Vision21
zurück
anpassbar

Mietwagenrundreise Höhepunkte Ecuador

Quito, Baños, Riobamba, Cuenca, Guayaquil, Puerto López, Manta, Mindo

  • Drucken

Wenn von riesigen Vulkanen, weitem Andenhochland, wilden Vicunas, schönen Kolonial-Städten und bedeutenden Inka-Stätten die Rede ist - dann starten wir zu einer Rundreise durch Ecuador ...

Highlights:
  • Städte Quito, Baños, Cuenca, Guayaquil
  • Unterwegs im Nationalpark Cotopaxi
  • Insel Isla de la Plata: Das kleine Galápagos
  • Nebelwaldwanderung in Mindo
  • Zugfahrt um die Teufelsnase
  • Traditionelles Handwerk: Hutflechter + Goldschmiede
  • Historische Stätten: Ingapirca
  • Besteigung des Chimborazo bis 4.800 m
Verzierte Kuppeln der Kirche Compañia de Jesús in Quito in Ecuador
© Vision21
Vulkan Cotopaxi in Ecuador
Zug fährt durch die grüne Andenlandschaft von Ecuador
© Ministerio de Turismo del Ecuador
Ruinen einer Inka-Fundstätte in Ecuador
© Mintur - Ecuador
Blick auf die Kathedrale und über die Dächer Cuencas in Ecuador
© Mintur - Ecuador
Frau flechtet Hüte vor ihrem Haus in Ecuador
© Mintur - Ecuador
Wal springt aus dem Wasser an der Küste von Ecuador
ecaudorianische Küste mit Möwen und Booten

Ihre Reiseexperten

América Andina Destinationsspezialist Germaine Fonseca

Germaine Fonseca

Telefon: 0251 - 289194 04

E-Mail senden

Reisebeschreibung

Wenn von riesigen Vulkanen, weitem Andenhochland, wilden Vicunas, schönen Kolonial-Städten und bedeutenden Inka-Stätten die Rede ist – dann starten wir zu einer Rundreise durch Ecuador … Auf unserer 16-tägigen Mietwagenreise lernen Sie alle Höhepunkte des kleinen Landes am Äquator kennen.

Sie fahren durch Nationalparks, kommen an indigenen Dörfern vorbei, erleben eine abenteuerliche Bahnfahrt um die Teufelsnase und schauen Panamahut-Flechtern über die Schulter. Bunte Märkte und tausende Orchideen erfreuen Ihr Auge. Und Sie lernen wunderschöne Städte kennen: Ecuadors Hauptstadt Quito, den Thermalbadeort Baños, das mit Kolonialarchitektur reich bestückte Cuenca und das tropisch-exotische Flair der Hafenmetropole Guayaquil.

Sie besuchen die bedeutende Ruinenstätte Ingapirca, wandern durch den einzigartigen Nebelwald bei Mindo und besteigen den Vulkan Chimborazo. Ganz besonders wird es Ihnen auf der Pazifikinsel Isla de la Plata gefallen, von der die Ecuadorianer sagen, es sei das “Klein-Galápagos”. Denn auch dort ist die Tierwelt großartig. “Todo Ecuador” – alles ist dabei auf dieser Reise!

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
Info
Status
Reisezeit:
15.10.2018 - 31.12.2018
Preis:
2.315 €
Info:
EZZ: 475 € 
Status:

Ich möchte einen persönlichen Reisevorschlag / weitere Informationen zu dieser Reise.

Reisebeginn:

Reiseende:

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.

Hinweis:
Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft auch per E-Mail an info@america-andina.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


 
Hinweise
Nicht für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet. In der Regel kann die Reise aber Ihren Bedürfnissen angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2


Bitte beachte, dass wir die Reise bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt absagen müssen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht sein.

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • 15 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • Tägliches Frühstück
  • Flughafentransfer am Ankunfts- und Abreisetag
  • Taxi-Transfer zur Mietwagenfirma
  • Zugticket Teufelsnase
  • Exkursionen Isla de la Plata mit lokaler englischsprechende Reiseleitung und einem Lunch Paket
  • Mietwagen in der Kategorie  Suzuki Grand Vitara 2×4 oder vergleichbar inklusive aller Kilometer, CDW-Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung (Ausnahmen siehe Mietbedingungen), GPS, Zusatzfahrer, Straßenkarte, sowie 24-Stunden-Notfallnummer unserer Partner vor Ort. Detaillierte Mietwagenbedingungen auf Anfrage.
  • deutschsprechende Assistenz bei der Fahrzeugannahme in Quito
  • Handy für Lokalgespräche

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren
  • Für den Mietwagen: Benzin, Kaution, Straßengebühren, Zusatzversicherungen, Rückführungsgebühren, Mietwagenversicherung
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Reiseablauf

1

1. Tag: Ankunft in Quito

Willkommen in Ecuadors Hauptstadt Quito. Auf 2.820m gelegen, ist die Andenmetropole die weltweit höchst gelegene Hauptstadt der Welt. Sie werden bereits erwartet und von Ihrer lokalen Reiseleitung zum Hotel gebracht.

2

2. Tag: Quito

Ihre Reise beginnt mit einem freien Tag in Quito. Streifen Sie durch die Stadt und staunen, welchen Schatz an Baudenkmälern die historische Vergangenheit und die Kolonialzeit hier zusammengetragen haben. Bei einer Stadtbesichtigung lernen Sie die schön erhaltene Altstadt kennen, die bereits 1978 unter den Schutz der UNESCO gestellt wurde. Hübsche Kirchen, alte Herrenhäuser und prachtvoll angelegte Plätze ziehen Sie in den Bann. Vom runden Aussichtshügel “Panecillo” (Brötchen) aus haben Sie einen tolle Ausblick auf die Anden und die schneebedeckten Vulkangipfel.

 
3

3. Tag: Cotopaxi - Nationalpark - Baños

Heute nehmen Sie Ihren Mietwagen in Empfang, damit die Rundreise starten kann!

Beim nachfolgenden beispielhaften Reiseverlauf handelt es sich um einen Vorschlag. Da keine Eintrittsgelder einkalukuliert wurden, können Sie die Besuche eigenständig auswählen.

Heute besuchen Sie den Cotopaxi-Nationalpark, der seit 1975 geschütztes Hochlandgebiet ist und mit seinen 33.000 ha Fläche zu den attraktivsten Naturschutzgebieten des Landes gehört. Die typische Parámo-Landschaft mit ihrer kargen Vegetation fällt Ihnen ins Auge – und der majestätische Cotopaxi (5.897 m) dominiert das Bild! Trotz seiner Aktivität wird der Cotopaxi gerne bestiegen. Sie unternehmen eine Wanderung durch die Lahare-Felder, die entlang der Laguna Limpiopungo, einem See auf 3.800m Höhe am Fuße des Berges Rumiñahui gedeihen.

Am Nachmittag geht die Fahrt weiter über die legendäre Panamericana – ein  Schnellstraßen-System, das Alaska mit Feuerland verbindet – vorbei an zahlreichen indigenen Dörfern und durch abwechslungsreiche Landschaften. Am Abend sollten Sie das Thermalbad Baños erreicht haben, das zu Füßen des Vulkans Tungurahua liegt.

 
4

4. Tag: Baños und Umgebung

Lernen Sie heute auf den wenig befahrenen und teilweise nicht geteerten Panorama-Straßen die wunderschöne Region rund um Baños kennen und lieben. Bei schönem Wetter genießen Sie immer wieder tolle Ausblicke auf den aktiven Vulkan Tungurahua (5.016 m). Im Städtchen Baños selbst bieten sich Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, den Tag aktiv und abwechslungsreich zu gestalten. Und auch eine Wanderung in der Umgebung der Hacienda Leito ist ein Erlebnis.

 
5

5. Tag: Baños - Chimborazo - Riobamba

Auf landschaftlich spektakulärer Strecke fahren Sie dem schneebedeckten Vulkan Chimborazo (6.310 m) entgegen, der durch das Besteigen von Alexander von Humboldt und die Dokumentation berühmt wurde. Die Landschaft ist bizarr und vegetationsarm. Hier fühlen sich die seltenen Vicuñas, die zur Familie der Lamas gehören, wohl. Mit Glück können Sie die Tiere beobachten. Unsere Empfehlung: Begeben Sie sich auf die Spuren von Humboldt und steigen den Chimborazo bis zum Hermanos-Carrel Refugium auf 4.800 m auf. Belohnt werden Sie mit einer atemberaubenden Aussicht. Im Anschluss lenken Sie Ihren Mietwagen weiter durch die spektakuläre Landschaft und erreichen am Nachmittag Riobamba.

 
6

6. Tag: Riobamba - Alausí - Teufelsnase - Ingapirca - Cuenca

Heute heißt es zeitig aufzustehen, um ein abenteurliche Bahnfahrt zu erleben! In  Alausí steht der Zug bereit, der Sie eine Steilwand hinunter um die so genannte Teufelsnase (Nariz del Diablo) bis ins 100 m tiefer gelegene Sibambe bringt. Die Bahn erledigt das im Zickzackkurs durch wiederholtes Vor- und Zurückstoßen innerhalb von wenigen Minuten. Dank dieser technischen Meisterleistung konnten bereits Anfang des 20. Jahrhunderts die topographischen Hindernisse dieser Strecke überwunden werden.

Dann fahren Sie weiter nach Ingapirca. Die Ruinenstätte liegt auf einem Gras bewachsenen Hügel in 3.100 m Höhe ist das wichtigste Monument prähispanischer Kulturen in Ecuador. Anschließend geht  ihre Rundreise weiter nach Cuenca.

 
7

7. Tag: Cuenca

Cuenca, einst auf den Ruinen der alten Inkasiedlung Tomebamba gegründet, ist heute die drittgrößte Stadt Ecuadors. Sie bummeln durch die Gassen, in denen sich alte Herrenhäuser und Kirchen eng aneinanderreihen und erfreuen sich an den vielen architektonischen Zeugnissen der Kolonialzeit. In einer Panamahut-Fabrik schauen Sie den geschickten Hut-Flechtern über die Schulter. Der Nachmittag ist dem Kunsthandwerk und dem dörflichen Leben in der Region um Cuenca gewidmet. In Chordeleg fertigen Goldschmiede filigranen Schmuck, auf dem Obst- und Gemüsemarkt von Gualaceo beobachten Sie die Einheimischen beim Handeln und Einkaufen. Und auf einer Orchideenfarm bewundern Sie 12.000 verschiedene Orchideenarten. Anschließend fahren Sie zurück nach Cuenca.

 
8

8. Tag: Cuenca - Nationalpark Cajas - Guayaquil

Mit seinen zahlreichen Seen und der wunderschön hügeligen Landschaft ist der Nationalpark El Cajas einen Besuch wert. Dann wird es urban, denn die das nächste Ziel ist die tolle Hafenmetropole Guayaquil. Das tropische Flair, die vielen Lichter und Farben, die Gerüche von Hafen und Meer – besondern bei einem abendlichen Gang durch das restaurierte Viertel Las Peñas und über die Uferpromenade Malecon 2000 werden Sie begeistert sein.

 
9

9. Tag: Guayaquil - Ruta del Sol - Puerto López

Sie kehren Guayaquil den Rücken, um auf der Ruta del Sol an die Küste Ecuadors zu fahren. Die Straße führt durch savannenartige Landschaft auf die Halbinsel Santa Elena. Vorbei an kleinen Fischerdörfern gelangen Sie in eine Region mit üppig wucherndem Küstenregenwald und erreichen schließlich die kleine Fischerstadt Puerto López am Pazifik. Den Abend lassen Sie gemütlich in Ihrer Lodge ausklingen.

 
10

10. Tag: Puerto López - Isla de la Plata - Puerto López

Eine kleine Jacht setzt Sie auf die Insel Isla de la Plata über. “Klein Galápagos” sagen die Ecuadorianer, denn auch hier sind Blaufußtölpel, Fregattvögel, Seelöwen und viele weitere Exoten beheimatet, wie auf dem berühmten Archipel. Die Insel ist eine echte Alternative zu den berühmten Gálapagos-Inseln. Zwischen Juni und September kommen zudem riesige Buckelwale vorbei. Bestimmt einer der absoluten Höhepunkte auf Ihrer Rundreise.

Am Nachmittag können Sie die farbenfrohe Unterwasser-Welt durch die Taucherbrille beobachten. Und Sie haben Zeit, im klaren Wasser zu schwimmen, bevor Sie dann am frühen Abend zu Ihrer Lodge zurückkehren.

 
 
11

11. Tag: Naturreservat Pacoche

Sie lenken Ihren Mietwagen nach Pacoche, parken und machen sich auf eine Wanderung durch das tolle Naturreservat. Wundern Sie sich nicht über das laute Geschrei der Brüllaffen, die sind hier nämlich zahlreich vertreten. In Pacoche beziehen Sie auch Quartier für die Nacht.

 
12

12. Tag: Pacoche - Manta

Sie fahren nach Manta. Am Nachmittag können Sie entscheiden, was Sie unternehmen möchten: die Hafenstadt Manta erkunden, nach Montecristi fahren oder einen Entspannungsnachmittag am Strand von San Lorenzo planen.

 
13

13. Tag: Manta - Mindo

Fünf Stunden dauert die Fahrt nach Mindo in den Bergnebelwald. Diese Wälder  gehören zu den artenreichsten Gebieten unserer Erde- durchaus vergleichbar mit dem Regenwald von Amazonien. In Sachatamia angekommen, werden Sie von schillernden und bunten Kolibris empfangen, die dort überall herumflattern. Diese winzigen Vögel  sind wirklich ein Wunder der Natur. Sie wiegen nur zwischen 2 und 18 Gramm und bewegen ihre Flügel in einer unglaublichen Geschwindigkeit (3000 – 6000 Flügelschläge/Min.). Es ist fantastisch, sie zu beobachten, wenn sie schwebend den Nektar aus den Blüten trinken …

 
14

14. Tag: Bergnebelwald von Mindo

Etwa 120 verschiedene Kolibri-Arten gibt es in Ecuador. Wenn Sie heute Vormittag eine längere Wanderung durch die tropische Vegetation des Nebelwaldes von Mindo machen, werden sie viele von ihnen zu Gesicht bekommen. Halten Sie Ihre Kamera bereit! Sie gelangen auch an einen traumhaften Wasserfall, in dessen natürlichem Pool Sie ein erfrischendes Bad nehmen können. Der Nachmittag steht Ihnen frei zur Verfügung. So ist Zeit, um an einer der zahlreichen in Mindo angebotenen Abenteuer-Sportarten teilzunehmen oder zu einer weiteren interessanten Wanderung mit  Vogelbeobachtung aufzubrechen.

 
15

15. Tag: Mindo - Quito

Noch einmal können Sie die großartige Flora und Fauna des Bergnebelwaldes genießen und schöne Vögel beobachten. Nach einem ausgiebigen Frühstück sind Sie gestärkt für neue Abenteuer, bevor Sie dann am Nachmittag nach Quito zurück fahren, wo Ihre Rundreise endet.

 

 
16

16. Tag: Abreise oder Anschluss-Programm

Am Morgen erfolgt der Transfer von Ihrem Hotel in Quito zum Flughafen. Von dort startet Ihr Rückflug in Ihr Heimatland oder Ihr individuelles Anschluss-Programm in Galápagos.

 

Galápagos-Kreuzfahrt Motorsegler-Katamaran Nemo I
7 Tage , ab 1.825 €

Seymour Norte, Genovesa, Bartolomé, Isabela, Fernandina, Santiago, Daphne

Die Nemo ist ein Motorsegler-Katamaran, der auch das Segel für die Fahrt durch den Archipel hissen kann. Das elegante Schiff steht für Kreuzfahrten und Charterreisen zur Verfügung. Dieser Katamaran ist ideal für Familien oder eine Gruppe von Freunden, für Naturliebhaber oder Taucher (Tauchausrüstung an Bord).

Infos zum Schiff:
  • Schiffstyp: Motorsegler-Katamaran
  • Kapazität: 14 Passagiere, 6 Besatzung
  • Klasse: Standard
  • Baujahr: 1996, 2014 renoviert
  • Länge: 24,9 m
  • Breite: 10 m
  • Geschwindigkeit: 10 Knoten
Details und Reisetermine
Außenansicht des Segelkatamaran Nemo I von Galápagos
Essbereich am Außendeck des Segelkatamaran Nemo I von Galápagos
Esstische am Außendeck des Segelkatamaran Nemo I von Galápagos
Doppelkabine des Segelkatamaran Nemo I von Galápagos
Essbereich auf dem Segelkatamaran Nemo I von Galápagos

Individualreise Galápagos Insel-Hopping 5 Tage
5 Tage , ab 1.550 €

Erkundungen der Inseln mit Übernachtungen in Hotels

Fantastische Tierbeobachtungen, Wanderungen über Vulkanfelder, einsame Strände und unbewohnte Inseln, auf denen eine weltweit einzigartige Tierwelt zu Hause ist - bei unserem Insel-Hopping werden Sie verstehen, warum der Galápagos-Archipel zu den begehrtesten Reisezielen unserer Erde gehört. In nur fünf Tagen sehen Sie all das, wofür die Inseln berühmt sind.

Highlights:
  • Landleguane, Seelöwenkolonien und Vogelparadies
  • Bootstouren zu unbewohnten Inseln
  • Intensive, nahe Tierbeobachtungen
  • Schwimmen mit Schildkröten und Haien
  • Riesenschildkröten in natürlicher Umgebung
  • Charles Darwin-Forschungsstation
  • Wahlmöglichkeit: Mittelklasse-Hotels oder gehobene Kategorie
Details und Reisetermine
schlafender Seelöwe auf Galápagos
Zwei Vögel auf den Felsen vor der Küste auf Galapagos
Fünf Kakteenbäume auf Galápagos
Eidechse auf Galápagos
Kajaktour im türkisblauen Wasser auf Galápagos

Baustein Amazonaserlebnis Cuyabeno
5 Tage , ab 400 €

Cuyabeno-Lodge im Amazonasgebiet Ecuadors

Reisebaustein zur Cuyabeno-Lodge in Ecuador. Sie lassen den Lärm der Stadt zurück und gleiten auf dem Cuyabeno-Fluss in die geschützte Heimat der Secoya- und Siona-Indigenen. Dank seines Wasserreichtums besitzt dieses Urwaldgebiet eine üppige Flora, die Heimat unzähliger exotischer Tiere ist. Erkundungstrips zu Wasser und zu Land ermöglichen einzigartige Begegnungen mit Amazonasdelfinen, Tapiren und Papageien aus nächster Nähe. Ein Schamane weiht Sie in die Geheimnisse der Amazonas-Heilpflanzen ein.

Highlights:
  • eindrucksvolle Tier- und Naturerlebnisse
  • Besuche bei den Secoya und Siona
  • Begegnungen mit einem Schamanen
  • Wanderungen und Bootsexkursionen im Umkreis der Lodge
Details und Reisetermine
Krokodil im Amazonasgebiet
© Mintur: Ministerio de Turismo Ecuador
Einheimischer Mann aus Ecuador hält eine Schale vor seinen Mund und lacht
© Mintur - Ecuador
Spitze eines Bootes auf Fluss in Cuyabeno im Morgengrauen
Einheimische mit traditioneller Bemalung im Amazonasgebiet von Ecuador
© Ministerio de Turismo Ecuador
Vogelschwarm im Amazonasgebiet
© Mintur: Ministerio de Turimos Ecuador

Baustein eBike Tour Quito
1 Tage , ab 58 €

Quito aus einer ganz anderen Perspektive erleben

Heute erleben wir Quito mal aus einer ganz anderen Perpektive!
Mit dem eBike schlängeln wir uns mühelos entlang der Ciclovía - dem ausgebauten Radweg der Stadt - und unser Motor hilft uns, das hügelige Quito ganz entspannt zu erkunden. So fahren wir hoch hinauf auf den Panecillo, den schönsten Aussichtspunkt der Stadt und düsen von hier hinunter ins historische Stadtzentrum. Wir gelangen an die schönsten Plätze der Stadt und besuchen unter anderem die Plaza de la Independencia, die Kirchen Iglesia de la Compañía und San Francisco. Wir radeln außerdem in die grüne Lunge Quitos, den Park Metropolitano, in dem sogar eine Lama-Herde heimisch ist. Unser Reiseleiter kennt die besten Plätze und Geheimtipps in Quito, an die sich garantiert nicht jeder Tourist verirrt!

Highlights:
  • Plaza de la Independencia
  • Panecillo - schönster Aussichtspunkt von Quito
  • Iglesia de la Compañía & San Francisco
  • Park Metropolitano
Details und Reisetermine
Radfahrer an der Plaza de Independencia in Quito
© ebiker in Quito
eBike in Quito mit Einheimischen in Tracht
Verzierte Kuppeln der Kirche Compañia de Jesús in Quito in Ecuador
© Vision21
Blick auf Quito von oben


 


Persönliche Reiseberatung

América Andina
GmbH & Co. KG

Bernhardstr. 6–8
48153 Münster

Routenplaner
Wir sind für Sie erreichbar.
Mo. – Fr.: 09.30 – 18.00 Uhr

Fon +49 (0) 251 289 19 40
Fax +49 (0) 251 28 91 94 20
info@america-andina.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

América Andina Newsletter

Aktuelle Informationen immer zuerst erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren