© Vision21 – www.vision21.de

América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Mietwagenrundreise Mendoza und Cuyo

Weinregion, Aconcagua und Talampaya Nationalpark

  • Drucken

Highlights:

  • Weinbaugebiete
  • Talampaya-Nationalpark
  • Valle de la Luna (Mondtal)
  • Kulturstadt San Juán
  • Barreal Blanco (trockener See)
  • Cuesta del Viento (Surfparadies)
Lagune im Aconcagua Nationalpark mit schneebedeckten Gipfeln
© Matthew Williams-Ellis

Reisebeschreibung

Durch Weinberge und üppige Gärten, karge Schluchten und bizarre Landschaften führt Sie unsere Mietwagentour in der nordargentinischen Region Cuyo.

Unter den höchsten Gipfeln der Anden reisen Sie von Mendoza zum strahlend hellen Barreal Blanco, einem ausgetrockneten See – um einige Kilometer weiter ein veritables Surferparadies zu entdecken, den grün funkelnden Stausee Cuesta del Viento.

Skurrile Felsformationen im Talampaya-Nationalpark und dem berühmten Mondtal“ Valle de la Luna im Ischigualasto-Reservat verzaubern Ihre Imagination.

Die letzte Station dieser facettenreichen Reise ist die Kulturstadt San Juan mit ihrer avantgardistischen Architektur, bevor Sie in die Gärten Mendozas zurückkehren – bereit zum Rückflug nach Deutschland, oder zu einem weiteren Abenteuer in Lateinamerika …

Reiseablauf

1

Tag 1: Mendoza

Am Flughafen oder Bus-Terminal von Mendoza wartet bereits Ihr englischsprachiger Reiseleiter auf Sie, der Sie zur Autovermietung begleitet. Nachdem Sie Ihren Wagen übernommen haben, bleibt Ihnen an diesem Tag noch freie Zeit für Erkundungen in Mendoza – und für eine Fahrt durch die Weinberge, wo Sie das Hotel Winehouse Club Tapiz finden, Ihre Unterkunft für die kommende Nacht.

2

Tag 2: Mendoza – Aconcagua – Uspallata

Das wahre Dach der Anden ist das erste Ziel Ihrer Tour: Den 6.962 m hohen Aconcagua, einen Gipfel der Superlative: In ganz Südamerika – nein: in ganz Amerika! – gibt es keinen höheren Berg; und weltweit kommen nur die Hochgebirge Asiens dem Himmel noch näher. Am besten starten sie Ihre heutige Fahrt zum schönsten Aussichtspunkt der Region gleich nach dem Frühstück. Zuerst verlassen Sie die Randbezirke und die Weinbaugebiete von Mendoza in südlicher Richtung über die Ruta Nacional 40. In Perdriel folgen Sie der RN 7 nach Westen und passieren den Portrerillos-Stausee. In Uspallata folgen Sie weiter der RN 7, die von hier aus direkt zur chilenischen Grenze führt. Nach einem kurzen Check-in zum Aconcagua-Regionalpark können Sie in ca. 40 min. auf einem Höhenweg zur Laguna de los Horcones wandern, dem Scheitelpunkt Ihrer Reise auf 2.950 m Höhe. Falls Ihnen der Aufstieg nicht schon den Atem genommen hat, wird das jetzt der fantastische Ausblick auf die Südwand des Aconcagua erledigen … Auf der Rückfahrt lohnt sich ein kurzer Halt am Puente del Inca, einer natürlich entstandenen Brücke über den Río Mendoza. Ihr Zimmer für die nächste Nacht ist im Hotel Los Condores in Uspallata reserviert.

Fahrstrecke: ca. 265 km

 
3

Tag 3: Uspallata – Barreal

Auf der Ruta Provincial 39 verlassen Sie Uspallata heute in nördlicher Richtung, mit den Ausläufern der Anden als treue Begleiter auf der linken Seite. Nach einigen Kilometern endet der asphaltierte Teil der Strecke; der weitere Verlauf bis zur Grenze der Provinz San Juan ist geschottert. Sie passieren den 12 km langen Barreal Blanco, einen ausgetrockneten See im Naturschutzgebiet Pampa del Leoncito, dessen große, strahlend helle Fläche zu einem Zwischenstopp reizt. 25 km vor Barreal ist das astronomische Zentrum CASLEO (Complejo Astronómico El Leoncito) eine weitere lohnende Station. Wir empfehlen aber, zunächst vorbeizufahren, und nach einem guten Abendessen in Barreal noch einmal zurückzukommen: Der klare Nachthimmel wird Sie mit einem besonders schönen Blick auf die Sterne belohnen. Wenn Sie an einem Besuch des CASLEO interessiert sind, sollten Sie vorab mit dem Personal der Posada El Alemán in Barreal Kontakt aufnehmen. Für die Nacht kehren Sie im Hotel La Querencia ein.

Fahrstrecke: 115 km

 
4

Tag 4: Barreal – Rodeo

Das Tal zwischen Barreal und Calingasta ist eine grüne Oase am Río Los Patos; sein Wasser erlaubt hier den Anbau von Kürbissen, Thymian und Lavendel. Barreal hat sich zu einem beliebten Ausgangspunkt für Wander- und Trekkingtouren entwickelt – kein Wunder, denn hinter den Gärten des Städtchens ragen Cordillera Ansilta mit ihren sieben Gipfeln, der 6.720 m hohe Cerro Mercedario und der Aconcagua als imposante Kulisse auf. Sie folgen dem Río San Juan nach Norden, via Tamberías und Calingasta. Über den Portillo-del-Colorado-Pass (2.600 m) und die heißen Quellen von Pismanta erreichen Sie Rodeo am Stausee Cuesta del Viento. Die grüne Wasserfläche lädt besonders in den Morgenstunden zu einer Kajaktour ein – bis am Nachmittag der Wind auffrischt, der den See in ein kleines Surfparadies verwandelt, mitten in einer faszinierend kargen Landschaft. Sie übernachten in der Posada Posta Huayra in Rodeo.

Fahrstrecke: 247 km

 
5

Tag 5: Rodeo – San Agustín de Valle Fértil

Nach einem erfrischenden Spaziergang am See brechen Sie wieder auf und folgen dem Río Jáchal, der zwischen Rodeo und San José de Jáchal ein kleines Kunstwerk der Natur geschaffen hat: Bald graviert der Fluss seine Schleifen in weite Schotterbänke, bald zwängt er sich durch enge Felsspalten, auf dem besten Weg, ein richtiger Canyon zu werden … Mit San José erreichen Sie schließlich einen Ort, an dem die Zeit stillzustehen scheint. Das anthropologische Museum „Ricardo Prieto“ lohnt einen Besuch, bevor Sie in nordöstlicher Richtung weiterfahren. Die Ruta Nacional 150 überquert den kleinen Gebirgszug der Sierra Negra und bietet an zahllosen Stellen Ausblicke auf wunderschöne Landschaftsbilder. Bis 14 Uhr sollten Sie das berühmte „Valle de la Luna“ erreichen, in dem Sie abenteuerliche Gesteinsformationen erkunden. Folgen Sie einfach der Route, die Ihnen der lokale Guide empfiehlt, zur „Bocciabahn“, zur „Sphinx“, zum „U-Boot“ und zum „Pilz“ – ein faszinierendes Spiel für Ihre Imagination! Am Abend erreichen Sie San Agustín de Valle Fértil und übernachten in der Hostería Valle Fértil.

Fahrstrecke: 234 km

 
6

Tag 6: San Agustín de Valle Fértil – Talampaya – San Agustín de Valle Fértil

Heute sollten Sie früh aufbrechen, um genug Zeit für das Highlight dieses Tages zu haben – den Nationalpark Talampaya, ein wahrer Schatz der Erdgeschichte und vielfarbiges Kunstwerk der Erosion mit reichen Fossilienlagerstätten. Am Abend kehren Sie nach San Agustín de Valle Fértil zurück, wo Sie übernachten.

Fahrstrecke: 226 km

 
7

Tag 7: San Agustín – San Juan

Am letzten Tag Ihrer Tour geht es weiter nach Süden auf der befestigten Ruta Provincial 510, bis zur Ruta Nacional 141, der Sie in westlicher Richtung folgen. Nach ca. 150 km lohnt sich ein Stopp am Wallfahrtsort der Diffunta Correa – die Verehrung dieser Volksheiligen an ihrem Grab zeigt lateinamerikanische Frömmigkeit in all ihren bunten Spielformen. Ein ganz anderes Bild erwartet Sie in San Juan, einer vielseitigen und grünen Stadt mit vielen Gebäuden im avantgardistischen Stil der 1940er und 1950er Jahre. Zahlreiche Ausstellungen lohnen einen Besuch, z. B. das naturwissenschaftliche Museum, in dem Sie Fossilien aus dem Ischigualasto-Reservat finden. Nach weiteren 170 km erreichen Sie Mendoza, wo Sie Ihren Mietwagen zurückgeben. Vom Flughafen aus treten Sie die Rückreise an, oder starten ein weiteres Abenteuer in Argentinien …

Fahrstrecke: 408 km

 

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
%
Info
Status
Reisezeit:
01.07.2016 - 30.11.2016
Preis:
1.295 €
 
Info:
Kategorie Sport – Renault Duster 4x4 oder ähnlich 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
01.07.2016 - 30.11.2016
Preis:
885 €
 
Info:
Kategorie Medium – GM Corsa 4-türer oder ähnlich 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
01.12.2016 - 20.12.2016
Preis:
900 €
 
Info:
Kategorie Medium – GM Corsa 4-türer oder ähnlich 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
01.12.2016 - 20.12.2016
Preis:
1.330 €
 
Info:
Kategorie Sport – Renault Duster 4x4 oder ähnlich 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
01.01.2017 - 31.10.2017
Preis:
875 €
 
Info:
Kategorie Medium - GM Corsa 4-Türer oder ähnlich 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.


verfügbar
wenige Plätze
aktuell ausgebucht, Optionen auf Anfrage

 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • Tägliches Frühstück
  • Private Transfers mit lokaler englischsprechender Reiseleitung vom Flughafen Mendoza zur Mietstation
  • Eintrittsgelder laut Reiseprogramm
  • 7 Tage Mietwagen der Firma Alamo in der Kategorie Medium (GM Corsa 4-Türer oder vergleichbar) inklusive aller Kilometer, lokaler Steuern, CDW-Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung (Ausnahmen siehe Mietbedingungen), GPS, Straßenkarte, sowie 24-Stunden-Notfallnummer unserer Partner vor Ort. Detaillierte Mietwagenbedingungen auf Anfrage.

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Inlandsflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Die im Reiseverlauf genannten Hotels gelten vorbehaltlich Verfügbarkeit. Sollte eines oder mehrere der genannten Hotels ausgebucht sein erfolgt die Unterbringung in vergleichbaren Unterkünften.
  • Bei der Tour handelt es sich um eine bewährte Route. Selbstverständlich kann die Reise noch weiter an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne!
  • Dieses Reiseangebot kann nur mit einem weiteren Reisebaustein kombiniert werden oder dient dazu, Ihre Reise individuell zu verlängern.
  • Da die Haftpflichtversicherung in Chile und Argentinien nur eine sehr geringe Deckungssumme hat, empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Zusatzversicherung. Näherer Informationen erhalten Sie zum Beispiel bei der ARISA in Luxemburg unter der Rubrik „Traveller Police“.

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Bildergalerie

Lagune im Aconcagua Nationalpark mit schneebedeckten Gipfeln Fluss in der Provinz Mendoza herunterhängende Weinrebe im Weingut La Azul in Argentinien Straße in der Provinz Mendoza mit Bergen und Sonnenuntergang Gebirgsformation im Nationalpark Talampaya in Argentinien
Bildnachweise (Bildname/Copyright):
1 Aconcagua Nationalpark / Matthew Williams-Ellis
Mendoza Fluss / Matthew Williams-Ellis
Weinrebe / Matthew Williams-Ellis
Mendoza Provinz - Straße / Matthew Williams-Ellis
Gebirgsformation / Matthew Williams-Ellis

Baustein Tierparadies Esteros de Iberá

Der Iberá See ist eines der letzten Paradiese in Südamerika, wo die wilden Tiere noch die Hauptdarsteller sind und sich in ihrer Vielfalt aus nächster Nähe beobachten lassen. Vor dem Hintergrund glitzernder Gewässer und farbintensiver Sonnenuntergänge bekommen diese Begegnungen im Gedächtnis naturliebender Besucher für immer einen speziellen Platz. Das gemütliche Ambiente Ihrer Lodge ist in die...

Highlights:
  • Tierbeobachtungen
  • Bootstouren
  • Wanderungen
  • Allrad-Touren
 

Baustein Iguazú und Regenwaldlodge

Über staubige Pisten geht es ins Herz des Nationalparks Iguazú. Dichtes Blätterwerk und Lianen halten Ihre urgemütliche Dschungellodge dicht umschlungen und bald verlieren auch Sie sich im Grün des Regenwalds. Im diffusen Licht der Morgensonne nähern Sie sich im Boot leise den Galeriewäldern am Ufer mit seinen bunt gefiederten Bewohnern. Spezialisierte Guides, Lehrpfade, Laufbrücken und...

Highlights:
  • Wasserfälle von Iguazú
  • Aufenthalt in Regenwald-Lodge
  • Wanderungen und Boots-Touren