© Tourism Board Nicaragua (INTUR)

América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Gruppenreise Höhepunkte Nicaragua

León, Somoto, Río San Juan, Solentiname, Ometepe, San Juan del Sur, Granada

  • Drucken

Highlights:

  • Kolonialstädte León und Granada
  • Solentiname
  • Vulkane Cerro Negro, Masaya
  • Bootstour im Naturreservat Juan Venado
  • Tabakanbau im Hochland um Estelí
  • Abenteuertour im Cañon de Somoto
  • Touren in Naturschutzgebieten
  • Ometepe
imposante Kirche in Managua in Nicaragua

Reisebeschreibung

Erleben Sie auf unserer Nicaragua-Rundreise „Mundo Nica“ das ursprüngliche Nicaragua: Reisen Sie zu aktiven Vulkanen, faszinierenden Städten und einsamen Stränden – und lassen Sie sich von tropischen Wäldern mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna verzaubern! Naturliebhaber und Abenteuerlustige gelangen auf dieser Tour in die weniger bekannten Regionen von Nicaragua.

Entdecken Sie mit uns die Kolonialstädte León und Granada, besteigen Sie einen aktiven Vulkan und lassen Sie sich in die Kunst der Zigarrenherstellung einweihen. Beobachten Sie Vögel im Naturreservat El Jaguar, fahren Sie auf dem Río San Juan von San Juan de Nicaragua bis San Carlos und genießen Sie die traumhaften Inseln des Solentiname Archipels.

Die Rundreise „Mundo Nica“ ist ein echter Geheimtipp, sie bietet Ihnen eine seltene Möglichkeit, die unbekannten Seiten Nicaraguas kennenzulernen – und den freundlichen Bewohnern dieses schönen Landes zu begegnen.

Reiseablauf

1

1. Tag: Ankunft in Managua

Gegen Abend landen Sie in Managua, wo Ihr Reiseleiter bereits auf Sie wartet, um mit Ihnen gemeinsam zu Ihrem Hotel, dem ganz in der Nähe des Flughafens gelegenen Europeo zu fahren.

2

2. Tag: Bootstour im Naturreservat Juan Venado – Las Peñitas – León

Heute brechen Sie zu Ihrer Rundreise durch Nicaragua auf! Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie zusammen mit Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter zunächst zur Loma de Tiscapa, dem einstigen Platz des Präsidentpalastes. Von hier oben haben Sie eine tolle Aussicht auf den Kratersee Tiscapa, die Stadt Managua und den Vulkan Momotombo.

Anschließend machen Sie sich auf den Weg nach Norden. Bevor Sie zu Ihrer Bootstour im Naturreservat Juan Venado starten, bleibt genügend Zeit für ein leckeres Mittagessen (nicht inklusive). Anschließend lernen Sie die vielfältige Flora und Fauna des Reservats kennen; gemeinsam mit Ihrem Guide entdecken Sie viele der heimischen Tiere, vielleicht sogar das eine oder andere Krokodil. Bevor es weiter nach León geht, erleben Sie einen traumhaften Sonnenuntergang am Pazifikstrand von Las Peñitas.

In León übernachten Sie im Hotel Austria.

 
 
3

3. Tag: León: Stadtführung – Wanderung am Vulkan Cerro Negro

Am Vormittag lernen Sie bei einer Stadtführung durch León die frühere Hauptstadt Nicaraguas kennen. Sie besichtigen unter anderem die berühmte Kathedrale, von deren Dach aus Sie eine herrliche Aussicht auf die Stadt und die umliegenden Vulkane haben. Außerdem bietet León eine Vielzahl von großartigen Museen. Je nach Interesse sehen Sie sich zum Beispiel das Museum des berühmten Dichters Rubén Darío, das Museum der Legenden & Traditionen oder die Fundación Ortiz-Guardián mit ihren herausragenden Kunstwerken an.

Nach einer kleinen Siesta geht es am frühen Nachmittag zum schwarzen Vulkan Cerro Negro östlich von León. Auch wenn Sie beim Aufstieg auf einen der jüngsten Vulkane der Welt ins Schwitzen kommen, lohnt sich die kleine Anstrengung. Oben angekommen bleibt Zeit, ins Kraterinnere zu blicken und die fantastische Aussicht zu genießen. Dann geht es bergab! Laufen oder rutschen Sie den Vulkan hinunter, so schnell Sie möchten. Am frühen Abend sind Sie wieder zurück in León.

 
 
4

4. Tag: León – Heiße Quellen von San Jacinto – Estelí: Besichtigung einer Zigarrenfabrik – Somoto – Quinta San Rafael

Am Vormittag reisen Sie weiter in Richtung Nordnicaragua und machen Halt an den heißen Quellen von San Jacinto. Hier können Sie ein Naturschauspiel der besonderen Art erleben und sich von den Kindern des Dorfes entlang der brodelnden Schlammlöcher führen lassen.

Danach fahren Sie weiter nach Estelí, in eine Region, die für ihren Tabakanbau und exzellente Zigarren bekannt ist. Sie besichtigen eine Zigarrenfabrik und erfahren, welche Stationen eine handgemachte Zigarre auf dem Weg ihrer Herstellung durchläuft.

Am Nachmittag geht es über eine Landstraße in Richtung Honduras, vorbei an Dörfern mit so klangvollen Namen wie Palancagüina und Yalagüina. Zum Abendessen werden Sie in Somoto erwartet, dann fahren Sie weiter zur Quinta San Rafael, ihrer Unterkunft mitten in der Natur außerhalb von Somoto.

 
 
5

5. Tag: Quinta San Rafael – Cañon de Somoto – El-Jaguar-Reservat

Nach dem Frühstück fahren Sie die kurze Strecke zur Wildwasserschlucht Somoto, die zu den beeindruckendsten Landschaftsformationen Nicaraguas gehört. Zunächst geht es abwechselnd zu Fuß oder schwimmend durch das Flussbett, anschließend fahren Sie mit dem Boot aus der Schlucht heraus. Während eines kurzen Stopps in Somoto sollten Sie unbedingt die leckeren Rosquillas probieren, eine Spezialität der Gegend.

Nach diesem Erlebnis fahren Sie durch die wunderschöne und abwechslungsreiche Berglandschaft bis zum El-Jaguar-Reservat in der Nähe von San Rafael del Norte. Unterwegs bleibt immer wieder Zeit für kurze Pausen, um die vielen atemberaubenden Ausblicke zu genießen.

Am späten Nachmittag erreichen Sie das privat geführte El-Jaguar-Reservat. Es liegt auf einer Höhe von 1.350 m und ist bekannt für die große Anzahl an Vögeln, die sich hier beobachten lassen. Abendessen und Übernachtung im Reservat.

 
 
6

6. Tag: El Jaguar Reservat

Am heutigen Tag stehen Sie früh auf, da sich die vielen Vogelarten des Reservats am besten in den Morgenstunden beobachten lassen. Die farbenprächtigen Vögel sind eine reine Freude, nicht nur für Ornithologen! Nach dem Frühstück unternehmen Sie mit Ihrem Reiseleiter und einem örtlichen Guide eine Wanderung durch das Reservat. Mit etwas Glück entdecken Sie auch das ein oder andere Säugetier oder Reptil. Nach dem Mittagessen brechen Sie erneut auf – dieses Mal, um mehr über den ökologischen Anbau von Kaffee zu erfahren. Den Abend lassen Sie gemütlich im Reservat ausklingen.

 
 
 
7

7. Tag: Finca El Jaguar – Managua – San Juan de Nicaragua

Nach einer guten Tasse Kaffee verlassen Sie den Norden Nicaraguas und fahren zum Flughafen von Managua. Von dort fliegen Sie gegen Mittag nach San Juan de Nicaragua. In der Río Indio Lodge verbringen Sie die nächsten zwei Nächte. Diese Dschungel-Lodge wurde im Einklang mit der Natur errichtet und bietet Ihnen ein außergewöhnliches Ambiente inmitten einer spektakulären Vegetation. Das Haus verfügt über einen Swimmingpool, und in der Umgebung leben verschiedene Affenarten, Tapire, Jaguare, zahlreichen Vögel, Reptilien und weitere Tiere. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

 
 
8

8. Tag: Río Indio Lodge

Nach Absprache mit Ihrem Reiseleiter nehmen Sie an einer von der Lodge angebotenen und im Preis bereits inbegriffenen Tour teil. Entdecken Sie beispielsweise San Juan Viejo oder wandern Sie mit Ihrem Reiseleiter entlang verschiedener Wanderwege unterschiedlicher Länge und lassen Sie sich von der einmaligen Natur begeistern.

 
 
 
9

9. Tag: Rio Indio Lodge – El Castillo

Am frühen Morgen verlassen Sie die Rio Indio Lodge und fahren mit einem öffentlichen Linienboot in ca. 8,5 Stunden von San Juan del Norte bis nach El Castillo. Am Nachmittag besichtigen Sie mit Ihrem Reiseleiter die bekannte Festung des Ortes mit dem eindrucksvollen Namen „La Fortaleza de la Limpia Pura e Inmaculada Concepcion“, die zwischen 1673 und 1675 erbaut wurde, um eindringende Piraten abzuwehren. Sie erfahren dort viel Interessantes über die Zeit des Goldrausches und den Bau des Kanals, der letztendlich dann doch in Panama entstehen sollte … Am Abend treffen Sie sich wieder zu einem gemeinsamen Abendessen am Flussufer und übernachten im Hotel Victoria in El Castillo.

 
 
10

10. Tag: El Castillo – San Carlos – Solentiname

Nach dem Frühstück verlassen Sie El Castillo mit dem Linienboot und fahren erst nach San Carlos, Hauptstadt der Region Río San Juan. Diese Kleinstadt liegt am Nicaraguasee, am Zufluss des in Cost Rica entspringenden Río Frío und am Ursprung des Río San Juan, der von hier bis zur Karibik fließt. Im Privatboot fahren Sie weiter nach Solentiname; das Inselarchipel besteht aus etwa 35 Inseln vulkanischen Ursprungs, die über eine vielfältige Tierwelt verfügen und durch den Priester und Dichter Ernesto Cardenal bekannt geworden sind. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung; Sie übernachten im Hotel Cabañas Paraiso.

 
 
 
11

11. Tag:Solentiname – Los Guatuzos – Colon – San Jorge – Moyogalpa – Playa Santo Domingo

Nach dem Frühstück brechen Sie auf, um das Naturreservat Los Guatuzos kennenzulernen. Dieses liegt an den Ufern des Rio Papaturro und ist Heimat von Kaimanen, Flussschildkröten und Reptilien. Auch verschiedene Affenarten und eine Vielzahl von Wasservögeln lassen sich bei genauem Hinsehen beobachten. In der ökologischen Station von Los Guatuzos unternehmen Sie einen Spaziergang und überqueren u. a. eine 100 m lange Hängebrücke. Im Anschluss fahren mit dem Privatboot über den Nicaraguasee nach Colon. Hier wartet bereits unser Fahrer auf Sie, um Sie in den Badeort San Juan del Sur zu bringen. Den Abend haben Sie zur freien Verfügung; die Strandpromenade bietet mit vielen kleinen Restaurants und Bars wunderbare Gelegenheiten für ein leckeres Fischessen. Übernachtung im Hotel Casablanca ** oder einer ähnlichen Unterkunft in San Juan del Sur.

 
12

12. Tag: San Juan del Sur – San Jorge – Moyogalpa – Charco Verde – Playa Santo Domingo

Am Vormittag haben Sie noch freie Zeit in San Juan del Sur. Dann fahren Sie zum Hafen von San Jorge und nehmen die Fähre zur Insel Ometepe. Von Moyogalpa, einer der Hauptstädte dieser Vulkaninsel, geht es weiter zu Ihrem Hotel an der schönen Playa Santo Domingo. Unterwegs besuchen Sie das sagenumwobene Charco Verde, bekannt für den dunkelgrünen See, die üppige Vegetation und zahlreichen Vögel. Sie übernachten im Hotel Villa Paraiso **(*) oder einer ähnlichen Unterkunft auf Ometepe.

 
 
13

13. Tag: Playa Santo Domingo – San Jorge – Granada City Tour – Besuch im Projekt Tio Antonio

Nach einem gemütlichen Frühstück verlassen Sie Ihr Hotel und machen sich auf den Weg zum Hafen Moyogalpa. Um die Mittagszeit geht es mit der Fähre zurück zum Festland und weiter in die Kolonialstadt Granada. Nachdem Sie Ihr Hotelzimmer bezogen haben, treffen Sie sich mit Ihrem Reiseleiter für einen Rundgang durch die Stadt. Sie besichtigen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z. B. den Convento & Museo San Francisco mit Statuen von der Insel Zapatera, die Kirche La Merced mit einer tollen Aussicht auf die Stadt und die Casa de los Tres Mundos. Außerdem sehen Sie sich den farbenprächtigen Markt mit seiner großen Auswahl an frischen Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen an. Unterwegs besuchen Sie das Projekt Tio Antonio mit einer eigenen Werkstatt für Hängematten. Übernachtung im Hotel La Pérgola **(*) oder einer ähnlichen Unterkunft in Granada.

 
14

14. Tag: Granada – Bootstour Las Isletas – Privatinsel Pico de Garza – Kochklasse – Granada

Am heutigen Morgen fahren Sie von Ihrem Hotel zum Nicaraguasee, wo Sie mit dem Boot zunächst entlang der Isletas fahren. Danach geht es zu einer Privatinsel, wo Sie die Zeit bis zum Nachmittag verbringen werden. Am Nachmittag steht ein Kochkurs in einem der beliebtesten Restaurants in der Stadt auf Ihrem Programm. Dabei lernen Sie einige typische Gerichte, wie bspw. Maistortilla, Vigoron oder Gallo Pinto vorzubereiten und lassen sie sich im Anschluss schmecken. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel La Pérgola **(*) oder einer ähnlichen Unterkunft in Granada.

 
 
15

15. Tag: Granada – Vulkan Masaya – „Pueblos Blancos” – Granada

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Nationalpark Vulkan Masaya, wo Sie den aktiven Krater Santiago besichtigen; ein imposanter Blick in die Tiefe, da dieser Schlund riesige Mengen von Gas ausstößt. Weiter geht es dann nach Catarina; hier genießen Sie die Aussicht über die Laguna Apoyo, einen ehemaligen Vulkankrater. An klaren Tagen können Sie von hier aus den Nicaragua-See und den Vulkan Mombacho sehen. Anschließend besuchen Sie noch die Pueblos Blancos und den Ort San Juan de Oriente, der für hochwertige Töpfereien bekannt ist. Dann geht es zurück nach Granada. Am Abend treffen Sie sich zu einem gemeinsamen Abendessen im Innenhof (Patio) eines berühmten Restaurants der Stadt, musikalisch umrahmt mit einer Serenade nicaraguanischer Volkslieder.

 
 
16

16. Tag: Adiós Nicaragua

Heute ist der Tag ihrer Abreise aus Nicaragua gekommen. Passend zu Ihrer Abflugzeit werden Sie von Ihrem Fahrer zum Flughafen Managua gebracht.

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
%
Info
Status
Reisezeit:
28.10.2016 - 12.11.2016
Preis:
2.445 €
 
Info:
EZZ 325 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
06.01.2017 - 21.01.2017
Preis:
2.445 €
 
Info:
EZZ 325 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
10.02.2017 - 25.02.2017
Preis:
2.445 €
 
Info:
EZZ 325 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
10.03.2017 - 25.03.2017
Preis:
2.445 €
 
Info:
EZZ 325 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.


verfügbar
wenige Plätze
aktuell ausgebucht, Optionen auf Anfrage

 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2
Max. Teilnehmerzahl: 10

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • Inlandsflüge (Economy Class )
  • 15 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • Tägliches Frühstück, 4x Mittagessen, 11x Abendessen
  • Exkursionen mit privater, lokaler deutschsprechender Reiseleitung
  • Private Transfers mit lokaler deutschsprechender Reiseleitung (Bitte beachten Sie, dass es auf Ometepe keine klimatisierten Fahrzeuge gibt)
  • Transfer im öffentlichen Boot mit Ihrer Reiseleitung laut Programm
  • Eintrittsgelder laut Reiseprogramm

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)
  • Touristenkarte bei Einreise (Ca. 10 USD/Person)

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Bitte beachten Sie, dass wir die Reise bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt absagen müssen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht sein.
  • Die genannten Hotels können abhängig von der Verfügbarkeit abweichen und durch vergleichbare Unterkünfte ersetzt werden. Die endgültige Hotelliste erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Reiseantritt mit Ihren Reiseunterlagen zugestellt.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers sind wir verpflichtet den Einzelzimmerzuschlag zu berechnen. Dieser wird sofort zurückerstattet, sobald sich ein Doppelzimmerpartner findet.
  • Diese Tour kann täglich als Privatreise ab zwei Personen gestartet werden. Preise erhalten Sie auf Anfrage.
  • Gepäck bei dem Flug von Managua nach San Juan de Nicaragua max. 13 kg pro Person. Zusätzliches Gepäck kann evtl. in Granada zwischengelagert werden.)

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Bildergalerie

imposante Kirche in Managua in Nicaragua wolkenverhangener Vulkan Concepción auf der Insel Ometepe Heiße Quellen von San Jacinto mit bewaldetem Hügel im Hintergurnd Stand mit exotischen Früchten in Nicaragua Kajakfahrer bei den Isletas von Granada in Nicaragua

Reise nach Nicaragua
Januar 2017

Liebe Frau Schmidt,

ich fand den Reiseverlauf in Nicaragua sehr ausgewogen, denn ich habe in der kurzen Zeit einen kleinen Eindruck von der
vielfältigen Landschaft (Berge, Wasser,Regen,-Trockenwald) und Kultur kennengelernt. Ich wäre gern noch länger an einigen
Orten (Inseln Solentiname und die Insel Ometepe) geblieben, doch dafür reichen 2 Wochen nicht und die aktiven Vulkane
sind es allemal wert, dass man sie sich näher anschaut. Unserem Reiseleiter Ramon von Oro Travel möchte ich ein ganz
grosses Kränzchen winden; er hat uns sein Land sehr nahe gebracht, hat uns viel erklärt und gezeigt, und es war ihm immer
wichtig, dass wir uns alle wohlfühlen.
Nicaragua ist wirklich eine Reise wert, wenn man noch abseits der grossen Touristenpfade etwas erleben möchte.

Es grüsst ganz herzlich!
Birgit O.