalt und Schönheit der Natur und der farbenfrohen Kolonialstädte ihresgleichen suchen! Dazu gehört Nicaragua heute zu den sichersten Reiseländern auf dem amerikanischen Kontinent, und begrüßt seine Besucher überaus aufgeschlossen und herzlich.


 

Weitere Reiseinfos zu Nicaragua Reiseinfo

Nicaragua ist von November bis Anfang September fast ganzjährig bereisbar. Im September und Oktober treten große Niederschlagsmengen auf, dann kann der Urlaub ins Wasser fallen. An der Karibikküste ist das Wetter häufig schwüler als am Pazifik. Im Inland muss man sich vor allem in den Sommermonaten auf Hitze einstellen, leichte Sommerkleidung ist angesagt, bei Ausflügen auf Vulkane tut ein Überziehpullover gute Dienste. Regenkleidung sollte man das ganze Jahr über dabei haben.

Deutsche, Schweizer und Österreicher brauchen für eine Reisedauer von nicht länger als 3 Monaten lediglich einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein muss, sowie ein gültiges Rück- oder Weiterflugticket. Ein Visum ist für diese Staatsangehörige nicht erforderlich, es muss bei der Einreise nur eine Touristenkarte gekauft werden. Für diesen Zweck sollte man US-$ 5.- in bar dabei haben.

Das Auswärtige Amt empfiehlt für Reisen nach Nicaragua einen Impfschutz gegen Hepatitis A, Tetanus, Polio und Diphtherie. Eine Impfpflicht besteht jedoch nicht. Die medizinische Versorgung in Nicaragua ist gut. In jeder Stadt findet man heute ein gutes Krankenhaus. In den größeren Ortschaften erhalten Sie alle gängigen Medikamente in einer der zahlreichen Apotheken, von denen einige sogar 24 Stunden geöffnet sind. Falls Sie regelmäßig spezielle Medikamente benötigen, besuchen Sie vor der Abreise am besten Ihren Hausarzt und nehmen einen genügenden Vorrat mit.

Die nicaraguanische Währung ist der Córdoba, 1 Córdoba (C$) = 100 Centavos. US-$ in bar können überall problemlos gewechselt werden, andere Währungen sind kaum bekannt und wenn überhaupt nur mit ziemlichem Verlust wechselbar. Reisechecks einzulösen ist ebenfalls schwierig, obwohl in den letzten Jahren immer mehr Banken ihre Tore geöffnet haben. Viele Hotels, Restaurants und Geschäfte akzeptieren heute Kreditkarten. Allerdings muss der Autorisationscode mittels Telefon abgefragt werden können. In abgelegenen Gebieten ohne Telefonlinien können Sie sich deshalb nicht auf Ihre Karte verlassen.

Der Zeitunterschied beträgt -7 Stunden, während der europäischen Sommerzeit -8 Stunden.

Die Netzspannung beträgt 120 V. Ein Adapter für amerikanische Flachstecker ist notwendig.