© Alejo Miranda – shutterstock.com

zurück Keine Zeit zu suchen?

Individualreise Hacienda-Tour – Luxuriös durch Ecuador

ab Quito bis Guayaquil

Quito, Yasuní Nationalpark, Otavalo, Papallacta, Baños, Riobamba, Cuenca, Guayaquil

17 Tage, ab 6.625 €    ab 2    Flug zubuchbar
 

Personalisieren Sie Ihre Reise

Kathrin von Schiller

Kathrin von Schiller

+49 (0) 251 289 19 40
(Mo. – Fr.: 09.30 – 18.00 Uhr)

Übersicht: Individualreise Hacienda-Tour – Luxuriös durch Ecuador

Erleben Sie Quito, die höchst gelegene Hauptstadt der Welt, gehen Sie im Amazonas-Regenwald auf die Suche nach gemütlichen Faultieren oder laut kreischenden Affen. Buntes Markttreiben der Indigenas erwartet Sie in Otavalo, während sich kurz darauf der Cotopaxi, einer der höchsten aktiven Vulkane der Erde, vor Ihnen erhebt ... Blicken Sie in den gigantischen Krater der türkisfarbenen Quilotoa-Lagune und halten Sie den Atem an, wenn Sie mit der Andenbahn abenteurlich am Abgrund der Teufelsnase entlangschlängeln. Besteigen Sie den höchsten Berg Ecuadors, den Chimborazo-Vulkan – keine Sorge, dieses Ungetüm spuckt keine Lava mehr!

Highlights

  • Stilvolle Haciendas und luxuriöse Boutique-Hotels
  • Cotopaxi & Chimborazo Nationalpark
  • Buntes Markttreiben
  • Thermalquellen
  • Zugfahrt zur Teufelsnase
  • Lagune von Quilotoa

Enthaltene Leistungen

  • 16 Übernachtungen in stilvollen Haciendas, luxuriösen Boutique-Hotels und komfortablen Regenwaldlodges
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • Alle Transfers in komfortablen Privat-Fahrzeugen (Ausnahme: Yasuní-Nationalpark: Transfers gemeinsam mit anderen Reisegästen)
  • Besichtigungsprogramm und Exkursionen gemäß Programm mit deutschsprechender Reiseleitung (Ausnahme: Yasuní-Nationalpark: Touren gemeinsam mit anderen Gästen der Lodge und englischsprechender Reiseleitung)
  • Zugticket zur Teufelsnase
  • Eintritts- und Nationalparkgebühren laut Reiseprogramm
Vogelschwarm im Amazonasgebiet
© Mintur: Ministerio de Turimos Ecuador
Zwei Touristen stehen vor dem Kratersee Quilotoa in Ecuador
© © Ministerio de Turismo del Ecuador
Panoramablick über Cuenca in Ecuador
© Ministerio de Turismo del Ecuador
Zugfahrt Ibarra in Ecuador
© Ministerio de Turismo del Ecuador
Andes Ecuador
© Ministerio de Turismo del Ecuador

Reisebeschreibung

Wer sagt, dass Luxus und abenteuerliche Reise-Erlebnisse sich ausschließen müssen? Wir sicher nicht! Im Mittelpunkt unserer 17-tägigen Rundreise stehen – natürlich neben den einzigartigen kulturellen und landschaftlichen Highlights Ecuadors – sorgsam ausgewählte, sehr hochwertige Unterkünfte: Von der abgeschiedenen Dschungel-Lodge mit eigenem Baumwipfel-Pfad, über elegante Boutique-Hotels im Stadtzentrum und Spa-Landschaft, bis hin zu herrschaftlichen Haciendas. Und zurück versetzt in präkolumbianische Zeiten fühlen Sie sich auf einem Gut, dessen Untergrund aus geschichtsträchtigen Inka-Ruinen besteht …

Eigentlicher Protagonist dieser Reise ist dieses wundervoll vielfältige, kleine Land, das Sie mit seinem archäologischen Reichtum, unberührter Natur und grenzenloser Lebensfreude begeistern wird.

Erleben Sie Quito, die höchst gelegene Hauptstadt der Welt, gehen Sie im Amazonas-Regenwald auf die Suche nach gemütlichen Faultieren oder laut kreischenden Affen. Buntes Markttreiben der Indigenas erwartet Sie in Otavalo, während sich kurz darauf der Cotopaxi, einer der höchsten aktiven Vulkane der Erde, vor Ihnen erhebt … Blicken Sie in den gigantischen Krater der türkisfarbenen Quilotoa-Lagune und halten Sie den Atem an, wenn Sie mit der Andenbahn abenteurlich am Abgrund der Teufelsnase entlangschlängeln. Besteigen Sie den höchsten Berg Ecuadors, den Chimborazo-Vulkan keine Sorge, dieses Ungetüm spuckt keine Lava mehr!

Zum Abschluss der Rundreise erwarten Sie die pittoreske Kolonialstadt Cuenca und das tropische Guayaquil wenn Sie möchten, Ihr Tor zum paradiesischen Galápagos-Archipel …

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
Info
Status
Reisezeit:
04.01.2020 - 19.12.2020
Preis:
6.625 €
Info:
Einzelzimmerzuschlag: 2330 €
Flug zubuchbar
Status:

Ich möchte einen persönlichen Reisevorschlag / weitere Informationen zu dieser Reise.

Reisestart:

Reiseende:

Auf Wunsch bieten wir Ihnen den besten Flug von Ihrem Wunschflughafen an.



 

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.

Hinweis:
Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft auch per E-Mail an info@america-andina.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


verfügbar
wenige Plätze
ausgebucht

Sie haben keinen passenden Termin gefunden?

Bitte ändern Sie einfach Reisestart und Reiseende im "REISE ANFRAGEN" Formular.


 

Hinweise



Nicht für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet. In der Regel kann die Reise aber Ihren Bedürfnissen angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns.
 

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2


Bitte beachte, dass wir die Reise bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt absagen müssen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht sein.

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Im Preis enthalten

  • 16 Übernachtungen in stilvollen Haciendas, luxuriösen Boutique-Hotels und komfortablen Regenwaldlodges
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • Alle Transfers in komfortablen Privat-Fahrzeugen (Ausnahme: Yasuní-Nationalpark: Transfers gemeinsam mit anderen Reisegästen)
  • Besichtigungsprogramm und Exkursionen gemäß Programm mit deutschsprechender Reiseleitung (Ausnahme: Yasuní-Nationalpark: Touren gemeinsam mit anderen Gästen der Lodge und englischsprechender Reiseleitung)
  • Zugticket zur Teufelsnase
  • Eintritts- und Nationalparkgebühren laut Reiseprogramm

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Inlandsflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Verlängerungsprogramm Galápagos
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Bitte beachten Sie, dass wir die Reise bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt absagen müssen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht sein.
  • Die genannten Hotels können abhängig von der Verfügbarkeit abweichen und durch vergleichbare Unterkünfte ersetzt werden. Die endgültige Hotelliste erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Reiseantritt mit Ihren Reiseunterlagen zugestellt.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers stellen wir zunächst den Einzelzimmerzuschlag in Rechnung und erstatten diesen vor Reiseantritt, insofern sich ein Doppelzimmerpartner angemeldet hat.
  • Diese Tour kann als Privatreise zu einem beliebigen Termin durchgeführt werden. Gerne lassen wir Ihnen Preise auf Anfrage zukommen.

Klimaschutz mit atmosfair

Klimaschutz wird immer wichtiger – auch beim Reisen! Wie hoch die Emissionen durch Ihre geplante Flugreise tatsächlich sind, hängt von der jeweiligen Flugdistanz ab. Über den Rechner unseres Partners atmosfair erhalten Sie exakte Angaben. Dort können Sie auch die verursachten Treibhausgase Ihres Fluges mit einer freiwilligen Spende kompensieren. atmosfair fördert mit dem Klimaschutzbeitrag erneuerbare Energien und Energieeffizienz-Projekte in Entwicklungsländern.

Helfen Sie mit, unser Klima zu schützen!

Reiseablauf

1.Tag: Ankunft in Quito

Heute landen Sie in Quito. Die Hauptstadt Ecuadors liegt am Fuße des beeindruckend Pichincha-Vulkans auf 2.800 m Höhe. Ihr Deutsch sprechender Guide wartet bereits auf Sie und bringt Sie vom Flughafen zu Ihrer Unterkunft in der Altstadt, dem 5-Sterne-Experience-Hotel ILLA.

2. Tag: Quito

Der erste volle Tag in Quito beginnt mi einem üppigen Frühstück. Anschließen begeben Sie sich auf eine Stadtrundfahrt durch das Zentrum Quitos, die zum UNESCO-Weltkurlturerbe gehört. Sehenswert ist u.a. die Plaza del la Independencia, auch bekannt als Plaza Grande, mit Helden-Denkmal. Sie besichtigen Bauwerke wie die schmucke Iglesia de la Compañia oder die barocke Basílica de San Francisco. Ein Highlight für alle Schokoladenliebhaber ist der Besuch der zertifizierten Schokoladen-Manufaktur Pacari. Machen Sie sich mit der Theorie der Schokoladenherstellung von der Bohne bis zum fertigen Trüffel vertraut und kreieren Sie Ihre eigene Schokolade aus den verschiedensten Zutaten!

Genießen Sie den tollen Blick auf das Häusermeer vom Hügel El Panecillo (das Brötchen). Von hier hat die imposante Marienstatue, la Virgen de Quito, ein wachsames Auge auf die ganze Stadt.

Zurück im Hotel, sollten Sie sich auf die wunderschöne Dachterrasse begeben, denn von hier aus reicht die Sicht bis zur Virgen neben der sie gerade noch standen.

 

 

3. Tag: Quito – Yasuní Nationalpark

Guten Morgen, der Dschungel wartet! Heute liegt ein Reisetag vor Ihnen. Mit Ihrer Reiseleitung begeben Sie sich zum Flughafen von Quito, um nach Coca (Puerto Francisco de Orellana) ins Amazonas-Tiefland zu fliegen. Dort liegen weitere 80 km abenteuerliche Anreise im Boot, zu Fuß und per Kanu vor Ihnen, bevor sich ein märchenhaft anmutendes Paradies vor Ihnen auftut.  Direkt am Ufer des Pilchicocha-Sees, mitten im unberührten Labyrinth der Wildnis, liegt Ihr Ziel, die Sacha Lodge.

Die Sacha Lodge, die im Schutzgebiet nahe des Yasuní-Nationalparks liegt, gilt als eine der hochwertigsten Amazonas-Lodges in ganz Ecuador. Ihr besonderer Reiz liegt aber in der Verbindung zwischen Luxus und Nachhaltigkeit. Konstruiert aus Naturmaterialien, fügten sich die Gebäude mühelos in die Umgebung ein. Genießen Sie diese einmalige Natur und nehmen Sie die Schönheit dieses Ortes in sich auf.

Am Nachmittag können Sie sich im schwarzen Wasser des Sees erfrischen, aus über 40 m von einem Aussichtsturm durch die Baumkronen auf die Welt blicken und zum „Mariposario“, einer riesigen Schmetterlings-Farm spazieren, um dort den Flug der bunten, exotischen Zauberwesen zu erleben.

Genießen Sie Ihr exquisites Abendessen und unternehmen Sie anschließend eine kleine Nachtwanderung, bei der Sie einen Eindruck vom Leben im Dschungel bei Nacht bekommen. Oder aber Sie versuchen vom Kanu aus die Bewohner des Flusses in der fast undurchdringlichen Dunkelheit auszumachen…

 
 
 

4. Tag: Yasuní-Nationalpark

Nach dem Frühstück kommen Sie in den Genuss, den Amazonas aus der Vogelperspektive zu erleben: Auf dem 275 m langen Canopy-Walk, einem Baumwipfel-Pfad, angelegt in über 30 m luftiger Höhe, sollten Sie möglichst schwindelfrei sein. So lassen Sie Ihren Blick über die Baumkronen schweifen und spielen von den Aussichts-Plattformen aus Naturforscher Achtung, da hinten schwingt ein Äffchen vorbei!

Wieder mit festem Boden unter den Füßen, führt Ihr Guide Sie ein in die Geheimnisse der indigenen Pflanzen-Heilkunde.

Über den Higuerón-Trail gelangen Sie zu einer Finca und stärken sich im Schatten eines mächtigen Kapokbaumes mit Ihrem Mittagessen. Anschließend liegt die Entscheidung bei Ihnen: Bevorzugen Sie eine entspannte Wanderung am Ufer des Río Napo oder steht Ihnen der Sinn nach Abenteuer? Dann begehen Sie den Leoncillo-Trail, wo Sie scheue Affenarten erwarten. Egal, wozu Sie sich entschließen, am Ende des Pfades gelangen Sie zum Ausgangspunkt. Beim Dinner in der Lodge wird Ihnen erneut gehobene Küche serviert und Sie bleiben fasziniert zurück, angesichts von so viel Annehmlichkeit fernab jeglicher Zivilisation.

 
 
 

5. Tag: Yasuní-Nationalpark

Beginnen Sie den fünften Tag Ihrer Rundreise unter den wärmenden Strahlen der Morgensonne auf dem Lagartococha-Weg. Hier wird es ein wenig unheimlich, denn Ihr Guide tischt Ihnen unterwegs jede Menge Schauermärchen über Waldgeister und gruselige Ahnen der Einheimischen auf. Vom Lagartococha-See aus befahren Sie im Kanu das umliegende Sumpfgebiet und erspähen vielleicht eine niedliche Wasserschwein-Familie. Gnadenlose Räuber wie Kaimane und Anakondas sonnen ihre schuppige Haut am Ufer, während kleine Eichhörnchen und Kapuziner-Affen flink durch das Geäst springen.

Am Nachmittag lernen Sie, wie man Piranhas fängt, bevor Sie abermals im Kanu Platz nehmen, das Sie über den unterspülten Teil des Dschungels bis zu einer Holz-Konstruktion aus einem alten Kapok-Baum bringt. Ist Ihnen unterwegs das träge Faultier aufgefallen, das gut versteckt an einem Ast hing?
Auf der Aussichts-Plattform sind Sie den unzähligen farbenprächtigen Vögeln ganz nah und Sie erleben, wie die untergehende Sonne den Amazonas in ihr rot-goldenes Licht hüllt…

In völliger Dunkelheit sind Sie auf das Geschick und die Erfahrung Ihres Guides angewiesen. Genießen Sie die Rückfahrt im Boot und lauschen Sie den fremden Geräuschen des Dschungels. Unterdessen rauschen ein paar Fledermäuse dicht an Ihrem Ohr vorbei. Schon bald kommt die einzige Lichtquelle im dichten Urwald, die Sacha-Loge, in Sicht.

 
 
 

6. Tag: Yasuní-Nationalpark – Quito – Otavalo

Schlemmen Sie sich ein letztes Mal durch das üppige Frühstücksangebot der Lodge und verabschieden Sie sich am Ufer des Sees von der großartigen Tierwelt.

Ihr Flug geht zurück nach Quito, wo Ihre Rundreise in Richtung Otavalo fortgesetzt wird. Über einen Teil der weltberühmten Panamericana gelangen Sie zum Lago San Pablo, der Ihnen, mit dem Vulkan Imbabura als Kulisse, unzählige Fotomotive liefert.

Ihre Unterkunft für die nächsten beiden Tage ist die Hacienda Zuleta, ein erstklassig hergerichtetes Landgut aus dem 17. Jahrhundert. Dort residierte sogar einst der ehemalige Präsident Galo Plaza Lasso mit seiner Familie! Verschaffen Sie sich einen Überblick über all die Annehmlichkeiten und richten Sie sich in Ihrem stilvollen Zimmer ein, bevor Sie ein fantastisches Abendessen aus regional angebauten Bioprodukten genießen.

 
 

7.Tag: Otavalo

Nachdem Sie äußerst herrschaftlich genächtigt haben, unternehmen Sie eine Tour zur malerischen Laguna Cuicocha – was übersetzt amüsanterweise „Meerschweinchen-See“ bedeutet. Sie umfahren den Kratersee und haben einen grandiosen Ausblick auf die beiden kleinen Vulkaninseln, die mitten aus dem Wasser ragen.

Dann geht Ihre Fahrt weiter zum beliebten Markt in Otavalo. Mischen Sie sich unter die Otavaleños, die ihre traditionelle Kleidung voller Stolz zur Schau stellen, und vielleicht entdecken Sie ja zwischen all den Schätzen des Kunsthandwerks ein ganz besonderes Andenken für Zuhause.

Das Mittagessen nehmen Sie in Ihrer Hacienda ein und natürlich bleibt auch ein wenig Zeit zum vollen Auskosten aller Räumlichkeiten und des Geländes der großartigen Unterkunft. Sollte eine Ruhepause nicht in Ihrem Sinne sein, lassen Sie sich von der Hacienda ein Lunchpaket zusammenstellen und machen sich erneut auf zur Laguna Cuicocha diesmal umrunden Sie den Krater jedoch zu Fuß.

 
 
 

8. Tag: Otavalo – Papallacta

Heute Morgen dürfen Sie sich noch einmal gemütlich im Bett umdrehen, bevor Sie dann vor Ort auf Entdeckung gehen. Beispielsweise bietet sich ein Besuch der hauseigenen Käserei an, Sie erkunden die Umgebung bei einem Ausritt, versuchen sich an traditionellen Stickereien oder erfahren bei einem Kochkurs die Geheimnisse der andinen Küche (ggf. fallen Aufpreise an). Falls Sie das Gelände verlassen möchten, befinden sich in der Nähe viele Wander-Wege oder Sie schließen sich einer Tour zum Kondor-Schutzprojekt an.

Danach nehmen Sie Abschied von der schönen Hacienda und erobern eine neue Klimazone, den so genannten “Oriente”, den Regenwald Ecuadors. In den Thermen von Papallacta wartet ein entspanntes Bad auf Sie. Übernachtung in Papallacta.

 

9. Tag: Papallacta – Cotopaxi

Freuen Sie sich heute auf den atemberaubenden Anblick des 5.897 m hohen Cotopaxi-Vulkans, in dem noch immer kochend heiße Lava brodelt und der weltweit zu den höchsten aktiven Vulkanen zählt. Noch vor dem Mittagessen erreichen Sie die urige Hacienda San Agustin de Callo am Cotopaxi-Nationalpark, wo Sie von neugierigen Alpakas begrüßt werden. Lassen Sie sich Zeit, das Gelände der Hacienda mit eigener kleiner Inka-Kapelle zu erkunden. Denn auch diese Unterkunft ist wieder eine besondere: Sie wurde auf den Grundmauern einer alten Inka-Festung errichtet und gibt Ihnen das Gefühl, inmitten eines archäologischen Museums zu übernachten.

Falls Sie wochentags angereist sind, können Sie nachmittags an einer Führung durch eine Rosen-Finca teilnehmen atmen Sie den Duft dieser blühenden Schönheiten tief ein …

 
 
 

10. Tag: Cotopaxi

Ein Wiedersehen mit dem beeindruckenden Bergriesen Cotopaxi steht an: Ausgehend vom Besucherparklatz, führt ein ca. einstündiger Weg über 200 Höhenmeter zum Refugium José-Rivas. Ihr Weg zurück zur Hacienda führt an der menschenleeren Laguna Limpiopungo auf 3.800 m Höhe Fuße des Berges Rumiñahui vorbei.

 
 
 

11. Tag: Cotopaxi – Quilotoa – Baños

Heute erwartet Sie ein absolutes Highlight Ihrer Rundreise: Die türkisfarbene Quilotoa-Lagune, in der sich wunderschön die Wolken spiegeln. Der See liegt in einem tiefen Trichter mit einem Durchmesser von 3 km – das Ergebnis eines Vulkanausbruchs vor 800 Jahren. 1,5 Stunden dauert die Wanderung zum Kraterrand, die mit einer spektakulären Aussicht belohnt wird.

Später erreichen Sie den Erholungs- und Aktivsport-Ort Baños am Fuße des Vulkans Tungurahua (5.016 m).  Entspannung liebende Menschen kommen wegen der schwefelhaltigen heißen Quellen,  Aktiv-Urlauber profitieren von der Nähe zum Dschungel, wo Berge, Hügel und Pfade erobert werden wollen.

Freuen Sie sich auf Ihre nächste sensationell gelegene Sterne-Unterkunft, wo sich Ihnen beim Abendessen oder vom Pool aus ein unvergessliches Panorama auf Baños, eingebettet in den grünen Teppich umliegender Nationalparks und Wälder, bietet.

 
 

12. Tag: Baños

Heute haben Sie Zeit, das abwechslungsreiche Umland von Baños zu erkunden, das mit einer Vielzahl von Wasserfällen aufwartet. Der Pailón del Diablo beispielsweise stürzt sich hinab in die „Schlucht des Teufels“. Beschaulicher geht es in Baños selbst zu, wo Sie durch die Gassen schlendern und es anschließend bergauf geht so dass Sie von einem Aussichtspunkt am Horizont die mächtige Silhouette des aktiven Vulkans Tungurahua erblicken.

Zurück in Ihrem Hotel sollten Sie es sich nach dem Abendessen unbedingt in der traumhaften Spa-Landschaft gut gehen lassen. Wie wäre es mit beispielsweise mit einer wohltuenden Massage?

 

13. Tag: Baños – Chimborazo – Riobamba

Gut erholt starten Sie in den Tag und machen sich auf den Weg zu einer echten Attraktion: Wie von einem anderen Planeten ragt der Chimborazo-Vulkan, mit glatt 6.300 m der höchste Gipfel Ecuadors, vor Ihnen auf. Sie staunen über diese grandiose Landschaft und entdecken vielleicht Vicuñas, die Wildtierart der Lamas, die hier beheimatet ist. Vielleicht haben Sie Lust, einen Teil des Giganten zu Fuß zu bezwingen, indem Sie bis zur Berghütte aufsteigen?

Nach all den Höhenmetern begeben Sie sich in die Kleinstadt Riobamba in unmittelbarer Nähe des Vulkans und beziehen dort die elegante, im Landhausstil gehaltene Hacienda Abraspungo.

 

14. Tag: Riobamba – Teufelsnase – Ingapirca – Cuenca

Machen Sie sich auf ein wahres Abenteuer gefasst!

Am Bahnhof von Alausí wechseln Sie um 8 Uhr das Gefährt und steigen auf die Andenbahn um. Der Zug bewältigt durch eine technische Meisterleistung einen steilen Abschnitt entlang der berüchtigten Teufelsnase. Sie sehen eigentlich nichts! Nur einen gähnenden Abgrund! Immer wieder setzt die Bahn vor und zurück, und wieder vor und zurück … Bis der Abschnitt über dem Abhang geschafft ist.

Dieses Teilstück der 445 km langen Strecke galt früher als äußerst gefährlich, ist heute aber „nur noch“ schwindelerregend und schweißtreibend.

Wenn Sie nach dieser Fahrt denken, dass es kaum beeindruckender kommen kann, folgt der nächste Höhepunkt: Die rätselhaften Ruinen von Ingapirca gelten als beachtenswerteste Inka-Fundstätte Ecuadors und liegen über 3.000 m über dem Meeresspiegel. Nachdem Sie den geschichtsträchtigen Ort ausgiebig erkundet haben, reisen Sie weiter nach Cuenca. Das Boutique-Hotel Mansión Alcazar ist nun Ihre herrschaftliche Unterkunft für die nächsten beiden Nächte.

 

15. Tag: Cuenca

Ein herzliches Guten Morgen in der drittgrößte Stadt Ecuadors und UNESCO-Weltkulturerbe. Bei einer Tour durch den Stadtkern von Cuenca kommen Sie an wunderbaren Kolonialbauten, reich verzierten Kathedralen und jeder Menge Blumenschmuck vorbei. Zum Abschluss erfahren Sie aus nächster Nähe alles über das Flechten der berühmten Panama-Hüte.

Am Nachmittag begeben Sie sich ins Umland von Cuenca und besichtigen die nostalgischen Kleinstädte Gualaceo und Chordeleg, in denen Sie handgefertigte, traditionelle Produkte – wie Textilien aus Alpaka-Wolle – als Mitbringsel erwerben können. Auch ein Besuch einer Orchideen-Zuchtstation steht auf dem Programm und wird garantiert für phänomenale Duft-Erlebnisse sorgen!

 

16. Tag: Cuenca – Naranjito

Verabschieden Sie sich vom zauberhaften Cuenca und begrüßen Sie die Hacienda La Danesa in der Nähe von Naranjito.

Das Motto der Unterkunft lautet: Wo Luxus und Understatement aufeinander treffen. Umgeben von viel Grün, direkt am Fluss gelegen zeigt sich das Landgut detailverliebt und rustikal zugleich. Werden Sie eins mit der Natur, melken Sie Kühe, unternehmen Sie eine Fahrrad-Tour, probieren Sie lokale Produkte, wie z. B. Kakao oder für die Abenteurer lassen Sie sich beim River-Tubing von den Wassermassen mitreißen.

 

17. Tag: Naranjito – Guayaquil – Abreise bzw. Verlängerungsprogramm

Die Zeit ist wie im Flug vergangen und der letzte Tag Ihrer Rundreise bricht an. Ihr Ziel heute heißt Guayaquil, bezaubernde Hafenstadt und der bevölkerungsreichste Ort Ecuadors. Lassen Sie Ihren Urlaub bei einer Tour durch das facettenreiche Stadtzentrum ausklingen. Vorbei an der Kathedrale geht es zur modernen  Uferpromenade, der Flaniermeile Malecón 2000, bis nach Las Peñas mit seinem Meer aus bunten Häusern. Atmen Sie tropisch-heiße Luft ein und hören, wie aus den Gassen Rhythmen lateinamerikanischer Musik erklingen. Mit den Bildern dieser lebensfrohen Stadt im Gepäck bringt ein Fahrer Sie zum Flughafen, von wo Sie die Heimreise antreten.

Möchten Sie weiter nach Galápagos reisen? Dann empfehlen wir Ihnen eine weitere Nacht in Guayaquil, um von dort Ihre Rundreise auf den einzigartigen Archipel anzutreten. Wir beraten Sie gerne!

 

Verlängerungen

Galápagos-Kreuzfahrt Motorkatamaran Seaman Journey

ab Baltra bis Baltra

Genovesa, Plazas, Santa Fé, San Cristóbal, Española, Floreana

8 Tage, ab 2.365 €  2.365 €

Erleben Sie Galápagos auf Ihrer Rundreise mit dem Katamaran Seaman Journey. Die M/C Seaman kann bis zu 16 Passagiere in 8 komfortablen Doppelkabinen unterbringen (6 auf dem Hauptdeck und 2 auf dem oberen Deck). Von allen Kabinen haben Sie einen wunderschönen Blick aufs Meer, außerdem hat jede ein eigenes Bad, heißes Wasser, eine Gaderobe und einen Schrank.

Highlights:

  • Schiffstyp: Motorkatamaran
  • Klasse: 1. Klasse
  • Baujahr: 2007
  • Kapazität: 16 Passagiere, 9 Besatzung
  • Länge: 27,6 m
  • Breite: 11 m
  • Geschwindigkeit: 12 Knoten
Details und Reisetermine
Katamaran Seaman in Galápagos
Kabine auf dem Seaman Journey Katamaran auf Galápagos
Ecuador Galapagos Katamaran
Katamaran Seaman Journey auf Galápagos
© Galapagos Seaman Journey Cruise
Lounge auf dem Katamaran Seaman Journey auf Galápagos
Lounge auf dem Seaman Journey Katamaran auf Galápagos

Verlängerungen

Galápagos-Kreuzfahrt Motorkatamaran Treasure of Galápagos

ab Baltra bis Baltra

Seymour, Plazas, San Cristóbal, Española, Floreana, Isabela

8 Tage, ab 2.680 €  2.350 €

Der erst Anfang 2010 fertiggestelle Motorkatamaran Treasure of Galapagos bietet bis zu 16 Gästen einen erstklassigen Komfort in seinen insgesamt 9 Kabinen: 1 Suite und 8 Doppelkabinen. Alle Kabinen sind mit Balkon, privatem Bad und Klimaanlage ausgestattet. Zudem bietet die Kreuzfahrtyacht großzügige Ruhebereiche, vier Sonnendecks, TV/DVD Anlage, einen komfortablen Speisesaal, Bar und Jacuzzi. So können Sie Ihre Rundreise doch genießen.

Highlights:

  • Schiffstyp: Motorkatamaran
  • Klasse: 1. Klasse
  • Baujahr: 2010
  • Kapazität: 16 Passagiere, 10 Besatzung
  • Länge: 30,97 m
  • Breite: 11,2 m
  • Geschwindigkeit: 12 Knoten
Details und Reisetermine
Außenansicht Motor-Katamaran Treasure of Galápagos
Ecuador Galapagos Katamaran
Innenbereich des Motor-Katamaran Treasure of Galapagos
Speisesaal Motor-Katamaran Treasure of Galapagos
Ecuador Galapagos Katamaran
Kreuzfahrt Treasure of Galápagos

Team América Andina

Keine Zeit zu suchen?

Wir helfen Ihnen, Ihre Traumreise zu finden!

Unverbindlich – individuell – maßgeschneidert.

Wann?

Wie viele?

Was für eine Reise wünschen Sie sich?

  • Wohin?
  • Wann?
  • Wie viele?
  • Was?
  • Wer?

Wohin?

Wählen Sie Ihr Reiseziel:

Welches Land möchten Sie außerdem besuchen?

Wann?

Von:

Bis:

Wie viele Personen sind Sie?

Anzahl Reisende:

Was für eine Reise wünschen Sie sich?

Wähle Deine Reiseart:

Bitte geben Sie uns nähere Informationen zu Ihren Reisewünschen:

Ihre Daten:

Name

Telefon

E-Mail

Datenschutz

Hinweis: Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft auch per E-Mail an info@america-andina.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Persönliche Reiseberatung

América Andina
GmbH & Co. KG

Bernhardstr. 6–8
48153 Münster

Routenplaner
Wir sind für Sie erreichbar.

Mo. – Fr.: 09.30 – 18.00 Uhr
Tel.: +49 (0) 251 289 19 40

E-Mail: info@america-andina.de

Kontakt

América Andina Newsletter

Aktuelle Informationen immer zuerst erhalten!

Newsletter abonnieren