América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Individualreise Galápagos Insel-Hopping 5 Tage

Erkundungen der Inseln mit Übernachtungen in Hotels

  • Drucken

Highlights:

  • Unbewohnte Inseln
  • Intensive Tierbeobachtungen
  • Schwimmen mit neugierigen Seelöwen
  • Riesenschildkröten in natürlicher Umgebung
  • Wanderungen auf die Vulkane Sierra Negra und Chico
  • Wahlmöglichkeit: Mittelklasse-Hotels oder gehobene Kategorie
schlafender Seelöwe auf Galápagos

Reisebeschreibung

Unbewohnte Inseln, fantastische Tierbeobachtungen, Wanderungen über Vulkanfelder und einsame Strände – bei unserem 5-tägigen Insel-Hopping werden Sie verstehen, warum der Galápagos-Archipel weltweit einmalig ist.

1000 Kilometer vor der Küste Ecuadors erheben sich die Inseln aus dem Pazifik. Eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt hat sich auf diesem aus dem Feuer der Vulkane geborenen Archipel über die Jahrhunderte gebildet. Mit dem Schiff von Insel zu Insel cruisend, erfahren Sie vor der Kulisse rauer Küsten und aktiver Vulkane die erstaunlich zutrauliche Tierwelt aus nächster Nähe.

Auf Santa Cruz durchqueren Sie nicht nur eine wahrlich bizarre Vegetation – es sind vor allem die berühmten Riesenschildkröten, die Sie in ihren Bann ziehen werden. Und auch an den wunderschönen Flamingos, die würdevoll durch das seichte Wasser der Lagune stelzen, können Sie sich nicht satt sehen. Ein besonderes Erlebnis sind die zwei Tagestouren zu Inseln, die gänzlich der Natur überlassen sind: Bartolomé, Seymour Norte und Plaza Sur sind Welten für sich. Sie beobachten dicke Seelöwen, prachtvolle Fregattvögel, Blaufußtölpel, unzählige rote Klippenkrabben, Kaktusfinken und viele weitere exotische Vogelarten. Wir sind uns sicher: Sie nehmen unvergessliche Bilder mit nach Hause.

 

Reiseablauf

1

1. Tag: Anreise

Am Flughafen von Baltra werden Sie von Ihrem Guide abgeholt. Mit einer kleinen Personenfähre überqueren Sie den Kanal Itabaca. Dann beginnt die Fahrt durch das Hochland von Santa Cruz. Sie erleben den farbenfrohen Wechsel der Vegetationszonen. Von der Trockenzone, in der Baumkakteen gedeihen, geht es in den Regenwald, die so genannte Scalesia-Zone und weiter hinauf in die Gras- und Farnebenen oberhalb von 600 Metern. Die grüne Landschaft dieser Gegend ist ein willkommener Kontrast zu den trockenen Flächen der kleineren und tiefer gelegenen Inseln. Haben Sie sich das jemals vorstellen können? Sie beobachten bei einem Spaziergang die berühmte Galápagos-Riesenschildkröte in ihrer natürlichen Umgebung. Nach dem Mittagessen im Hafen von Puerto Ayora gehört der Nachmittag der bekannten Charles-Darwin-Forschungsstation auf Santa Cruz. Aus den Mitteln der gleichnamigen Stiftung errichtet, ist sie heute das wissenschaftliche Zentrum des Galápagos-Archipels. Biologen aus aller Welt arbeiten hier an der Erforschung der besonderen Begebenheiten der Inseln für die Tier- und Pflanzenwelt und auch die Nationalparkführer werden hier ausgebildet.

 
2

2. Tag: Tagesausflug nach Bartolomé, Seymour Norte oder Plaza Sur

Heute steht ein Tagesausflug zu einer der unbewohnten Inseln Bartolomé, Seymour Norte oder Plaza Sur an. Ihr Guide bringt Sie am Morgen zum Hafen. Hier werden Sie schon erwartet und die Bootsfahrt beginnt!

Seymour Norte ist besonders aufregend aufgrund der vielen Prachtfregattvögel, deren Männchen während der Balzrituale ihren schillernd roten Kehlsack zu einer beachtlichen Größe aufblasen. Neben anderen Fregattvogelarten gibt es außerdem noch Kolonien von Blaufußtölpeln und Seelöwen sowie jede Menge roter Klippenkrabben.

Auf der Insel Plazas werden Sie schon am Landesteg von der großen Seelöwenkolonie empfangen. Dort beginnt der Pfad, der an Baumopuntien vorbei in den Lebensraum der Kaktusfinken und weiterer Vogelarten führt. Freuen Sie sich auf eine erstaunliche Artenvielfalt an Tieren und eine außerordentliche, interessante Pflanzenwelt.

Bartolomé, die kleine Vulkaninsel mit nur 1,2 km² Fläche, bietet ihren Besuchern eine der spektakulärsten Aussichten auf dem Archipel. Genießen Sie das herrliche Panorama vom Bartolomé-Aussichtsfelsen auf die Sullivan Bay mit ihrer charakteristischen Felsnadel Pinackle Rock.

Bitte beachten Sie, dass die Inselbesuche je nach Verfügbarkeit und nach Erlaubnis des Nationalparks zwei Wochen vor Start der Tour mit Ihren Reiseunterlagen bestätigt werden.

 
 
3

3. Tag: Santa Cruz: Darwinfinken und ein weißer Traumstrand

Der Cerro Mesa bietet mit seiner Höhe von 490 m über dem Meeresspiegel einen beeindruckenden Blick auf den Archipel. Zahlreiche endemische Pflanzen sowie sieben Unterarten von Finken und Rubinköpfchen können Sie hier mit etwas Glück beobachten. Und für ein weiteres Phänomen ist dieser Ort bekannt: Lang anhaltender Nieselregen („la garúa“) fällt hier über 8 Monate des Jahres. Auf der Westseite können Sie den größten Krater auf Santa Cruz sehen.

Am Nachmittag ist das Ziel der weiße Sandstrand Garrapatero auf Santa Cruz, wo Sie sich eine kleine Pause genehmigen und die Seele baumeln lassen können. Ganz in der Nähe ist eine kleine Lagune, in der Sie Flamingos bestaunen können. Am späten Nachmittag kehren Sie nach Puerto Ayora zurück.

 
 
4

4. Tag: Zweiter Tagesausflug zu einer unbewohnten Insel

Heute steht ein weiterer Tagesausflug zu einer der unbewohnten Inseln an. Natürlich ist eine andere der drei sehenswürdigen Inseln Plaza, Bartolomé oder Seymour Norte an der Reihe. Ihr Guide bringt Sie am Morgen zum Hafen.

 
 
5

5. Tag: Insel Santa Cruz – Tortuga Bay – Insel Isabela

Sie besuchen Tortuga Bay, welche sich in etwa 5 km Entfernung von Puerto Ayora befindet. Der schöne und grellweiße Strand der Bucht  bietet neben guten Bademöglichkeiten die Aussicht auf zahlreiche mit Strandwinden bewachsene Dünen und Nistplätze von Silberreihern, Kanadareihern und Braunpelikanen in den umgebenden Mangroven. Auf einem Rundweg können Sie eine Vielzahl von Meeresechsen betrachten, die in der Sonne Energie tanken. Zum Mittagessen kehren Sie nach Puerto Ayora zurück. Um 14 Uhr legt das Boot ab, mit dem Sie zur Insel Isabela übersetzen.

Nach der Ankunft auf Isabela ist eine Wanderung in westlicher Richtung zu der Laguna de Villamil geplant. Es erwartet Sie ein wunderschöner Salzsee, der auch als Flamingolagune bekannt ist. Hier hat man Gelegenheit, die eleganten Stelzvögel das ganze Jahr über anzutreffen.

Damit endet Ihr 5-tägiges Inselhopping, Sie werden mittags zum Flughafen gebracht.

 
 

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
%
Info
Status
Reisezeit:
01.01.2017 - 31.12.2017
Preis:
1.395 €
 
Info:
EZZ 263 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.01.2018 - 31.12.2018
Preis:
1.395 €
 
Info:
EZZ 825 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.


verfügbar
wenige Plätze
aktuell ausgebucht, Optionen auf Anfrage

 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • 4 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • Tägliches Frühstück, 4 x Mittagessen, 4 x Abendessen
  • Exkursionen  in der Gruppe mit internationalem, wechselndem Teilnehmerkreis und englisch – bzw. spanischsprechender Reiseleitung
  • Transfer mit dem öffentlichen Schnellboot Puerto Ayora – Isabela – Puerto Ayora ohne Reiseleitung
  • Schnorchelausrüstung (Maske, Flossen, Schnorchel)
  • Private Flughafentransfers

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Inlandsflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)
  • Einreisekarte Galápagos, derzeit 120 USD
  • Neoprenanzug zum Schnorcheln

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte beachten Sie, dass die Inselbesuche an Tag 2 und 4 je nach Verfügbarkeit und nach Erlaubnis des Nationalparks erst zwei Wochen vor Start der Tour mit Ihren Reiseunterlagen bestätigt werden.
  • Bedingt durch Auflagen der Nationalparkbehörde oder die Witterung kann es zu Änderungen im Programmablauf kommen.
  • Auf Wunsch kann die Unterbringung in einer gehobenen Hotelkategorie erfolgen. Preise dafür auf Anfrage.
  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Die im Reiseverlauf genannten Hotels gelten vorbehaltlich Verfügbarkeit. Sollte eines oder mehrere der genannten Hotels ausgebucht sein erfolgt die Unterbringung in vergleichbaren Unterkünften.
  • Bei der Tour handelt es sich um eine bewährte Route. Selbstverständlich kann die Reise noch weiter an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne!
  • Dieses Reiseangebot kann nur mit einem weiteren Reisebaustein kombiniert werden oder dient dazu, Ihre Reise individuell zu verlängern.

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Bildergalerie

schlafender Seelöwe auf Galápagos Zwei Vögel auf den Felsen vor der Küste auf Galapagos Fünf Kakteenbäume auf Galápagos Eidechse auf Galápagos Kajaktour im türkisblauen Wasser auf Galápagos

Gruppenreise Ecuador kompakt

Im Land am Äquator erwarten Sie die unterschiedlichsten Naturlandschaften und die schönen Kolonialstädte Quito und Cuenca. Sie fahren auf abenteuerlicher Stecke mit der Andenbahn zur sagenumwobenen Teufelsnase. Sie erleben den Alltag in indigenen Dörfern Ecuadors, streifen über bunte Märkte und besichtigen Ecuadors größte Inkastadt Ingapirca. Vorbei an schneebedeckten Vulkanen reisen Sie in die pulsierende, tropische Hafenstadt Guayaquil. Gehen Sie mit uns auf dieser Reise quer über die Anden!

Highlights:
  • Quito
  • Cuenca
  • Fahrt mit der Andenbahn zur „Teufelsnase“
  • Ruinen von Ingapirca
  • Kratersee Quilotoa
  • Cotopaxi
  • bunte Märkte
  • Baños
 

Individualreise Ecuador kompakt

Auf der Feuerroute Südamerikas zwischen Quito und Riobamba, die Humboldt „Straße der Vulkane“ taufte, liegen Berühmtheiten wie der Chimborazo, der Cotopaxi und der Quilotoa-Kratersee. Wasserfälle und üppiges Grün kündigen in Baños den Regenwald an. Nach einem Zugabenteuer zur Teufelsnase wird vor den Mauern Ingapircas die Inka-Vergangenheit wach und im kolonialen Cuenca wartet feinstes Kunsthandwerk darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Highlights:
  • Bahnfahrt zur „Teufelsnase“ (Nariz del Diablo)
  • Quilota-Kratersee
  • Cotopaxi und Chimborazo
  • Städte Quito, Cuenca, Baños und Guayaquil