América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Baustein Besteigung des Pico Duarte

Trekkingreise zum Pico Duarte

  • Drucken

Highlights:

  • Geführte Bergwanderung auf den Pico Duarte
  • der höchste Berg der Dominikanischen Republik
  • Übernachtungen in Komfortzelten oder Hütten
bewaldeter Gipfel des Pico Duarte in der DomRep

Reisebeschreibung

Der Pico Duarte im Nationalpark José Armando Bermúdez ist mit 3.098 Metern nicht nur der höchste Berg der Dominikanischen Republik, sondern auch die höchste Erhebung im gesamten karibischen Raum. Seine Besteigung gilt als die absolute Krönung einer Karibik-Reise und ist für Bergfreunde und Trekking-Begeisterte ein unvergessliches Erlebnis. Schnüren Sie Ihre Wanderstiefel, und steigen Sie mit uns in der schönen Cordillera Central auf das Dach der Karibik!

Übrigens: 1851 fand die Erstbesteigung des Doppelgipfels statt, auf dessen dominierender Spitze neben dem Kreuz eine Büste von Pablo Duarte thront. Lange Zeit wurde die Höhe des Pico Duarte mit 3.175 Metern angegeben. Doch moderne GPS-Vermessungen im Jahr 2003 ließen ihn um 77 Meter schrumpfen. Von seiner Magie hat er jedoch nichts eingebüßt.

In der Cordillera Central herrscht eine wohltuende Bergfrische, die nachts – besonders im Winter – aber auch für Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sorgen kann. Und dennoch: Freilebende Papageien sind dort im Nationalpark José Armando Bermúdez zwischen Pinien- und Nebelwäldern, Farnen, Orchideen und zahlreichen Palmenarten zuhause. Auch Kolibris und Falken werden Sie auf Ihrem Weg zum Pico Duarte zu Gesicht bekommen. Marder, Wildschweine und Kaninchen kreuzen den Weg, der vorbei an einsamen Bergdörfern und sprudelnden Bächen durch den Nationalpark führt.
In kleinen Schutzhütten schlagen Sie Ihr Nachtlager auf oder auf Wunsch auch in Komfortzelten. Alle Anstrengungen werden am Ende des Tages belohnt, wenn sich dem Auge bei klarer Sicht der Blick über die Berggipfel bis zum Atlantik öffnet und das Gipfelkreuz zum Anfassen nah ist.

Reiseablauf

1

1. Tag: Von Santo Domingo nach Jarabacoa

Heute werden Sie von Ihrem Altstadthotel in der Hauptstadt Santo Domingo abgeholt und zur Busstation gebracht. Von hier aus fahren Sie nach Jarabacoa. Sie reisen mit dem Linienbus von Caribe Tours, der Sie auf der Autopista Duarte durch ländliche Regionen, vorbei an bunten Straßenständen mit tropischen Früchten immer weiter Richtung Cordillera Central bringt. Riesige Plantagen mit Zitrusfrüchten ziehen vorbei, bis Villa Altagracia in Sicht kommt. Entlang der Straße werden Töpfer- und Korbwaren angeboten. Nächste Station ist die Stadt Bonao, die sich für eine Pause eignet. Bonao besitzt eine der größten Nickelminen der Welt. Weiter geht die Reise entlang des fruchtbaren Cibao Tals nach La Vega, wo Christoph Kolumbus die Festung La Concepción erbauen ließ, vermutete er in der Region große Goldvorkommen.

Je näher die Bergwelt der Cordillera Central kommt, auch die „Schweiz der Dominikanischen Republik“ genannt, desto stetiger geht es nach oben. Nicht nur die Einheimischen verbringen in Jarabacoa gerne ihre Ferien, auch bei Naturliebhabern und Wanderern ist der 600 Meter über dem Meeresspiegel liegende Ort, umgeben von Pinienwäldern, Flüssen, Bergen und Tälern beliebt. Nicht nur das ganzjährig frühlingshafte Klima lockt die Besucher an, sondern auch unzählige Möglichkeiten, die Umgebung sportlich zu erobern. Übernachtung: Rancho Baiguate**(*), Jarabacoa

 
 
2

2. Tag: Von Jarabacoa zur Hütte La Comparticón am Pico Duarte

Hoffentlich haben Sie gut geruht, denn heute sind 18 Kilometer zu bewältigen, für die etwa sieben Stunden Wanderung veranschlagt werden müssen. Von 1.100 Metern Höhe geht es zunächst bis auf 2.650 Meter, dann wieder hinab auf 2.450 Meter. Von La Ciénega, etwa zwei Pkw-Stunden von Jarabacoa entfernt und zugleich Eingang zum Nationalpark, geht es zunächst Richtung Westen bis zur Boca de los Ríos. Hier fließen der Río Los Guanos und der Río Los Tablones zum Río Yaque del Norte zusammen. In La Ciénega endet die befahrbare Straße. Es geht nur noch zu Fuß oder auf dem Rücken eines Mulis oder Pferdes weiter. Nach der Überquerung des Río Los Guanos tauchen Sie ein in dichten Laubwald, in dem die Manacla-Palmen besonders auffallen.
Je höher man gelangt, desto steiler und unwegsamer wird der Pfad. Zum Glück gelangen Sie bald an zwei Aussichtspunkte, die zum Verschnaufen einladen: der Pico La Cotorra (1.720 Meter) und La Laguna (1.980 Meter). Dann geht’s im Zickzack-Kurs weiter, bis sich in El Cruce der Weg mit dem aus dem Valle del Tetero aufsteigenden Pfad vereint.

2,5 Kilometer Aufstieg fehlen noch, dann ist das höchste Tagesziel, Agüita Fría (2.650 Meter), erreicht. Bei Agüita Fría handelt es sich um eine Quelle, die fast auf dem Kamm des Gebirges entspringt. Diese kleine Quelle wird später zum Río Yaque del Sur, dem größten Fluss im Süden des Inselstaates. Sie folgen dem Kamm 1,5 Kilometer in Richtung Westen um dann etwa einen Kilometer am Südhang der Loma La Rusilla abzusteigen: Was für eine Aussicht auf die gegenüberliegenden Berge!

Die letzte Etappe liegt vor Ihnen: Nach 2 Kilometern erreichen Sie die Hütte La Compartición auf 2.450 Metern. Hier übernachten alle Wanderer gern, weil sie die dem Pico Duarte am nächsten gelegene Hütte ist. Auch Sie richten sich hier für die Nacht ein. Übernachtung: Hütte La Compartición oder Komfortzelt

 
 
 
3

3. Tag: Geschafft! Auf dem Dach der Karibik

Heute werden Sie zum Gipfelstürmer! Gleich am frühen Morgen beginnt die letzte Aufstiegsetappe zum Dach der Karibik. Von der Hütte La Compartición aus geht es zunächst etwa einen Kilometer auf relativ ebenem Weg in Richtung Westen, bis zum Fuße des Pico Duarte. Ein 2 Kilometer langer Zickzack-Weg führt von dort hinauf zur Wetterstation Vallecito de Lilís. Er überwindet dabei 500 Höhenmeter. Diejenigen, die mit Mulis oder Pferden unterwegs sind, müssen ab jetzt auf ihre treuen Träger verzichten. Den letzten Kilometer (etwa 20 Minuten) bis zum Gipfel in 3.098 Meter Höhe muss man zu Fuß bewältigen, um der Statue von Juan Pablo Duarte, dem Freiheitskämpfer und Begründer der 1. Dominikanischen Republik, ins Auge sehen zu können. Alle Anstrengung wird belohnt: Nicht nur durch ein im Sonnenaufgang hinreißend schönes Bergpanorama, sondern auch durch die Gewissheit auf eigenen Beinen das Dach der Karibik bestiegen zu haben.

Nach diesen überwältigenden Eindrücken erfolgt der nicht weniger anstrengende Abstieg bis zur Hütte La Compartición, wo Sie das Bergklima bei einer nochmaligen Übernachtung genießen können. Übernachtung: Hütte La Compartición oder Komfortzelt

 
 
 
4

4. Tag: Abstieg von La Compartición nach La Ciénega - Transfer nach Santo Domingo

So anstrengend der Aufstieg zum Pico Duarte auch war, der lange Abstieg ins Tal, der heute auf Sie wartet, ist auch nicht ohne. 1.650 Höhenmeter müssen überwunden werden, 18 Kilometer sind es bis nach La Ciénega. Dann haben Ihre Füße Pause, denn ein bereitstehender Bus bringt Sie nach Jarabacoa zurück. Am Nachmittag (späteste Abfahrt des öffentlichen Busses ist 16.30 Uhr) erfolgt der Transfer nach Santo Domingo.

 
 

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
%
Info
Status
Reisezeit:
01.01.2016 - 31.10.2016
Preis:
910 €
 
Info:
im 2-Personen-Zelt 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.01.2016 - 31.10.2016
Preis:
710 €
 
Info:
im 3-Personen-Zelt 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.01.2016 - 31.10.2016
Preis:
485 €
 
Info:
im 4-Personen-Zelt 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.11.2016 - 31.10.2017
Preis:
875 €
 
Info:
im 2-Personen-Zelt 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.11.2016 - 31.10.2017
Preis:
675 €
 
Info:
im 3-Personen-Zelt 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.11.2016 - 31.10.2017
Preis:
585 €
 
Info:
im 4-Personen-Zelt 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.11.2017 - 31.10.2018
Preis:
875 €
 
Info:
im 2-Personen-Zelt 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.11.2017 - 31.10.2018
Preis:
675 €
 
Info:
im 3-Personen-Zelt 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.11.2017 - 31.10.2018
Preis:
585 €
 
Info:
im 4-Personen-Zelt 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.


verfügbar
wenige Plätze
aktuell ausgebucht, Optionen auf Anfrage

 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer bzw. Hütten/Zelten, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • 3 Übernachtungen in einfachen Schutzhütten oder Zelten
  • Tägliches Frühstück, 3 x Mittagessen, 3 x Abendessen
  • Exkursionen mit privater, lokaler englischsprechender Reiseleitung
  • Transfers mit dem öffentlichen Reisebus
  • Eintrittsgelder laut Reiseprogramm
  • Komplette Zeltausrüstung mit Koch- und Essgeschirr
  • Maulesel für Gepäcktranspo

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Inlandsflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)
  • Touristenkarte (10 USD am Flughafen bei der Einreise zu zahlen)

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Die im Reiseverlauf genannten Hotels gelten vorbehaltlich Verfügbarkeit. Sollte eines oder mehrere der genannten Hotels ausgebucht sein erfolgt die Unterbringung in vergleichbaren Unterkünften.
  • Bei der Tour handelt es sich um eine bewährte Route. Selbstverständlich kann die Reise noch weiter an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne!
  • Dieses Reiseangebot kann nur mit einem weiteren Reisebaustein kombiniert werden oder dient dazu, Ihre Reise individuell zu verlängern.

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Bildergalerie

bewaldeter Gipfel des Pico Duarte in der DomRep Landschaft beim Aufstieg zum Pico Duarte in der DomRep Landschaft beim Aufstieg zum Pico Duarte in der DomRep Wanderer auf Wanderweg zum Pico Duarte in der DomRep