América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Individualreise Galápagos Insel-Hopping 6 Tage

Inseln erkunden mit Übernachtungen in Hotels

  • Drucken

Highlights:

  • Mit dem Boot zu einsamen Inseln
  • Einzigartige Tierbeobachtungen
  • Seelöwen hautnah erleben
  • Riesenschildkröten aus nächster Nähe
  • Wanderungen auf die Vulkane Sierra Negra und Chico
  • Schnorcheln und schwimmen zwischen Haien und bunten Fischen
  • Inseln: San Cristóbal, Española, Santa Cruz, North-Seymour, Bartolomé, Plazas und Santa Fé
  • Wahlmöglichkeit: Mittelklasse-Hotels oder gehobene Kategorie
Seerobbenfamilie in Galápagos

Reisebeschreibung

Er ist ein geologisches Meisterwerk und Heimat einer weltweit einmaligen Tier- und Pflanzenwelt: Der Galápagos-Archipel. 1000 Kilometer vor der Küste Ecuadors ragt die aus dem Feuer der Vulkane geborene und den Strömungen des Meeres ausgesetzte Insel-Welt empor.
Sie fahren von Insel zu Insel und lernen dieses einmalige Meisterwerk der Natur aus rauen Küsten, aktiven Vulkanen und verblüffend zutraulichen Tieren in 6 Tagen kennen. Auf San Cristóbal schnorcheln Sie an der Bahia Rosa Blanca zwischen Seepferdchen, Rochen und Haien und lernen mit der Punta Pucuna die Urzelle des Galápagos-Archipels kennen. Für das Abendessen haben wir uns etwas ganz Besonderes überlegt: Sie essen bei einer einheimischen Familie.

Sie besuchen die traumhaft schöne Gardner Bay und den Tier-Hot-Spot Punta Suárez auf der Insel Española und erleben Seelöwen aus nächster Nähe.

Sie schwimmen in den Gewässern vor Kicker Rock mit bunten Fischen und Schildkröten um die Wette.

Das grüne Hochland von Santa Cruz beeindruckt nicht nur mit seiner Vegetation, sondern vor allem mit den dort in freier Natur lebenden Riesenschildkröten. Alles zur Erforschung der Reptilien und zur Entstehung des Archipels erfahren Sie in der Charles-Darwin-Forschungsstation.

Höhepunkte Ihres Insel-Hoppings sind Touren zu Inseln, die ganz der Natur überlassen sind: North-Seymour, Plazas und Santa Fé Norte bilden kleine Welten für sich, und Sie haben viel Zeit, die tierischen Bewohner in Ruhe zu beobachten.

Reiseablauf

1

Tag 1. Quito/Guayaquil - San Christóbal

Herzlich willkommen auf der Insel San Cristóbal, Zielort Ihres Fluges von Quito oder Guayaquil auf den Galápagos-Archipel. Ein englischsprechender Guide wartet bereits auf Sie, um Sie zu Ihrem Hotel in Puerto Baquerizo Moreno zu bringen.

Ihr Mittagessen nehmen Sie in einem lokalen Restaurant ein, um dann nach Galapaguera de Cerro Colorado zu fahren, wo Sie die berühmten Galápagos-Schildkröten in freier Wildbahn beobachten können. Dort lernen Sie auch die Unterschiede zwischen den einzelnen Schildkrötenarten, wie sie auf den Inseln hervorgegangen sind, kennen. Anschließend lockt eine kurze Wanderung zu einem Strand mit feinweißem Sand. In Puerto Chino können Sie aber nicht nur die Idylle genießen, sondern auch Seelöwen beobachten.

Zum Abendessen und für die Übernachtung kehren Sie in Ihr Hotel zurück.

Anmerkung: Die Flugzeiten nach San Cristóbal sind abhängig vom Wochentag (TAME und LATAM fliegen montags und sonntags nicht). Samstags und sonntags fliegt AVIANCA AV1682 (Ankunftszeit: 9 Uhr) – in diesem Fall erweitern wir das Programm um einem Besuch der „Laguna El Junco“ vor dem Mittagessen.

Laguna El Junco:
Ein Bus bringt Sie ins Hochland von San Cristóbal. Er passiert auch El Progreso, der Ort, an dem sich die ersten Einheimischen Mitte des 18. Jahrhunderts niedergelassen haben. Sie besuchen auch die Lagune El Junco, Galápagos einziger Süßwasser-Kratersee, an dem sich Fregattvögel regelmäßig zum Baden treffen. Die Vögel reinigen ihr Gefieder in dem Wasser. Genießen Sie von der Lagune aus eine wunderschöne Aussicht auf die Nordküste von San Cristóbal.

 
2

Tag 2: Tagesausflug Española

Heute geht es zum ersten Mal aufs Wasser. Ihr sechstägiges Insel-Hopping beginnt mit einem Ganztagesausflug zur Insel Española. Ihr Guide holt Sie bereits um 6:15 Uhr nachdem Sie gefrühstückt haben am Hotel ab und bringt Sie zum Hafen von San Cristóbal. Der Bootstrip startet um 7 Uhr. Española (Insel Hood) ist die südlichste Insel des Galápagos-Archipels und ist vor allem für die wunderschöne Gardner Bay und den Tier-Hot-Spot Punta Suárez bekannt. An der Gardner Bay können Sie entspannen, schwimmen und schnorcheln. Auch Seelöwen können aus nächster Nähe beobachtet werden. Punta Suárez ist schroff und felsig – auf den ersten Blick nicht sehr einladend. Doch hier ist eine beeindruckende und sehr vielfältige Vogelwelt beheimatet.

Das Mittagessen wir Ihnen an Bord serviert. Zurück in San Cristóbal sind Sie gegen 16:30 Uhr am Nachmittag, so dass Sie in einem Restaurant der Insel zu Abend essen.

 
 
3

Tag 3: Tagesausflug San Chrisóbal

Heute sind Sie wieder früh auf den Beinen, um bei einer Ganztagestour die schönsten Orte der Insel San Cristobál kennenzulernen. Das Mittagessen an Bord ist inkludiert. Beginn der Tour ist um 7 Uhr nach dem Frühstück. Das Mittagessen wird an Bord serviert. Die Bahia Rosa Blanca ist das erste Ziel an diesem Tag, eine wunderschöne Bucht mit kleinem Strand. Rochen, Haie und Seepferdchen schwimmen an Ihnen vorbei, wenn Sie dort schnorcheln gehen.

Nächstes Ziel ist Punta Pitt, wo Sie bei gutem Wetter angeln können – neugierig beäugt von Rotfußtölpel …

Am Strand von Bahia Sardina lockt ein Sonnenbad – oder Sie beobachten die Unterwasserwelt durch die Schnorchelbrille. Ein halbstündiger Fußweg bringt Sie nach Punta Pucuna, die Urzelle des Galápagos-Archipels. Erst vor kurzem wurde dieser Ort für Besucher geöffnet. Hier ist der Boden noch so, wie er war, als der Archipel aus Lavamassen entstand. Sie benötigen gute Schuhe, denn die Felsen sind scharfkantig.

Zu Mittag essen Sie im Ort, bevor Sie dann mit einem Schlauchboot (Panga Ride) zur Felsformation Cerro Brujo fahren. Ein natürlicher Felsentunnel und die Tierwelt sind beeindruckend.

Den Abschluss des Tagesausflugs bildet der Besuch der aus dem Meer ragenden Felsformation Kicker Rock. Bunte Fische, behäbige Seelöwen, Schildkröten, Haie und Rochen leben in den Gewässern. Sie können dort schnorcheln gehen.

Für das Abendessen haben wir uns etwas ganz Besonderes überlegt: Sie essen bei einer einheimischen Familie. Köstlich gegrillter Fisch und Sashimi mit Salat und Patacones werden Ihnen angeboten. Sie haben Zeit, ins Gespräch zu kommen und ein wenig tiefer in das Leben auf dem Archipel einzutauchen. Zur Übernachtung kehren Sie ins Hotel zurück.

Anmerkung: In den Monaten August bis November kann aufgrund des starken Seegangs der östliche Teil der Insel nicht umfahren werden. Deshalb können Sie Bahia Rosa Blanca nicht ansteuern, außerdem gehen Sie bei Playa del Muerto anstelle von Punta Pitt angeln. Die anderen Orte werden etwas ausführlicher besucht, sodass die Dauer der Tour gleich ist.

 
 
4

Tag 4: San Chrisóbal - Santa Cruz

Auch der heutige Tag startet zeitig für Sie: Um 6:30 Uhr werden Sie zum Hafen gebracht, um das öffentliche Schnellboot nach Santa Cruz zu erreichen. Nach einer 2- bis 2,5-stündigen Überfahrt geht es direkt zu Ihrem Hotel, wo Sie einchecken und frühstücken können. Anschließend bringt Ihr Guide Sie ins Hochland von Santa Cruz, wo Riesenschildkröten in freier Natur leben. Der Natur-Kontrast ist beeindruckend, denn das Hochland ist sehr grün, geprägt von sattgrünen Scalesia-Bäumen. Ein surreales Erlebnis ist durch einen natürlichen Lavatunnel zu gehen.

Nach einem Mittagessen im Ort besuchen Sie die Tortuga-Bay. Dort machen Sie einen Spaziergang (ca. 45 Minuten) zum Strand Playa Brava. In den starken Meeresströmungen fühlen sich Meeresleguane, Seevögel und Pelikane wohl. Nach weiteren 15 Minuten erreichen Sie die Playa Mansa. Die Lagune ist beliebt bei Blaufußtölpeln und Pelikanen. Sie können dort schwimmen und ein Sonnenbad nehmen.

Zum Abendessen kehren Sie in ein lokales Restaurant ein. Übernachtung im Hotel.

 
 
5

Tag 5: Tagesausflug Bartolomé - North Seymour - Plazas - Santa Fé

Heute bekommen Sie gleich vier Inseln des Archipels zu sehen. Nach dem Frühstück werden Sie von einem lokalen Guide zur genannten Uhrzeit im Hotel abgeholt, um zum Hafen zu fahren, wo Ihr Boot bereits ablegebereit wartet. Für Ihre Planungen: Das Mittagessen an Bord ist inklusive. Ihre Rückkehr nach Puerto Ayora erfolgt am Nachmittag.

Die erste Station ist die Insel Bartolomé, die wohl eine der schönsten Landschaften des Archipels aufweist. Pinnacle Rock ist einer der meistbesuchten Orte und gilt als beliebtes Fotomotiv. Da ist zum einen die Landschaft aus bizarren vulkanischen Gesteinsformationen, und zum anderen die einzigartige Tierwelt: Vielleicht haben Sie das Glück, Galápagos-Pinguine beobachten zu können. Wer zudem Lust hat, kann schnorcheln gehen.

Dann bringt Ihr Boot Sie nach North Seymour, ein wunderbarer Ort zum Wandern, Schwimmen und Schnorcheln. Zu den tierischen Bewohnern zählen rotbäuchige Fregattvögel, Blaufußtölpel, Möwen, Habichte, Seelöwen und Galápagos-Haie.

Nächstes Ziel ist Plazas – wunderschön hebt sich der weiße Strandsand von dem türkisgrünen Wasser und dem schwarzen Lavastein-Felsen der Küste ab. Vor Plazas tummeln sich gerne Rochen, die Sie durch die Schnorchelbrille beobachten können.

Dann setzt Ihr Boot Sie nach Santa Fé über. Das kleine Eiland südöstlich von Santa Cruz ist beliebter Aufenthaltsort von einer großen Seelöwen-Kolonie. Dort leben auch Landleguane. Sie machen einen kleinen Strand-Spaziergang und können nach dem Mittagessen noch einmal schnorcheln gehen – diesmal zwischen Haien und Meeresschildkröten.

 
 
6

Tag 6: Santa Cruz - Baltra

Heute besuchen Sie die bedeutende Charles Darwin-Forschungsstation auf Santa Cruz. Biologen aus aller Welt forschen dort an den besonderen Voraussetzungen des Galápagos-Archipels für die Tier- und Pflanzenwelt. Dort werden auch Nationalparkführer ausgebildet, Seminare für Lehrer und Studenten veranstaltet, Veröffentlichungen verfasst und finanzielle Mittel eingeworben. Ein wichtiger Aspekt ist, Zuchtprogramme zu entwickeln, um bedrohte heimische Tierarten erhalten zu können. Sie werden verschiedene Arten von Riesenschildkröten zu sehen bekommen und wissenswerte Details über das Alter und die Herkunft einzelner Exemplare erfahren.

Anschließend werden Sie von Ihrem Guide zum Flughafen von Baltra begleitet. Der Transfer dauert etwa eine Stunde. Von dort treten Sie Ihren Flug zurück nach Guayaquil oder Quito an.

Anmerkung: Um das genannte Programm durchführen zu können, ist es wichtig einen Flug zu wählen, der nach 11 Uhr ab Baltra geht.

 
 

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
%
Info
Status
Reisezeit:
01.01.2017 - 31.12.2017
Preis:
1.890 €
 
Info:
EZZ: 130 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.01.2018 - 31.12.2018
Preis:
1.895 €
 
Info:
EZZ: 665 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.


verfügbar
wenige Plätze
aktuell ausgebucht, Optionen auf Anfrage

 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2
Max. Teilnehmerzahl: 12

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • 5 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • Tägliches Frühstück, 5 x Mittagessen
  • Exkursionen in der Gruppe mit internationalem, wechselndem Teilnehmerkreis und englisch – bzw. spanischsprechender Reiseleitung
  • Transfer mit dem öffentlichen Schnellboot San Cristóbal – Puerto Ayora ohne Reiseleitung
  • Schnorchelausrüstung (Maske, Flossen, Schnorchel)
  • Private Flughafentransfers

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Inlandsflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren (100 USD)
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)
  • Einreisekarte Galápagos, derzeit 120 USD
  • Neoprenanzug zum Schnorcheln

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte beachten Sie, dass manche Inselbesuche je nach Verfügbarkeit und nach Erlaubnis des Nationalparks erst zwei Wochen vor Start der Tour mit Ihren Reiseunterlagen bestätigt werden.
  • Bedingt durch Auflagen der Nationalparkbehörde oder die Witterung kann es zu Änderungen im Programmablauf kommen.
  • Auf Wunsch kann die Unterbringung in einer gehobenen Hotelkategorie erfolgen. Preise dafür auf Anfrage.
  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Die im Reiseverlauf genannten Hotels gelten vorbehaltlich Verfügbarkeit. Sollte eines oder mehrere der genannten Hotels ausgebucht sein erfolgt die Unterbringung in vergleichbaren Unterkünften.
  • Bei der Tour handelt es sich um eine bewährte Route. Selbstverständlich kann die Reise noch weiter an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne!
  • Dieses Reiseangebot kann nur mit einem weiteren Reisebaustein kombiniert werden oder dient dazu, Ihre Reise individuell zu verlängern.

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Bildergalerie

Seerobbenfamilie in Galápagos Eidechse auf Galápagos Blaufußtölpel in Galápagos Insel Española auf Galápagos Seerobbe auf Galápagos

Gruppenreise Ecuador kompakt

Im Land am Äquator erwarten Sie die unterschiedlichsten Naturlandschaften und die schönen Kolonialstädte Quito und Cuenca. Sie fahren auf abenteuerlicher Stecke mit der Andenbahn zur sagenumwobenen Teufelsnase. Sie erleben den Alltag in indigenen Dörfern Ecuadors, streifen über bunte Märkte und besichtigen Ecuadors größte Inkastadt Ingapirca. Vorbei an schneebedeckten Vulkanen reisen Sie in die pulsierende, tropische Hafenstadt Guayaquil. Gehen Sie mit uns auf dieser Reise quer über die Anden!

Highlights:
  • Quito
  • Cuenca
  • Fahrt mit der Andenbahn zur „Teufelsnase“
  • Ruinen von Ingapirca
  • Kratersee Quilotoa
  • Cotopaxi
  • bunte Märkte
  • Baños
 

Individualreise Ecuador kompakt

Auf der Feuerroute Südamerikas zwischen Quito und Riobamba, die Humboldt „Straße der Vulkane“ taufte, liegen Berühmtheiten wie der Chimborazo, der Cotopaxi und der Quilotoa-Kratersee. Wasserfälle und üppiges Grün kündigen in Baños den Regenwald an. Nach einem Zugabenteuer zur Teufelsnase wird vor den Mauern Ingapircas die Inka-Vergangenheit wach und im kolonialen Cuenca wartet feinstes Kunsthandwerk darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Highlights:
  • Bahnfahrt zur „Teufelsnase“ (Nariz del Diablo)
  • Quilota-Kratersee
  • Cotopaxi und Chimborazo
  • Städte Quito, Cuenca, Baños und Guayaquil