© Vision21 – www.vision21.de

América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Individualreise im Herzen Bahias

Salvador, Trekking Chapada Diamantina, Kakaoküste, Maraú

  • Drucken

Highlights:

  • Salvador da Bahia
  • Besuch des Sozialprojekts Projektbesuch „Arte Consciente“
  • Kolonialstadt Lençóis (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Trekking in der Chapada Diamantina
  • Kakao-Tour von Ilhéus zur Halbinsel Maraú
  • Baden, Schnorcheln, Relaxen auf Maraú
Porträt einer Frau aus Salvador da Bahia
© Embratur Image Bank

Reisebeschreibung

Brasilien-Reisen sind wegen der riesigen Dimensionen des Landes oft mit mehreren Inlandsflügen verbunden. Nicht so diese Tour. Mit lediglich einer Flugverbindung schaffen Sie es, einen der großartigsten Bundesstaaten – sozusagen das Herz Brasiliens – ganz intensiv kennen zu lernen: Bahia. Bahia ist etwas größer als Frankreich und seine Küstenlinie am Atlantik misst 1.183 Kilometer! Unsere Reise-Idee ist die perfekte Tour für Menschen, die das authentische Brasilien kennenlernen und zu den Wurzeln gelangen möchten, die ein langsames Reisetempo bevorzugen, um tiefe Einblicke zu gewinnen. Zum Beispiel in die exotische Hauptstadt Salvador da Bahia, in der der Klang von Trommeln, Samba, Reggae und Salsa regiert und in der Sie ein Sozialprojekt für Kinder und Jugendliche besuchen. Oder in die organisch arbeitende Kakao-Fazenda Juerana – ein „süßes“, kleines Paradies inmitten der grünen Mata Atlântica. Die Besitzer haben dieses kleine Stück Land vor einigen Jahren gekauft und mittlerweile einen Großteil als Naturreservat eintragen lassen, um die Wälder auch für zukünftige Generationen zu schützen.

Weil Brasilien natürlich auch Sonnenbaden, Schnorcheln und Schwimmen bedeutet, besuchen Sie die einsamen Traumstrände auf der Halbinsel Maraú. Zwischendrin nehmen wir Sie mit auf ein mehrtägiges Trekking in der Chapada Diamantina. Bei erfrischenden Bädern unter Wasserfällen und in natürlichen Pools können Sie von den Schluchten, dunklen Höhlen und der scheinbar nie endenden diamantenen Hochebende träumen. Sprichwörtlicher Höhepunkt dürfte der atemberaubende Blick vom Plateau eines Tafelberges sein. Wir sind uns sicher: Nach dieser zweiwöchigen Rundreise sind Sie glücklich, einen so tiefen, echten Einblick in das Land gewonnen zu haben.

Reiseablauf

1

1. Tag: Salvador da Bahia

Ankunft in Salvador da Bahia, einer der exotischsten Städte in ganz Brasilien. Zwei Drittel der Bevölkerung sind Nachfahren schwarzer Sklaven aus Afrika. In Salvador regiert der Klang von Trommeln, Samba, Reggae, Rock und Salsa. Überall begegnen Sie afrikanischen Riten, Kulten und Religionen. Und nirgendwo sonst gibt es so viele Kirchen. Das berühmteste Gotteshaus ist die Kirche von São Francisco. Morgen haben Sie genügend Zeit, sich das alles genauer anzusehen, wenn Sie auf Erkundigungstour gehen. Für heute werden Sie zu Ihrem Stadthotel Pousada Cruz do Pascoal gefahren, Ihrer Unterkunft für drei Nächte, wo Sie sich erst einmal ein wenig von der Anreise erholen können.

2

2. Tag: Salvador da Bahia

Heute erkunden Sie mit Ihrem Reiseleiter die Stadt. Zuerst besuchen Sie den Markt São Joaquim, wo Sie die unglaubliche Auswahl an lokalen Obst- und Gemüsesorten sprachlos machen wird. Und auch für Voodoo und Aberglaube ist dort Platz: Die Menschen verkaufen geheimnisvolle Kräuter, die z. B. Abhilfe bei einem untreuen Ehemann versprechen … Weiter geht es in das koloniale Salvador. Sie besuchen die schönsten Orte der Altstadt und schlendern durchs bekannte Stadtviertel Pelourinho. Dieser Teil Salvadors wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Selbstverständlich darf auch ein Bummel zum Terreiro de Jesus, einem der schönsten kolonialen Plätze Lateinamerikas, nicht fehlen!

 
3

3. Tag: Salvador da Bahia, Projektbesuch „Arte Consciente“

Das Sozialprojekt „Arte Consciente“ (Kunstbewusstsein) im Armenviertel Saramandaia ist preisgekrönt. Rund 250 Kindern und Jugendlichen werden dort Kurse wie Boxen, Zirkus, Percussion und Fußball angeboten – aber nur, wenn sie gleichzeitig gute Leistungen in der Schule bringen. Denn es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen Schule und Projekt.

Vier junge Männer, die ihre Wohngegend in Gewalt und Drogen untergehen sahen, gründeten dort – allen Anfangsschwierigkeiten zum Trotz – dieses Projekt. Sie treffen die Projekt-Gründer, haben zudem die Möglichkeit, mit den Kindern und Jugendlichen zu sprechen und einen der Workshops zu besuchen. Die Kinder, die oftmals aus Perspektivlosigkeit früh in Kontakt mit Kinderarbeit, Ausbeutung, Drogen und Kriminalität kommen, lernen durch die Projektarbeit eine Alternative kennen. Die Projektgründer haben erkannt:  Freizeit-, Kultur- und Sportmöglichkeiten sind für die Entwicklung wichtig. In Saramandaia gibt es aber so gut wie keine Freizeitmöglichkeiten. Und so ist der Wunsch und Ansporn der jungen Menschen, an den Kursen teilnehmen zu dürfen, groß. Dort lernen sie darüber hinaus Disziplin, gewinnen Selbstvertrauen durch sportliche Erfolge und erfahren Anerkennung.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieses Projekt von Spenden lebt. Deshalb freuen wir uns sehr, wenn Sie – sofern Ihnen das Projekt gefällt – einen Beitrag zur Unterstützung leisten.

Am Abend haben Sie die Möglichkeit, das Teatro Miguel Santana zu besuchen. In einer etwa einstündigen Show sehen Sie eine beeindruckende Mischung aus lokalen Tänzen, Perkussion-Darbietungen und Capoeira.

 
4

4. Tag: Lençóis

Sie werden von Ihrem Stadthotel abgeholt und zum Busbahnhof von Salvador gebracht. Von dort starten Sie mit dem öffentlichen Bus zu einer rund sechsstündigen Fahrt nach Lençóis, das sich inmitten des wasserreichen, bewaldeten Berglandes Chapada Diamantina befindet. Das ländliche Brasilien zieht an Ihrem Busfenster vorbei. Riesige Rinderfarmen und Plantagen mit Zuckerrohr bestimmen das Landschaftsbild. Die Straßenverhältnisse sind gut. In Lençóis angekommen werden Sie zu Ihrer Pousada Canto no Bosque gefahren.

Das kleine Städtchen wird auch als „Hauptstadt der Diamanten“ genannt, weil dort früher hauptsächlich Gold- und Diamantensucher gewohnt haben. 1973 zum Weltkulturerbe erklärt, bezaubert Lençóis seine Besucher mit seinem besonderen Flair. Schöne Kopfsteinpflaster-Gassen, farbenfrohe Kolonialgebäude aus dem 19. Jahrhundert und zahlreiche Straßencafés locken zum Verweilen.

 
5

5. Tag: Trekking Chapada Diamantina

Nach dem Frühstück werden Sie nach Guiné gebracht. Der kleine Ort ist sozusagen das Eingangstor zum Chapada Diamantina-Nationalpark. Dort beginnt Ihr Trekking durch das Vale do Paty, das Pati-Tal, das mit beeindruckenden Wasserfällen, Schluchten, dunklen Höhlen und Grotten sowie kleinen Seen zum Baden bezaubert. Die Felsen- und Tafelberg-Landschaft der Chapada Diamantina erinnert an den Grand Canyon – nur ist alles viel, viel grüner! In gemütlichem Tempo machen Sie sich auf den Weg. Diese Wanderroute wird wenig frequentiert, so dass Sie fast für sich alleine sind! Der Ausblick auf die weiten Ebenen und die Tafelberge ist sensationell und wird Sie auch die nächsten Tage immer wieder faszinieren. Nach etwa 18 km erreichen Sie einen einfachen Bauernhof, wo Sie zur Nacht erwartet werden.

 
 
 
6

6. Tag: Trekking Chapada Diamantina

Freuen Sie sich auf den nächsten Trekking-Abschnitt in der Chapada Diamantina: Die 8-Kilometer-Wanderung führt vorbei an den Dörfchen Lajeado und Bananeiras durch eine wunderschöne Landschaft, aus der die Tafelberge eindrucksvoll hervorstechen. Die Vögel zwitschern und das Rauschen der Wasserfälle dringt in Ihre Ohren. Sie haben Lust auf eine kleine Erfrischung? Dann ist ein Bad unter dem Wasserfall Cachoeira dos Funis vielleicht genau das richtige. Abschließend wandern Sie zurück zu Ihrer Unterkunft vom Vortag, wo Sie erneut übernachten.

 
 
 
7

7. Tag: Trekking Chapada Diamantina

Heute ist ein etwas längerer Trekking-Abschnitt geplant. Ziel ist das Tal Vale do Capão. 22 km liegen vor Ihnen. Sie wandern in Richtung des Flusses Rio Preto und durchqueren die Gerais do Vieira, eine Hochebene, von der aus Sie einen unfassbaren Panoramablick haben. Natürliche Pools laden zu einem erfrischenden Bad ein, bevor Sie das letzte Teilstück bis Vale do Capão zurücklegen. Zur Nacht haben wir Zimmer für Sie in der Pousada Pé No Mato reserviert.

 
 
8

8. Tag: Trekking Chapada Diamantina – Lençóis

Am Morgen erkunden Sie das kleine Dörfchen Capão. Anschließend lernen Sie eine der – im Wortsinne – größten Sehenswürdigkeiten der Chapada Diamantina kennen, den majestätischen Morro do Pai Inácio. Der 1.120 m hohe Berg ragt imponierend aus der Ebene in den Himmel. Das Plateau, aus dem er sich erhebt, erinnert an eine Mondlandschaft, die allerdings von tropischen Pflanzen bewachsen ist. Sie erklimmen den Pai Inácio. Der Aufstieg ist nicht anstrengend und dauert nur etwa 20 min. Von oben aus bietet sich ein atemberaubender Blick auf die Ebene, durch die Sie gestern 22 km gewandert sind. Die Chapada liegt Ihnen zu Füßen … Die Nacht verbringen Sie in der Pousada Canto no Bosque in Lençóis, das eine halbe Stunde entfernt liegt.

 
9

9. Tag: Lençóis – Ilhéus – Kakao-Fazenda Juerana

Sie verlassen die Chapada Diamantina, indem Sie heute von Lençóis nach Ilhéus fliegen (möglich jeweils donnerstags und sonntags). Mit Ihrer Ankunft am Flughafen in Ilhéus beginnt Ihre Reise durch die kultur- und geschichtsträchtige Region des Kakao-Anbaus in Bahia, der im 18. Jahrhundert über viele Jahre ein wichtiges Standbein für die Bahianos war. Sie fahren zur Fazenda Juerana, die, sowohl von Ilhéus als auch von Itacaré 30 km entfernt, sehr idyllisch inmitten der Mata Altântica (Küstenregenwald) liegt. Die Fazenda ist ein „süßes“, kleines Paradies für Kakao-Fans und Naturliebhaber. Neben Kakao-Pflanzen werden dort auch unzählige Obst- und Gemüseorten angebaut, die selbst erfahrene Südamerika-Reisende noch nie gesehen haben. Die herzlichen Besitzer, die sich übrigens sehr für den Naturschutz engagieren, haben dieses kleine Stück Land vor einigen Jahren gekauft und mittlerweile einen Großteil als Naturreservat eintragen lassen, um die Wälder auch für zukünftige Generationen zu schützen. Die exzellente Küche bietet übrigens ausschließlich vegetarische Gerichte, und anstelle von Alkoholika gibt es köstliche, frische Obstsäfte!

 
 
 
10

10. Tag: Kakao-Fazenda Juerana

Den heutigen Tag genießen Sie auf der Fazenda. Nur wenige Schritte von der Unterkunft entfernt liegt ein kleiner Badesee, der Sie bestimmt anlockt. Auf jeden Fall empfehlen können wir eine Wanderung zu dem Wasserfall der Fazenda. Dort können Sie in glasklarem Wasser, mitten im Regenwald, ein Bad genießen. Auf dem Weg dorthin erfahren Sie zudem Wissenswertes über Flora und Fauna der Region.

Wenn Sie sich gerne ein wenig sportlich betätigen möchten, dann bietet sich eine Kajakfahrt an. Sanft gleiten Sie im Boot über das Wasser – bis Sie letztendlich das offene Meer erreichen, wo Sie ein einsamer Strand erwartet!

 
 
 
11

11. Tag: Taboquinhas – Kakao-Fazenda Rosa

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Taboquinhas und passieren auf der Fahrt den saftig-grünen Nationalpark Serra do Condurú. Am Nachmittag lernen Sie dann auf einem so genannten Interpretations-Pfad alles über den komplexen Prozess zur Herstellung von Kakao: Von der Pflanzenkunde über die Früchte, deren Verarbeitung bis zur Produktion feinster Schokolade. Sie dürfen natürlich auch probieren. Etwa 30 bis 50 Kakaobohnen liegen, von süßem Fruchtfleisch ummantelt, in jeder Kakaofrucht. Bei der Ernte sind die rohen Bohnen weich und weiß. Braun wie Schokolade werden sie erst durch regelmäßiges Wenden während der Trocknung. Criollo gilt unter den Kakaobohnen als die edelste Bohne. Zur Übernachtung sind für Sie Zimmer auf der stilechten Kakao-Fazenda Vila Rosa reserviert. Dort fühlen Sie sich, als hätte man die Zeit zurückgedreht … Auf dem Gelände der Fazenda liegen mehrere natürliche Schwimmbecken. Vielleicht möchten Sie sich bei einem Bad erfrischen?

 
 
 
12

12. Tag: Taboquinhas – Halbinsel Maraú

Nach dem Frühstück fahren Sie auf dem Landweg auf die Halbinsel Maraú. Dort liegt an der Cassagne-Lagune – mitten im Paradies – eine sehr engagiert nachhaltig wirtschaftende Pousada: Das Hotel Lagoa do Cassange, Ihre Unterkunft für die kommenden drei Nächte. Die Strände der Halbinsel gehören zu den schönsten von Brasilien. Und wie Sie wissen, ist die Konkurrenz in Brasilien wahrlich groß … Ebenso anziehend wie die Strände ist die Süßwasser-Lagune. Diese Kombination macht Maraú zu einem absoluten Schnorchel- und Badeparadies. Genießen Sie den Sonnenuntergang, bevor Sie für das Abendessen in Ihre Pousada zurückkehren.

 
 
13

13.-14. Tag: Halbinsel Maraú

Die nächsten Tage verbringen Sie auf die Art, die Ihnen am besten gefällt. Natürlich helfen wir Ihnen gerne bei der Planung Ihres Programms. Wir empfehlen beispielsweise einen Besuch des Dorfes Barra Grande mit seinen idyllisch ruhig gelegenen Stränden. Wer gerne Schnorcheln möchte, ist bestens beraten, zu den Riffen Taipus de Fora zu fahren. Dort bieten sich hervorragende Bedingungen für Unterwasser-Fans. Wenn Sie immer noch nicht genug von Kakao und Schokolade haben, können Sie eine Gemeinschaft besuchen, die selbst hergestellte Schokoladen-Produkte vermarktet. Oder lassen Sie einfach die Seele baumeln und entspannen Sie am Strand oder in der Hängematte. Zum Abendessen kehren Sie in Ihre Pousada zurück.

 
 
14

15. Tag: Halbinsel Maraú – Flughafen Ilhéus – Anschlussprogramm

Heute endet Ihre Reise durch das vielfältige Bahia. Sie haben einen tiefen Einblick in diese interessante Region Brasiliens erhalten; nun werden Sie abgeholt und zum Flughafen Ilhéus gefahren.

Möchten Sie noch weitere Highlights Brasiliens kennenlernen? Oder gerne Ihren Strandaufenthalt verlängern? In diesem Fall empfehlen wir Ihnen die Weiterfahrt zur Isla Boipeba. Im Tinharé-Archipel gelegen, von Fluss und Ozean umgeben, zählt Boipeba zu den besonderen natürlichen Schönheiten und lockt mit einer ganz entspannten Atmosphäre und atemberaubenden Stränden.

 

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
%
Info
Status
Reisezeit:
01.01.2017 - 31.12.2017
Preis:
2.780 €
 
Info:
 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.01.2018 - 31.12.2018
Preis:
3 €
 
Info:
 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.


verfügbar
wenige Plätze
aktuell ausgebucht, Optionen auf Anfrage

 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Preise für Weihnachten/Neujahr, Ostern, Karneval und brasilianische Feiertage auf Anfrage.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • 9 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • Privattransfer vom Flughafen Salvador zu Ihrem Stadthotel mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • Halbtägige City Tour in Salvador mit privater deutschsprachigen Reiseleitung
  • Besuch des sozialen Projektes „Arte Conciente“ mit privater deutschsprachiger Reiseleitung
  • Privattransfer von Ihrem Stadthotel in Salvador zum Busbahnhof mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • Transfer im öffentlichen Bus von Salvador nach Lençois
  • Privattransfer vom Busbahnhof in Lençois zu Ihrem Hotel mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • Während des Trekkings: Programm wie beschrieben in einer internationalen, englischsprachigen Gruppe mit englischsprachiger Reiseleitung, drei Übernachtungen in einem Mittelklassehotel, zwei Übernachtungen in einer Privatunterkünften, tägliches Frühstück, 2 x Vollpension, 1 x Halbpension
  • Privattransfer von Ihrem Hotel in Lençois zum Flughafen mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • Privattransfer vom Flughafen in Ilhéus zu Ihrer Fazenda in Barra Grande ohne Reiseleitung
  • Aktivitäten in der Fazenda mit lokaler englischsprachiger Begleitung
  • Privattransfer von Barra Grande nach Taboquinhas ohne Reiseleitung
  • Private Kakaotour in Taboquinhas mit lokaler deutschsprachiger Reiseleitung
  • Privattransfer von Taboquinhas zur Lagoa do Cassange ohne Reiseleitung
  • Privattransfer von der Lagoa do Cassange zum Flughafen von Ilhéus ohne Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Inlandsflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Die im Reiseverlauf genannten Hotels gelten vorbehaltlich Verfügbarkeit. Sollte eines oder mehrere der genannten Hotels ausgebucht sein erfolgt die Unterbringung in vergleichbaren Unterkünften.
  • Bei der Tour handelt es sich um eine bewährte Route. Selbstverständlich kann die Reise noch weiter an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne!
  • Anstelle des mehrtägigen Trekkings in der Chapada können alternativ auch Tagesausflüge ab Lençóis angeboten werden. Preise erhalten Sie auf Anfrage.

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Bildergalerie

Porträt einer Frau aus Salvador da Bahia Touristin blickt vom Morro do Pai Inácio auf die umliegenden Tafelberge in der Chapada Diamantina Altstadt Pelourinho in Salvador in Brasilien bunte Bändchen aus Salvador in Brasilien Mata Atlântica an der Kakaoküste in Brasilien
Bildnachweise (Bildname/Copyright):
1 Frau in Salvador da Bahia / Embratur Image Bank
Ausblick vom Morro do Pai Inácio / Embratur Image Bank