© Vision21 – www.vision21.de

América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Individualreise Küstentour von Rio nach Paraty

Rio, Paraty, Regenwaldtrekking, Ilha Grande

  • Drucken

Highlights:

  • Metropole Rio de Janeiro
  • Trekking durch den Küstenregenwald
  • Kolonialstädtchen Paraty
  • Strandurlaub Ilha Grande
  • keine Inlandsflüge!
Nahansicht des Cristo Redentor in Rio de Janeiro
© Embratur Image Bank

Reisebeschreibung

Brasilien auf dem Landweg, ohne Inlandsflüge – das schont nicht nur den Geldbeutel und ist gut für die Öko-Bilanz, Sie gewinnen auch Zeit. Zeit, die Sie statt an Flughäfen und für die Transfers dorthin für das großartige Rio de Janeiro und die wunderschöne Costa Verde (grüne Küste) intensiv nutzen können. Perfekt für Menschen, die gerne tiefer eintauchen, ein wenig mehr Zeit genießen und intensiv wahrnehmen. Metropole, Kolonialstadt, Regenwald, Trekking, Inselfeeling und Traumstrände – obwohl diese Reise-Idee einen überschaubaren Teil Brasiliens abdeckt, bietet sie in den zwei Wochen ein abwechslungsreiches Programm.

Rio de Janeiro ist eine der großartigsten Städte der Welt. Sie haben viel Zeit, sie auf sich wirken zu lassen. Drei volle Tage genießen Sie Copacabana, Zuckerhut, Corcovado – und das mitreißende Lebensgefühl der Cariocas. Dann überraschen wir Sie mit einem Kontrastprogramm: Paraty, die zauberhafte, kleine Kolonialstadt ist Ihr nächstes Etappenziel auf dem Weg in den atlantischen Regenwald. Dort angekommen, tauchen Sie ein in die üppige Natur der Costa Verde. Bis an die einsamen Strände reicht der Küstenregenwald Mata Atlântica: Berge, Lagunen, unberührte Inselchen – dazwischen immer wieder kleine Fischerdörfer, wo Sie auch übernachten und sich ein Bild vom einfachen Leben an der Küste machen.

Sie hatten Zeit, den Pulsschlag einer Millionen-Metropole zu spüren und haben sich vom Flair einer kolonialen Kleinstadt verzaubern lassen. Sie hatten Zeit, drei Tage durch den Regenwald zu wandern, haben unter Wasserfällen gebadet und frisch gefangenen Fisch genossen… Diese großartigen Erlebnisse kann nur noch das Paradies krönen! Nach nur 75 Minuten setzt Sie eine Fähre auf Ilha Grande ab. Jetzt müssen Sie nur noch entscheiden, welcher der mehr als 80 Strände Ihnen am besten für Ihr Sonnenbad oder Ihre Boots- und Schnorchel-Touren zusagt …

Reiseablauf

1

1. Tag: Rio de Janeiro

Ankunft in Rio de Janeiro. Die facettenreiche Metropole gehört zu den am schönsten gelegenen Städten der Welt. Sie liegt zu Füßen des Corcovado, auf dessen Spitze die Cristo-Statue schützend ihre Hände über die Millionen-Metropole ausbreitet. Der Küstenregenwald Mata Atlântica reicht bis in die Stadt hinein. Neben all dem Grün prägen steile Granitkegel – der berühmte Zuckerhut und der Berg Corcovado – sowie paradiesische Sandstrände das Stadtbild. Nach Ankunft am Flughafen werden Sie zu Ihrem Stadthotel „Villa Laurinda“ gefahren.

2

2. Tag: Rio de Janeiro

Auf zur Stadtbesichtigung! Sie werden heute die Cariocas – so werden die Einwohner Rios genannt – und ihre Stadt kennenlernen. Das Stadtzentrum ist nicht weit von Ihrem Hotel entfernt. Das Theater, die Bibliothek und die Kathedrale von São Sebastião sind nur einige Highlights, die die Stadt zu bieten hat. Erfrischen können Sie sich unterwegs bei einem Saft aus tropischen Früchten und dem anschließenden Mittagessen in der 100 Jahre alten „Confeitaria Colombo“.

Nach dem Stadtrundgang werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht oder starten direkt Ihr Nachmittagsprogramm, dessen Inhalt Sie selbst bestimmen. Hier unsere Empfehlung: Der Granitkegel Corcovado übt bestimmt unwiderstehliche Anziehungskraft auf Sie aus. Sie fahren in der Zahnradbahn die ca. 3,7 km lange Strecke bis auf den Gipfel. Um die Christusstatue zu erreichen, müssen Sie anschließend noch ein paar Stufen erklimmen – dann stehen Sie unterhalb des berühmten Cristo Redentor, der schützend seine Hände über die Stadt hält.

 
3

3. Tag: Rio de Janeiro

Der heutige Tag in Rio steht Ihnen zur freien Verfügung. Wir empfehlen Ihnen, auf eine weitere Erkundungstour zu gehen, um die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, das Zentrum, die Oper und die Avenida Rio Branco kennenzulernen. Oder Sie verschaffen sich einen Überblick von oben: Die Metropole liegt Ihnen zu Füßen, wenn Sie per Seilbahn den berühmten Zuckerhut erobern. Aus einer Höhe von 440 m eröffnet sich ein hinreißender Blick auf den Corcovado mit seiner Christusstatue auf der Spitze, die Guanabara-Bucht und das unermessliche Meer von Häusern.

 
4

4. Tag: Rio de Janeiro

Ein weiterer Tag, den Sie auf die Art verbringen sollten, die Ihnen am besten gefällt. Trinken Sie eine eisgekühlte Kokosnuss und lassen Sie sich die Sonne auf den Bauch scheinen. Rios Strandleben ist eine Erfahrung der ganz besonderen Art. Flanieren Sie an der zentrumsnahen Strandpromenade Richtung Süden zu den Stränden der Stadtteile Flamengo und Botafogo und genießen die Aussicht auf die Bucht Bahía de Guanabara. Sehen Sie den Cariocas beim Fußball- oder Beachvolleyspiel zu, und lassen Sie sich davon überzeugen, dass man den Tag in Rio nicht zwangsweise am Strand liegend verbringen muss. Trotzdem lohnt sich ein Abstecher an die weltbekannten Strände Ipanema und Copacabana im Süden der Stadt unbedingt, die mit ihrem herrlich blauen Wasser bereits auf Sie warten.

Alternativ: Rio de Janeiro aktiv

Statt gemütlich in den Tag hinein zu bummeln, können Sie Rio de Janeiro auch aktiv erkunden: Mit dem Fahrrad lernen Sie die schönsten Strände der Stadt kennen. Sie beginnen in La Lagoa, legen einen ausgiebigen Stopp am Strand von Ipanema ein und erreichen schließlich die berühmte Copacabana. Auf dem Weg können Sie das Wasser einer erfrischenden Kokosnuss trinken und das bunte Treiben an den Stränden genießen.

 
5

5. Tag: Rio de Janeiro – Paraty

Nachdem Sie Rio gut kennengelernt haben, verlassen Sie die Metropole, um mit dem Sammeltaxi nach Paraty zu fahren. Die schöne Kolonialstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe und bewahrt sich bis heute ihren natürlichen und architektonischen Charme. Die historischen Häuser und Kirchen mit ihren pittoresken Verzierungen zeugen von der Baukunst vergangener Epochen. Der Autoverkehr in der Innenstadt ist angenehmerweise verboten, so dass sich Besucher in alte Zeiten zurückversetzt fühlen, wenn sie durch die Straßen schlendern. Von Paraty ist es nicht weit in den atlantischen Regenwald, der sich gleich hinter der Küste auftut. Sie werden diese bezaubernde Region in den kommenden Tagen bei Wanderungen und Übernachtungen in kleinen Fischer-Dörfern intensiv kennen lernen. Heute haben wir für Sie Zimmer in der „Pousada do Principe“ gebucht.

 
6

6. Tag: Paraty – Regenwald-Trekking

Nach dem Frühstück treffen Sie sich mit Ihrem Guide, der Sie die nächsten Tage begleiten wird. Mit einem öffentlichen Bus gelangen Sie in das kleine Dorf, wo Ihr Trekking durch den atlantischen Regenwald (Mata Atlântica) zum paradiesischen Strand Ponta Negra beginnt. Zu Gast in Fischer-Familien erhalten Sie einen authentischen Einblick in das einfache und abgeschiedene Leben ihrer Dörfer. Elektrizität gibt es hier noch nicht, und die Fische werden nach traditionellen Methoden gefangen.

Anmerkung: Das Regenwald-Trekking ist mit dem Schwierigkeitsgrad „moderat“ eingestuft. Sollte es regnen, wird es schwieriger. Die täglichen Wanderungen umfassen jeweils 4 bis 6 Stunden. Die Gesamtstrecke für das Trekking beträgt 30 km.

 
 
 
7

7. Tag: Regenwald-Trekking

Am Morgen starten Sie zu einer ersten, ca. vierstündigen Wanderung durch den Regenwald, mit dem Wasserfall „Cachoeira do Saco Bravo“ als Ziel. Unter dem 15 Meter hohen Wasserfall inmitten des Waldes hat sich ein natürliches Schwimmbecken gebildet, in dem Sie ein erfrischendes Bad nehmen können. Ein unvergessliches Naturerlebnis in nächster Nähe zum Meer! Am Nachmittag haben Sie noch einmal Zeit, das Leben im Fischerdorf mit seinen Bräuchen und seiner Kultur genauer kennenzulernen.

 
 
 
8

8. Tag: Regenwald-Trekking

Heute ist der zweite Tag Ihres Regenwald-Trekkings, das Ihnen verdeutlichen wird, wie wunderschön die Region Costa Verde ist. Durch Wälder und an Stränden entlang wandern Sie dort, wo Meer und Berge sich berühren. Nach der etwa fünfstündigen Wanderung kommen Sie am Nachmittag im Fischerdorf Pouso da Cajaíba an.

 
 
 
9

9. Tag: Regenwald-Trekking – Paraty

Sie haben gut gefrühstückt? Dann dürften Sie fit sein für die letzte ca. sechsstündige Wanderung, deren Weg diesmal dem Lauf der Flüsse folgt und durch den Wald führt, bis Sie zum Saco do Mamanaguá kommen. Dieser einzigartige tropische Fjord ist ein tolles Ziel, denn er bietet auch einen wunderschönen Ausblick. Von dort geht es per Schiff nach Paraty Mirim, wo Sie einen örtlichen Bus zurück nach Paraty erreichen und dort in der Pousada do Principe einchecken.

 
10

10. Tag: Paraty - Ilha Grande

Transfer im Sammeltaxi von Paraty nach Angra dos Reis, dem Ausgangspunkt für Touren zur Ilha Grande. Sie gehen am Fährhafen an Bord und erreichen nach einer Fahrt von ca. 75 Minuten das Insel-Paradies im Atlantik. Unberührte Strände und der dichte Regenwald erwarten Sie. Aber auch die tierischen Bewohner locken Besucher auf die Insel: Papageien und Brüllaffen sind bestimmt die lautesten Vertreter. Vielleicht entdecken Sie Wasserschildkröten und den seltenen Guyana-Delfin bei Boots- oder Schnorchel-Touren, die Sie optional buchen können. Höchste Erhebung der Insel ist mit knapp 1.000 m der Berg Pico do Papagaio (Papageienspitze). Von dort oben genießen Sie einen tollen Blick über die Insel – mit Glück sogar bis zum Festland. Sie sind für die kommenden vier Nächte in der „Pousada Naturalia“ zu Gast. Inmitten von tropischen Gärten, das dichte Grün des Regenwaldes im Rücken, liegt die Pousada nur 60 Meter vom Strand entfernt. In einem 12-minütigen Fußweg erreichen Sie das Dorf Abraão.

 
11

11.-13 Tag: Ilha Grande

Die freien Tage auf Ilha Grande werden Sie mit Garantie genießen! Vor Ort finden Sie ein breites Angebot an Aktivitäten. Da ist bestimmt das Richtige für Sie dabei: Wandern Sie zu einsamen Stränden, erkunden Sie die Unterwasserwelt beim Schnorcheln oder fahren Sie im Boot zu den schönsten Stellen der Insel … Wir beraten Sie gern detailliert über die vielen Möglichkeiten!

 
12

14. Tag: Ilha Grande – Rio de Janeiro

Heute nehmen Sie Abschied von der wunderschönen Ilha Grande. Nachdem Sie mit der Fähre zurück nach Angra dos Reis übergesetzt haben, bringt Sie ein Sammeltaxi zurück nach Rio de Janeiro.

Sie möchten einen weiteren Teil Brasiliens kennenlernen? Die Wasserfälle von Iguaçu, den berühmten Amazonas oder das exotische Salvador? Wir stellen gerne ein persönliches Anschlussprogramm für Sie zusammen.

 

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
%
Info
Status
Reisezeit:
01.01.2017 - 31.12.2017
Preis:
2.790 €
 
Info:
ausgenommen Karneval, Weihnachten, Ostern und brasilianische Feiertage 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.


verfügbar
wenige Plätze
aktuell ausgebucht, Optionen auf Anfrage

 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • 13 Übernachtungen in den genannten oder gleichwertigen Hotels bzw. Privatunterkünften laut Reiseplan und den erwähnten Mahlzeiten
  • Privattransfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel in Rio mit deutschsprechender Reiseleitung
  • Exkursion „Das Leben der Cariocas“ in Rio de Janeiro inklusive Transfers, Mittagessen in der Confeitaria Columbo, privater deutschsprechender Reiseleitung und Eintrittsgelder
  • 4 Tage Trekking mit privatem englischsprechendem Guide in der „Reserva Ecológica Joatinga“ mit Wanderungen und Bootsfahrten, Transfer von Rio nach Paraty und Vollpension an drei Tagen
  • Transfer im Sammeltaxi von Paraty nach Angra dos Reis ohne Reiseleitung, Fährfahrt zur Ilha Grande, Abholung vom Hafen der Ilha Grande
  • Transfer vom Hotel zum Hafen, Bootstransfer von der Ilha Grande nach Angra dos Reis/Conceição de Jacareí ohne Reiseleiter, Transfer im Sammeltaxi von Angra dos Reis nach Rio de Janeiro ohne Reiseleiter

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Inlandsflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Die im Reiseverlauf genannten Hotels gelten vorbehaltlich Verfügbarkeit. Sollte eines oder mehrere der genannten Hotels ausgebucht sein erfolgt die Unterbringung in vergleichbaren Unterkünften.
  • Bei der Tour handelt es sich um eine bewährte Route. Selbstverständlich kann die Reise noch weiter an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne!
  • Diese Tour kann als Privatreise zu einem beliebigen Termin durchgeführt werden. Gerne lassen wir Ihnen Preise auf Anfrage zukommen.

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Bildergalerie

Nahansicht des Cristo Redentor in Rio de Janeiro Strandansicht Rio de Janeiro am späten Nachmittag Haus im Historischen Stadtzentrum von Paraty Pousada in einer kleinen Bucht der Ilha Grande Blick von der Ilha Grande auf vorgelagerte Inseln Blick auf eine Bucht der Ilha Grande
Bildnachweise (Bildname/Copyright):
1 Cristo Redentor Rio de Janeiro / Embratur Image Bank
Rio de Janeiro / Embratur Image Bank

Baustein Amazonas-Schifffahrt für Abenteurer

Sie sind abenteuerlustig? Dann haben wir genau die richtige Tour für Sie! Auf einem typischen Amazonas-Boot erkunden Sie die Wasserwege Amazoniens. Übernachtet wird in Hängematten an Deck, umgeben von den Geräuschen des Regenwaldes. Hautnaher kann man Amazonien nicht kennen lernen!

Highlights:
  • 4-tägige Flussfahrt auf dem Rio Negro
  • Übernachtung in Hängematten an Deck
  • Survival-Tour im Regenwald
  • Dorfbesuch am Flussufer
  • Kautschuk-Museum
 

Baustein Wüstentrekking Lençois Maranhenses

Eine Wüste in Brasilien? Trotz ausreichender Niederschläge erstreckt sich an der brasilianischen Nordostküste ein weißer feinsandiger Dünenstreifen bis zu 40 Kilometer ins Landesinnere, die Lençois Maranhenses, zu deutsch die "Bettlaken von Maranhao". Und tatsächlich sehen die weißen Dünen aus wie ein riesiger ausgebreiteter Stoff. Der Wind zeichnet filigrane Kurven in den Sand, und die blau schimmernden Lagunen zwischen den sanften Hügeln erzeugen die unwirkliche Stimmung eines Wüstenplaneten.

Highlights:
  • 3 Tage geführtes Trekking
  • Wüste & Lagunen
  • koloniale Altstadt von São Luís
 

Baustein Trekking Chapada Diamantina

Ganz in der Nähe von Salvador befindet sich Brasiliens beliebteste Region für tolle Trekkings, der Chapada Diamantina-Nationalpark. Einst Hochburg für Diamanten-Schürfer, findet der Reisende heute eine Landschaft, die es immer wieder schafft, ihre Besucher zu verzaubern und zu überraschen. Eine Vielzahl von Flüssen entspringt hier, die sich im Laufe der Jahre zu eindrucksvollen Strömen herausgebildet haben, zu sprudelnden Wasserfällen oder natürlichen Pools.

Highlights:
  • 4-tägiges Trekking
  • Einsame Wege in der Chapada Diamantina
  • Tagesetappen 8–22 km
  • Kolonialstadt Lençois (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Höhlensee Poço Encantado
  • Wasserfall Cachoeira da Fumaça
  • Besteigung des Morro do Pai Inácio (1.120 m)