© Vision21 – www.vision21.de

América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Gruppenreise Kolumbien von Süd nach Nord

Bogotá, San Agustín, Popayán, Kaffeezone, Medellín, Cartagena

  • Drucken

Highlights:

  • Bogotá – mit Bike-Rundfahrt!
  • Archäologische Stätte San Agustín
  • Städte Popayán, Guadalajara de Buga, Medellín, Cartagena
  • Puracé-Nationalpark
  • Kaffee-Tour und Übernachtung auf Kaffee-Hacienda
  • Quindío-Wachspalmen im Valle de Cocorá
  • Strandurlaub
Steinfigur in der archäologischen Stätte von San Agustín
© Vision21

Reisebeschreibung

Unsere Reise-Idee „Facetas de Colombia“ hat von allem etwas und für jeden etwas: Einen Eindruck von der Vielfältigkeit der Landschaft bekommen wir zum Beispiel auf der Fahrt durch Nebelwälder, durch das Quellgebiet der wichtigsten Flüsse Kolumbiens, über den auf der Baumgrenze liegenden, endlos erscheinenden Páramo mit seinen Krüppelgewächsen bis an die flache Küstenregion der Karibik. Dort angekommen, entdecken wir die wohl schönste Stadt Südamerikas, Cartagena de Indias, und genießen es, die Seele baumeln zu lassen.

Schließlich haben wir bis dahin schon ordentlich was geleistet: Mit dem Fahrrad sind wir durch die Hauptstadt Bogotá geradelt, die Kolonialstädte Popayán und Medellín, so schön, dass die Einheimischen ihr gleich mehrere Namen verpassten, haben wir auf Schusters Rappen kennengelernt. Und im Mekka der Archäologie, San Augustín, sind wir stundenlang auf Entdeckungstour gewesen, um zu sehen, wo indianische Ureinwohner vor mehr als 3000 Jahren Rätsel aufgebende Steinfiguren und riesige Grabkammern hinterlassen haben. Es ist eines der wichtigsten Zeugnisse uralter Kulturen Südamerikas.

Weil der Kaffee zu Kolumbien gehört wie das Bier zu Bayern, haben wir natürlich in der so genannten Kaffeezone alles rund um den Anbau der Pflanzen, über Ernte und Verarbeitung gelernt. Ganz stilecht wohnten wir diese Tage auf einer Kaffee-Hazienda. Und auch für Kolumbiens Nationalbaum, die riesige Quindio-Wachspalme, die bis zu 60 Meter hoch werden kann, haben wir uns bei einer Wanderung durchs Valle de Cocorá in Natura Zeit genommen… Hier kommt der detaillierte Ablauf dieser 15-tägigen Reise mit zwei möglichen Verlängerungsprogrammen.

Reiseablauf

1

Tag 1 (Freitag): Willkommen in Bogotá

Anreise nach Bogotá in Eigenregie. Am Flughafen werden wir bereits von unserem englischsprachigen Reiseleiter erwartet, der uns zum Hotel begleitet. Dort angekommen, können wir ausspannen und uns von der Anreise erholen. So sind wir fit für den kommenden Tag, den wir mit einer Erkundung der kolumbianischen Hauptstadt beginnen wollen.

 
2

Tag 2 (Samstag): Die kolumbianische Hauptstadt aus vielen Perspektiven

Wir genießen ein reichhaltiges Frühstück, bevor wir unsere Entdeckungstour durch Bogotá starten. Für einen ersten Überblick über die rund 7 Millionen-Einwohner-Metropole fahren wir mit der Seilbahn auf den 3.190 m hohen „Stadtberg“ Monserrate. Das Häusermeer Bogotás liegt uns zu Füßen! Ein toller Anblick.

Als nächstes besuchen wir das koloniale Zentrum La Candelaria. Bei einem Bummel durch die Gassen bewundern wir die schön gestalteten Häuser und gelangen schließlich zur Plaza Bolívar, benannt nach dem „Befreier“ Simón Bolívar und von Regierungsgebäuden umgeben.

Das Goldmuseum von Bogotá ist weltberühmt. Und so darf ein Besuch dieser Schatztruhe Kolumbiens nicht fehlen. Es handelt sich um die weltweit größte Sammlung von Fundstücken aus Gold und Silber aus der Zeit vor Kolumbus. Aber auch von präkolumbianischen Kulturen gefertigte Keramiken und Textilarbeiten sind ausgestellt.

Den Abschluss bildet ein Besuch des Paloquemao-Marktes, wo wir alle möglichen tropischen Früchte kennenlernen und natürlich probieren werden.

 
3

Tag 3 (Sonntag): Bogotá vom Fahrradsattel aus kennenlernen – Flug nach Neiva

Jeden Sonntag werden in der lebhaften Hauptstadt einige der Hauptverkehrsstraßen gesperrt. Das ist die perfekte Gelegenheit, die Stadt vom Fahrradsattel aus zu erkunden. Und das werden wir uns nicht entgehen lassen! Gemeinsam mit den Einheimischen, die sonntags ebenfalls gerne ihre Drahtesel aus der Garage holen, werden wir in gemütlichem Tempo vom Zentrum aus Richtung Norden radeln. So haben wir ausreichend Gelegenheit, die verschiedenen Stadtviertel kennenzulernen. Neben sehr modernen Stadtteilen bewundern wir die koloniale Bauweise zum Beispiel von Uasquén.

Am frühen Nachmittag nehmen wir Abschied von Bogotá und werden zum Flughafen gebracht, um weiter nach Neiva zu fliegen, Ausgangspunkt für Touren in die Tatacoa-Wüste. Nachdem die Hitze des Tages bereits nachgelassen hat, genießen wir den Sonnenuntergang in dieser beeindruckenden, trockenen Landschaft, die von Gräben und Kanälen durchzogen und von Kakteen bewachsen ist. Die untergehende Sonne färbt die rissige Erde in Orange-Grau. Mit diesen Bildern im Kopf werden wir bestimmt gut einschlafen…

 
4

Tag 4 (Montag): San Agustín: Eintauchen in die Vergangenheit

Um zu einer der wichtigsten archäologischen Stätten Südamerikas zu gelangen, müssen wir eine vier- bis fünfstündige Fahrt entlang des Río Magdalena bewältigen. San Agustín – ein archäologischer Park – heißt das Ziel. Die Spuren der Besiedlung reichen bis 600 v. Chr. zurück. Hochzeit der Kultur von San Augustín ist aber in den ersten Jahrhunderten nach Christi Geburt. Aus dieser Zeit stammen auch die meisten der megalithischen Statuen, die den Figuren auf der Osterinsel nicht unähnlich sind. Und ebenso wie die Herkunft der ersten Siedler von San Augustín geben auch die Bautechniken dieser Steinfiguren Rätsel auf. Bei einem ausführlichen Besuch des Parks und des dazugehörigen Museums tauchen wir ein in die Geschichte San Agustíns.

 
5

Tag 5 (Dienstag): San Agustín und seine Umgebung

Nach dem Frühstück geht es zu einer besonderen Stelle am Río Magdalena, der sich dort durch eine schmale Felsschlucht von nur einem Meter Breite zwängt. Im Anschluss besuchen wir das Dorf Isnos, wo es einige der beeindruckendsten Gräber und Statuen des Landes zu bewundern gibt. Denn in der Umgebung von San Augustín sind etwa 300 monumentale Steinskulpturen mit Götter- und Dämonendarstellungen gefunden worden. Die Gräber messen teilweise bis zu 25 Meter im Durchmesser und enthielten aus großen Steinblöcken gefertigte Grabkammern.

 
6

Tag 6 (Mittwoch): Abwechslungsreiche Überlandfahrt nach Popayán

Heute geht es in ca. vier bis fünf Stunden bis nach Popayán. Das Schöne an dieser Fahrt ist, dass uns nicht langweilig werden wird, weil die vorbeiziehende Landschaft unglaublich abwechslungsreich ist! Da ist zum einen der Puracé-Nationalpark als Quellgebiet für vier bedeutende Flüsse Kolumbiens und Heimat des 4.756 Meter hohen – äußerst aktiven – gleichnamigen Vulkans. Zum anderen passieren wir Nebelwälder und den Páramo. Eine Landschafts- und Vegetationsform, die ganz typisch ist für die Höhenlagen der südamerikanischen Anden. Oberhalb der Baumgrenze zwischen 3.200 und 4.800 Metern Höhe gelegen, wachsen dort vor allem Farne, Kräuter und Sträucher in Krüppelform. Prägende Lebensformen sind Schopfbäume und Schopfrosetten. In Popayán angekommen, unternehmen wir am Nachmittag einen Spaziergang durch die so genannte „weiße Stadt“. Rund 200.000 Einwohner zählt die Stadt, in der viele Bauten – auch die aus der Kolonialzeit – traditionell weiß gestrichen sind. Davon leitet sich auch der Beiname La Ciudad Blanca ab.

 
7

Tag 7 (Donnerstag): Wo es schön duftet: Fahrt in die Kaffeezone

Davon, dass Kolumbien Kaffee-Land ist, werden wir uns heute und morgen überzeugen. Denn es geht in die Kaffeezone. Unterwegs legen wir einen Stopp in Buga ein, einer der ältesten Städte Kolumbiens. Der vollständige Name der Stadt lautet Guadalajara de Buga. Sie ist vor allem aufgrund ihrer „Basílica del Señor de los Milagros“ bekannt. Wir werden uns das Prachtgebäude ansehen, bevor wir weiter nach Armenia fahren, zentral im Land gelegen mit 350.000 Einwohnern. Die Umgebung ist für den Kaffeeanbau von großer Bedeutung, der kolumbianische Kaffee-Nationalpark Parque Nacional del Café liegt nur wenige Kilometer entfernt. In Armenia beziehen wir – wie es hier angemessen ist – für die nächsten Tage und Nächte eine typische Kaffee-Hazienda.

 
8

Tag 8 (Freitag): Alles rund um den Café Colombiano

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Kaffees – und zwar des guten kolumbianischen Hochlandkaffees. Um den Geheimnissen über den Anbau der Pflanzen und der Verarbeitung der Kaffeebohnen auf die Spur zu kommen, unternehmen wir eine „Kaffeetour“. Und ganz wie es der Name verspricht, werden wir nach all der Theorie verschiedene Sorten des schwarzen Gebräus kosten können.

Am Nachmittag ist noch genügend Zeit, um den botanischen Garten und eine Schmetterlingsaufzucht-Station zu besuchen.

 
9

Tag 9 (Samstag): Valle de Cocorá: Wo der Nationalbaum wächst

Der Nationalbaum Kolumbiens ist die Quindio-Wachspalme, die 1802 von Alexander von Humboldt entdeckt wurde. Bis zu 60 Meter hoch und mehrere hundert Jahre alt kann diese Palmenart werden. Sie gilt als die größte weltweit. Wir werden uns diese Riesen aus der Nähe ansehen, wenn wir heute ins Valle de Cocorá aufbrechen. Dort unternehmen wir eine kleine Wanderung, um auch die dicke Wachsschicht auf der Rinde ausgewachsener Bäume berühren zu können.

Auf unserer Rückfahrt nach Armenia legen wir einen Stopp in Salento ein. In dem malerischen kleinen Dörfchen gibt es viele Gelegenheiten, in den kleinen Läden schöne Mitbringsel und Erinnerungsstücke zu erwerben.

 
10

Tag 10 (Sonntag): Fahrt nach Medellín

Am Vormittag haben wir noch einmal Gelegenheit, auf unserer Hazienda in der Hängematte zu entspannen. Doch dann werden wir uns aus der Kaffeezone verabschieden, um eine neue Region Kolumbiens kennenzulernen. Nächstes Ziel ist Medellín, das wir nach einer etwa fünfstündigen Fahrt erreichen werden. Medellín, die „Stadt des ewigen Frühlings“ (Capital de la Eterna Primavera – wie die Einheimischen stolz sagen), empfängt uns lebhaft. 2,7 Millionen Einwohner zählt die zweitgrößte Stadt Kolumbiens. Wir beziehen ein Hotel im modernen Stadtteil El Poblado.

 
11

Tag 11 (Montag): Medellín: Stadt der Blumen, des Frühlings und der freundlichen Menschen

Medellín gilt heute als Vorzeigestadt Kolumbiens. Die Bewohner der Stadt gelten als besonders freundlich, zielstrebig und fleißig. Wunderschön haben sie ihre Gartenanlagen in Schuss, die wegen ihrer Blütenpracht und Orchideen-Vielfalt berühmt sind. Deshalb trägt Medellín auch den Beinamen „Hauptstadt der Blumen“ (Capital de las Flores). Das Wetter tut sein Übriges: Es ist stets angenehm. Und noch einen Beinamen hat die Stadt: „Hauptstadt der Berge“ (Capital de la Montaña). Denn Medellín erstreckt sich durch das gesamte Aburrá-Tal der Anden auf einer Höhe von 1538 Metern. Besonders stolz sind die Bewohner auf ihre Metro, die das Verkehrschaos in der Großstadt in Schach hält. Unsere Erkundungstour führt uns unter anderem in den Skulpturen-Park, in dem mehr als 20 Werke von Fernando Botero ausgestellt sind, dem berühmtesten Künstler Kolumbiens.

 
12

Tag 12 (Dienstag): Cartagena de Indias – Perle der Karibik!

Heute verlassen wir die Andenregion und fliegen an die Karibikküste. Hier erwartet uns die wohl bekannteste Stadt Kolumbiens: Cartagena de Indias, die Perle der Karibik. Es ist ohne Zweifel die schönste Kolonialstadt Südamerikas, und die beliebteste bei Touristen. Darüber hinaus wurde sie 1984 von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannt. Unsere Unterkunft liegt in der wunderschönen kolonialen Altstadt. Von dort aus schlendern wir am Abend gemeinsam durch die bunten Gassen und genießen das koloniale Flair. Wir freuen uns schon auf die zwei folgenden Tage, wenn wir noch mehr Zeit haben, in Cartagena auf Entdeckungstour zu gehen.

 
13

Tag 13 (Mittwoch): Erkundungstour durch Cartagena

Heute werden wir Cartagena kennenlernen und uns unter die fast 1 Million Einwohner mischen! Wir starten unseren Stadtrundgang mit einem Besuch des Klosters La Popa, das auf dem höchsten Punkt der Stadt liegt. Zu diesem Kloster prozessierte einst der Schutzheilige Kolumbiens, Petrus Claver (1580 – 1654) alljährlich mit der gesamten Sklavenbevölkerung. Seit 1985 gilt der Jesuit als Patron der Menschenrechte, der zu Lebzeiten in selbstloser Nächstenliebe für die Sklaven arbeitete. 1616 wurde Claver als erster Jesuit der Stadt zum Priester geweiht. Von seinem Zimmer im Obergeschoss des Jesuitenkollegs beobachtete er die mit Sklaven beladenen Schiffe, die in Cartagena einliefen. Er brachte als erster Nahrungsmittel und Kleidung an Bord und sorgte für die medizinische Behandlung der Kranken.

In der riesigen Wehranlage San Felipe tauchen wir ein in die Vergangenheit, bevor wir die Tour mit einem Besuch des Monuments „Zapatos Viejos“ (alte Schuhe) beenden. Mit dem Monument wird an den Literaten Luis Carlos López erinnert, ein großer Sohn der Stadt.

Damit haben wir natürlich noch längst nicht alle Sehenswürdigkeiten von Cartagena entdeckt. Zum Glück haben wir am Nachmittag freie Zeit, um uns in Eigenregie noch einmal auf den Weg zu machen. Das alte Stadtzentrum, das Unesco-Weltkulturerbe ist, ist komplett von einer Mauer umgeben. Darin liegen die Stadtteile Centro mit der 1575 bis 1585 entstandenen Kathedrale und schönen Palästen sowie das Viertel der Händler und das der Handwerker (Getsemaní). Sehenswert sind auch das Kloster Santo Domingo und (1570 – 1612) und das aus dem 17. Jahrhundert stammende Jesuitenkloster La Compañía. Weil die Stadt eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlt und die zahlreichen kleinen Plätze zum Verweilen einladen, sollten wir aber auch nicht zögern, öfter mal eine Pause einzulegen und von einer Bank aus das bunte Treiben in Ruhe zu beobachten.

 
14

Tag 14 (Donnerstag): Cartagena, Mangrovensümpfe oder Relaxen am Strand

Auch der heutige Tag steht uns in Cartagena zur freien Verfügung. Wenn wir noch nicht genug haben von der Stadt machen wir uns gerne wieder auf den Weg. Eine andere Option ist es, das kleine Fischerdorf La Boquilla zu besuchen, das nach etwa 30 Minuten Fahrzeit von Cartagena aus erreicht ist. Dort angekommen, können wir zu einer Kanutour durch die Mangrovensümpfe starten. Wer mehr Lust auf Sonne, Strand und Meer hat, lässt sich per Boot zu den Islas del Rosario bringen. Das kristallklare Wasser könnte einladender nicht sein und an den weißen Sandstränden können wir unsere Erlebnisse noch einmal ganz in Ruhe Revue passieren lassen.

 
15

Tag 15 (Freitag): Hasta luego, Colombia!

Heute heißt es Abschied nehmen. Unser Transfer zum Flughafen steht bereit. Rückflug nach Bogotá und weiter in Ihr Heimatland.

 

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
%
Info
Status
Reisezeit:
14.10.2016 - 28.10.2016
Preis:
2.445 €
 
Info:
EZZ: 535 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
11.11.2016 - 25.11.2016
Preis:
2.445 €
 
Info:
EZZ: 535 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
02.12.2016 - 16.12.2016
Preis:
2.445 €
 
Info:
EZZ: 535 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
20.01.2017 - 03.02.2017
Preis:
2.095 €
 
Info:
EZZ: 470 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
10.02.2017 - 24.02.2017
Preis:
2.175 €
 
Info:
EZZ: 470 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
10.03.2017 - 24.03.2017
Preis:
2.175 €
 
Info:
EZZ: 470 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
21.04.2017 - 05.05.2017
Preis:
2.175 €
 
Info:
EZZ: 470 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
12.05.2017 - 26.05.2017
Preis:
2.175 €
 
Info:
EZZ: 470 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
23.06.2017 - 07.07.2017
Preis:
2.175 €
 
Info:
EZZ: 470 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
14.07.2017 - 28.07.2017
Preis:
2.175 €
 
Info:
EZZ: 470 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
18.08.2017 - 01.09.2017
Preis:
2.175 €
 
Info:
EZZ: 470 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
15.09.2017 - 29.09.2017
Preis:
2.175 €
 
Info:
EZZ: 470 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
13.10.2017 - 27.10.2017
Preis:
2.175 €
 
Info:
EZZ: 470 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
10.11.2017 - 24.11.2017
Preis:
2.175 €
 
Info:
EZZ: 470 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.

Reisezeit:
01.12.2017 - 15.12.2017
Preis:
2.175 €
 
Info:
EZZ: 470 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Please leave this field empty.


verfügbar
wenige Plätze
aktuell ausgebucht, Optionen auf Anfrage

 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2
Max. Teilnehmerzahl: 14

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • Inlandsflug von Bogotá nach Neiva (Economy Class)
  • Inlandsflug von Medellín nach Cartagena, nach Bogotá (Economy Class)
  • 14 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • Tägliches Frühstück
  • Exkursionen mit privater, lokaler englischsprechender Reiseleitung
  • Private Transfers mit lokaler englischsprechender Reiseleitung
  • Eintrittsgelder laut Reiseprogramm

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen (Ausflug zu den Islas del Rosario am 14. Tag)
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Bitte beachten Sie, dass wir die Reise bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt absagen müssen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht sein.
  • Die genannten Hotels können abhängig von der Verfügbarkeit abweichen und durch vergleichbare Unterkünfte ersetzt werden. Die endgültige Hotelliste erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Reiseantritt mit Ihren Reiseunterlagen zugestellt.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers sind wir verpflichtet den Einzelzimmerzuschlag zu berechnen. Dieser wird sofort zurückerstattet, sobald sich ein Doppelzimmerpartner findet.
  • Diese Tour kann als Privatreise zu einem beliebigen Termin durchgeführt werden. Gerne lassen wir Ihnen Preise auf Anfrage zukommen.

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Bildergalerie

Steinfigur in der archäologischen Stätte von San Agustín Blick auf die Kirche und Kloster San Pedro Claver in Cartagena Seilbahn in Medellín in Kolumbien grüne Kaffeebohnen an einer Kaffeepflanze in Kolumbien Wachspalmen ragen in den Himmel im Valle de Cocora in Kolumbien
Bildnachweise (Bildname/Copyright):
1 Figur in San Agustín / Vision21
Medellín / Vision21