© Turismo Chile

zurück

Mietwagenrundreise Südpatagonien und Feuerland

Torres del Paine, Perito Moreno, Ushuaia, Königspinguine

  • Drucken

Ein Abenteuer in berauschender Natur, fernab von Enge und Hektik: Im komfortablen Allrad-Mietwagen erkunden Sie den Nationalpark Torres del Paine, besuchen den Perito-Moreno-Gletscher und besuchen die nördlichste Königspinguin-Kolonie der Welt.

Highlights:
  • Flexibel und mit viel Zeit reisen
  • Abenteuerliche Durchquerung des Río Bellavista
  • Nationalpark Torres del Paine
  • Gletscher Perito Moreno
  • Feuerland-Nationalpark
  • Königspinguin-Kolonie


Schlagwörter zu dieser Reise
Leihwagen fährt durch Wälder ins Gebirge von Argentinien
© Vision21
Gruppe von Königspinguinen in Feuerland
© Turismo Chile
Wanderer blickt auf Bergmassiv im Torres del Paine Nationalpark
© Turismo Chile
eine Gruppe Guanacos blicken in die Kamera
Gesteinsbrocken mit Leuchtturm im Meer vor Ushuaia in Argentinien
© Ministerio de Turismo de la Nación/Tourismusministerium der Republik Argentinien

Deine Reiseexperten

América Andina Destinationsspezialist Antje Brautmeier

Antje Wiebracht


in Elternzeit
America Andina Destinationsspezialistin Kerstin Veix

Kerstin Veix

Telefon: 0251 - 289194 05

E-Mail senden

América Andina Geschäftsführerin Kathrin von Schiller

Kathrin von Schiller

Telefon: 0251 - 289194 01

E-Mail senden

Reisebeschreibung

Unsere Mietwagenreise durch Patagonien und Feuerland, Argentinien und Chile ist der Inbegriff der gesuchten Einsamkeit, einer berauschenden Natur und ganz sicher eine Möglichkeit, Enge und Hektik für 16 volle Tage hinter sich zu lassen. Mit Ihrem allradbetriebenen, komfortablen Mietwagen machen Sie sich auf den Weg von Punta Arenas durch die landschaftlichen Schönheiten und die endlosen Weiten Patagoniens.

Berühmtheiten wie der Torres-del-Paine-Nationalpark mit seinen bizarren, 1.000 Meter hohen Felsformationen, der Perito-Moreno-Gletscher mit seinen krachenden Eismassen und die sprichwörtliche patagonische Pampa lernen Sie kennen.

Dann setzen Sie nach Feuerland über. Sie steuern Ushuaia an, die südlichste Stadt der Welt, und den Feuerland-Nationalpark Tierra del Fuego. Wir garantieren Ihnen Eindrücke und Erlebnisse, wie sie nur so weit im Süden der Weltkugel zu finden sind. Und mittlerweile kommt es Ihnen bestimmt „normal“ vor, wenn Sie Ihren Mietwagen durch das kniehohe Wasser des Río Bellavista lenken müssen …

Eine kleine Sensation wartet auch auf Sie: Südlich von Onaisin hat sich seit jüngster Zeit eine kleine Kolonie von Königspinguinen angesiedelt. Außerhalb der Antarktis sind diese Tiere nicht freilebend zu beobachten. Nur hier auf Feuerland …

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
Info
Status
Reisezeit:
01.11.2018 - 31.03.2019
Preis:
2.810 €
Info:
Mietwagen der Kategorie J3, Pick Up 4×4 (Nissan Terrano Diesel oder vergleichbar)  
Status:

Ich möchte einen persönlichen Reisevorschlag/weitere Informationen zu dieser Reise.

Reisebeginn:

Reiseende:

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.

Hinweis:
Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung deiner Anfrage gelöscht. Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft auch per E-Mail an info@america-andina.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.


 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Nicht für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet. In der Regel kann die Reise aber Ihren Bedürfnissen angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2


Bitte beachten Sie, dass wir die Reise bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt absagen müssen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht sein.

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • 15 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • Tägliches Frühstück, 1 x Abendessen
  • Reservierung des Fährticket von Porvenir nach Punta Arenas für Passagiere und Auto (Bezahlung vor Ort)
  • 16 Tage Mietwagen der Firma Europcar Chile in der Kategorie J3, Pick Up 4×4 (Nissan Terrano Diesel oder vergleichbar) inklusive aller Kilometer, lokaler Steuern, CDW-Vollkaskoversicherung mit derzeit 300 USD Selbstbeteiligung (Ausnahmen siehe Mietbedingungen), Gebühr für den Grenzübertritt Argentinien, Straßenkarte, sowie 24-Stunden-Notfallnummer unserer Partner vor Ort. Detaillierte Mietwagenbedingungen auf Anfrage.

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Inlandsflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren
  • Für den Mietwagen: Benzin, Kaution, Straßengebühren, Zusatzversicherungen, Rückführungsgebühren, Mietwagenversicherung, GPS, Zusatzfahrer
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)
  • Fährticket von Porvenir nach Punta Arenas für Passagiere und Auto

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Bei der Tour handelt es sich um eine bewährte Route. Selbstverständlich kann die Reise noch weiter an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne!
  • Die genannten Hotels können abhängig von der Verfügbarkeit abweichen und durch vergleichbare Unterkünfte ersetzt werden. Die endgültige Hotelliste erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Reiseantritt mit Ihren Reiseunterlagen zugestellt.

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Reiseablauf

1

1. Tag: Mietwagenannahme in Punta Arenas und Fahrt nach Puerto Natales

Herzlich willkommen in Punta Arenas. Am Flughafen der größten Stadt im chilenischen Südpatagonien steht Ihr Mietwagen bereits bereit, mit Ihnen auf Tour durch Patagonien und Feuerland zu starten. Als erstes Ziel steuern Sie Puerto Natales an. Doch vergessen Sie es nicht, auf dem Weg dorthin bei der Pinguinkolonie in der Otway-Bay (Seno Otway) Halt zu machen und die possierlichen Tiere zu beobachten – ein erstes Erlebnis in der einmaligen Natur Patagoniens. Rund 250 km nordwestlich von Punta Arenas liegt Puerto Natales, Ihr erstes Etappenziel. Die Hafenstadt, 1911 gegründet, liegt am Última-Esperanza-Fjord. Idealer Ausgangspunkt für Exkursionen in den Torres del Paine-Nationalpark, den Nationalpark Bernardo O’Higgins sowie für Feuerland- und Patagonien-Touren. Das Klima ist ganzjährig rau, meist mit kalten Winden gepaart. Übernachtung in der AquaTerra Lodge.

Fahrstrecke: ca. 270 km auf Teerstraßen

2

2. Tag: Torres del Paine: Wo bizarre Felsformationen in den Himmel ragen

Heute fahren Sie in einen der schönsten und bekanntesten Nationalparks weltweit: den Torres del Paine Nationalpark. Zahlreiche Lagunen, Gletscher und bizarre Felsformationen zeichnen diese Region aus. Er wurde benannt nach den drei steil in den patagonischen Himmel ragenden Granitspitzen. Wer möchte, der kann unterwegs die Höhle des Milodón besuchen, die Reste eines Urfaultiers (etwa 10.000 Jahre alt) wurden hier gefunden. Übernachtung im Hotel Las Torres.

Fahrstrecke, je nach gebuchter Hosteria: ca. 140 – 180 km auf Schotter- und Teerstraßen.

 
3

3. und 4. Tag: Unterwegs im Nationalpark Torres del Paine

Diese beiden Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Je nach Lust, Laune und Wetter können Sie eine Wanderung im Park unternehmen. Eine der bekanntesten ganztägigen Wandertouren führt Sie zur Lagune unterhalb der Las Torres, der Felsformation, die dem Park seinen Namen gibt. Oder buchen Sie vor Ort die Bootsfahrt zum Gletscher Grey.

 
4

5. Tag: Auf nach Argentinien – Ziel: El Calafate

Heute verlassen Sie den Torres del Paine-Nationalpark wieder und fahren über die argentinische Grenze nach El Calafate, Ausgangspunkt für Exkursionen in den Gletscher-Nationalpark Los Glaciares, in dem sich der bekannte Eis-Riese Perito Moreno befindet. Übernachtung im Hotel Sierra Nevada.

Fahrstrecke: ca. 250 km auf Schotter- und Teerstraßen

 
5

6. Tag: Perito Moreno Gletscher: Wo Eisblöcke lautstark in die Tiefe stürzen

Am heutigen Tag wartet eines der wohl unvergesslichsten Naturschauspiele auf Sie: Der Perito Moreno-Gletscher und seine krachenden Eismassen. Nach etwa 45-minütiger Fahrt im Mietwagen erreichen Sie den gigantischen Gletscher. Nach einer kurzen Wanderung erreichen Sie den Kanal der Eisschollen und gelangen zu verschiedenen Aussichtspunkten, die tolle Blicke über die Eisberge gewähren. Erleben Sie spektakuläre Abbrüche kleinerer und größerer Eisblöcke, die sich in mehr als 60 Metern Höhe von den Frontalwänden abtrennen und tosend in den Lago Argentino stürzen. Täglich bewegen sich die Eismassen etwa zwei Meter vorwärts. Von den Besucherterrassen, die gegenüber der Gletscherfront liegen, haben Sie eine herrliche Aussicht auf dieses Spektakel.

 
6

7. Tag: Fahrt durch die patagonische Pampa nach Río Gallegos

Heute brechen Sie früh auf und fahren mitten durch die patagonische Pampa Richtung Río Gallegos. Nach ca. 4 Stunden und 300 km Fahrt durch flaches Grasland, auf denen Sie oft Kilometer weit gucken können, erreichen sie Río Gallegos, Hauptstadt der Provinz Santa Cruz. Die Stadt befindet sich am Südufer des Río Gallegos, kurz vor dessen Mündung in den Atlantik. Ehemals der wichtigste argentinische Marinestützpunkt während des Falkland/Malwinen-Krieges, ist Río Gallegos heute durch seine Hafenlage ein wichtiges Versorgungszentrum der Provinz. Übernachtung im Hotel Patagonia.

Fahrstrecke: 310 km auf Teerstraßen

 
7

8. Tag: Mit der Autofähre nach Feuerland übersetzen: Ziel ist die Estancia Rolilto bei Río Grande

Sie verlassen Río Gallegos und fahren mit dem Mietwagen bis zur chilenischen Grenze und weiter nach Punta Delgada. Dort frequentiert eine kleine Fähre etwa alle 30 Minuten nach Feuerland (Fähre zahlbar vor Ort). Sie lassen sich mit Ihrem Wagen übersetzen und passieren erneut die Grenze nach Argentinien. Entlang der Atlantikküste fahren Sie bis nach Río Grande. Die etwa 70.000 Einwohner große Stadt an der Mündung des gleichnamigen Flusses ist wirtschaftliches Zentrum Feuerlands. Ca. 90 km weiter südlich liegt Ihre nächste Unterkunft – die authentische Estancia Rolitio, wo Sie schon mit einem landestypischen Abendessen erwartet werden.

Fahrstrecke: ca. 445 km.

 
 
8

9. Tag: Río Grande – Ushuaia, die südlichste Stadt Argentiniens

Heute fahren Sie von Río Grande nach Ushuaia, der südlichsten Stadt Argentiniens und Hauptstadt Feuerlands. Der Name der Stadt am Beagle-Kanal bedeutet übersetzt soviel wie „Bucht, die nach Osten blickt“. Zu empfehlen ist ein Besuch des nahe gelegenen Nationalparks. Übernachtung im Hotel Campanilla.

Fahrstrecke ca. 150 km.

 
9

10. Tag: Unterwegs im Feuerland-Nationalpark

Heute lassen Sie den Mietwagen stehen und genießen den autofreien Tag im Feuerland-Nationalpark Tierra del Fuego. Der Park liegt nur rund 20 km von Ushuaia entfernt an der Grenze zu Chile. Steile Klippen, riesige Gletscher und dichter Regenwald bestimmen die atemberaubende Landschaft, die Sie entdecken werden.

 
10

11. Tag: Mit dem Boot auf den Beagle-Kanal

Tag zur freien Verfügung. Wir empfehlen eine Bootstour. Mit dem Boot geht es hinaus auf den Beagle Kanal, eine Wasserstraße, die den Atlantik mit dem Pazifik verbindet, gleichzeitig südlichste Begrenzung Feuerlands ist und Staatsgrenze zwischen Argentinien und Chile. Sie werden feststellen, dass Sie vom Wasser aus den schönsten Blick auf Ushuaia haben. Im Kanal liegen einige verstreute Inseln, die Sie ansteuern. Dort nisten beispielsweise unterschiedliche Kormoran-Arten. Auch Seelöwen machen es sich gerne auf den Felsen bequem. (Ausflug optional, gerne sind wir Ihnen bei der Organisation behilflich. Preise erhalten Sie auf Anfrage).

 
11

12. Tag: Mit dem Allradwagen durch den Río Bellavista - Lago Blanco

Heute liegt ein spannender Abschnitt Ihrer Mietwagenreise vor Ihnen, denn das Können Ihres allradbetriebenen Wagens ist gefragt. Sie überqueren die Grenze nach Chile über den Paso Bella Vista (01.11.-30.04. von 9-22 Uhr geöffnet), einen kleinen, wenig frequentierten Grenzübergang über den Río Bellavista. An diesem Grenzübergang gibt es keine Brücke und der Fluss, dessen Wasser meist knietief steht, muss mit dem Fahrzeug durchquert werden. Die 15 km vom Paso Bellavista bis zum Lago Blanco sind nur mit dem Geländefahrzeug zu bewältigen. Ihr Fahrzeug sollte es problemlos schaffen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Lago Blanco. Übernachtung in der Hostería Las Lengas.

Fahrstrecke: ca. 320 km.

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor Ort über den Zustand der Straße und fragen Sie die Zollbeamten, an welcher Stelle die Überquerung des Flusses am sichersten möglich ist. Vergewissern Sie sich vor der Durchquerung über die Wassertiefe.

 
12

13. Tag: Auf der Fahrt nach Porvenir Königspinguine in freier Natur erleben

Durchs Landesinnere fahren Sie bis an die Küste nach Villa Camerón. Auf Ihrer Fahrt entlang der zerklüfteten Küste sollten Sie einen Halt südlich von Onaisin einlegen, wo sich seit jüngster Zeit eine kleine Kolonie von Königspinguinen angesiedelt hat. Königspinguine gehören zu den Tieren auf der Welt, die man eigentlich nur in Zoos zu Gesicht bekommt. Es sei denn, man reist in die Antarktis, um sie in Freiheit zu erleben. Denn dort, auf den subantarktischen Inseln, ist die zweitgrößte Art der Pinguine zu Hause. Riesige Brutkolonien befinden sich beispielsweise auf Südgeorgien und Feuerland. Und auch wenn der Bestand als stabil gilt und man sich eigentlich keine Sorgen machen muss, erregt die kleine Kolonie von 45 Königspinguinen auf Feuerland Aufmerksamkeit, denn sie ist die einzige auf ganz Feuerland. Entlang der Bahia Inútil (die „nutzlose Bucht“) fahren Sie weiter bis nach Porvenir. Mit knapp 5.000 Einwohnern ist Porvenir eine Kleinstadt, aber die größte chilenische Stadt auf Feuerland. Porvenir ist durch eine Fähre über die Magellanstraße mit dem chilenischen Festland und der Stadt Punta Arenas verbunden. Übernachtung in der Hostería Yendegaia.

Fahrstrecke: ca. 240 km auf Schotterstraßen.

 
13

14. Tag: Abschied von Feuerland – Überfahrt nach Punta Arenas

Heute verlassen Sie die Insel Feuerland wieder. Sie schiffen sich für die Überquerung der Magellanstraße auf dem Fährschiff ein und setzen von Porvenir nach Punta Arenas über. Die Überfahrt dauert ca. 2,5 Stunden. In der kolonialen Hafenstadt Punta Arenas ist die Seefahrerzeit immer noch spürbar.
Bitte beachten Sie, dass die Fährüberfahrt stark witterungsabhängig ist. Die Magellanstraße gehört zu den schwierigsten schiffbaren Gewässern, da sie starken Strömungen ausgesetzt ist. Ausfälle und Verspätungen liegen außerhalb unseres Einflussbereiches. Übernachtung im Hotel La Yegua Loca.

Hinweis: Die Fähre kann vorab nur reserviert werden, zahlbar ist sie dann vor Ort. Die Kosten für 1 Auto und 2 Passagiere betragen derzeit ca. 70,00 EUR (Stand Juni 2018).

 

 
14

15. Tag: Tag zur freien Verfügung

Der Tag heute in Punta Arenas steht Ihnen für Planungen zur freien Verfügung. Wenn Sie es am ersten Tag Ihrer Rundreise nicht geschafft haben, an die Otway-Bay zu fahren, ist heute dazu Gelegenheit. Dort können Sie eine Pinguin-Kolonie beobachten. Dies ist die Jahreszeit, in der die Tiere an Land kommen, um ihre Eier auszubrüten und die Jungen großzuziehen. Gut gekennzeichnete Wege und unauffällige Beobachtungsplätze geben den Besuchern die Möglichkeit, die putzigen Geschöpfe in ihrem natürlichen Lebensraum zu erleben. Jedoch sollte man sich strikt an die markierten Wege halten, um nicht versehentlich die Pinguine zu erschrecken oder gar die in flachen Bodenhöhlen angelegten Nester zu zerstören.

 
15

16. Tag: Abgabe Ihres Mietwagens

Bitte geben Sie heute Ihren Mietwagen zurück. Wir hoffen, Sie hatten eine erlebnisreiche Rundreise und nehmen Feuerland und Patagonien in vielen Bildern mit nach Hause.

 

Mietwagenrundreise Mendoza und Cuyo
7 Tage , ab 885 €

Weinregion, Aconcagua und Talampaya Nationalpark

Durch Weinberge und üppige Gärten, karge Schluchten und bizarre Landschaften führt Sie unsere Mietwagentour in der nordargentinischen Region Cuyo: Aconcagua – Barreal Blanco – Stausee Cuesta del Viento – Talampaya-Nationalpark und Valle de Luna, San Juan und Mendoza.

Highlights:
  • Weinbaugebiete
  • Talampaya-Nationalpark
  • Valle de la Luna (Mondtal)
  • Kulturstadt San Juán
  • Barreal Blanco (trockener See)
  • Cuesta del Viento (Surfparadies)
Details und Reisetermine

Schlagwörter zu dieser Reise
Lagune im Aconcagua Nationalpark mit schneebedeckten Gipfeln
© Matthew Williams-Ellis
Fluss in der Provinz Mendoza
© Matthew Williams-Ellis
herunterhängende Weinrebe im Weingut La Azul in Argentinien
© Matthew Williams-Ellis
Straße in der Provinz Mendoza mit Bergen und Sonnenuntergang
© Matthew Williams-Ellis
Gebirgsformation im Nationalpark Talampaya in Argentinien
© Matthew Williams-Ellis

Mietwagentour in Nordwest-Argentinien mit Wanderungen
7 Tage , ab 830 €

Salta, Cafayate, Cachi, Berg der 7 Farben, Wanderungen

Die Region um Salta ist wie gemacht für eine Rundreise im Mietwagen – um so mehr, wenn Sie gern wandern! Die verwinkelte Landschaft dieser Region hält zahllose Entdeckungen für Sie bereit.

Highlights:
  • Wandern
  • Lama-Hiking
  • Kolonialstadt Salta
  • Weinstadt Cafayate
  • Bizarre Wüstenlandschaft
Details und Reisetermine

Schlagwörter zu dieser Reise
Straße durch schief aussehendes Gestein in Argentinien
© Matthew Williams-Ellis
im Dunkeln erleuchtete Kathedrale von Salta in Argentinien
© Matthew Williams-Ellis
Hinter Purmamarca erstreckt sich der Hügel der sieben Farben in Argentinien
© Matthew Williams-Ellis
Kaktus in Argentinien
© Matthew Williams-Ellis
Blick aus der Gondel über die Stadt Salta in Argentinien


 


Persönliche Reiseberatung


Unsere Anschrift

América Andina
GmbH & Co. KG

Bernhardstr. 6–8
48153 Münster

+49 (0) 251 289 19 40
+49 (0) 2 51 – 28 91 94 20
info@america-andina.de

Routenplaner

Newsletter abonnieren

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte aktuelle Infos und Reise-Tipps zu unseren Touren in Lateinamerika.

Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft auch per E-Mail an info@america-andina.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontaktformular

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.

Hinweis:
Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung deiner Anfrage gelöscht. Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft auch per E-Mail an info@america-andina.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.