© Vision21 – www.vision21.de

América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Gruppenreise zu den Höhepunkten in Bolivien und Peru

Santa Cruz, Sucre, Potosí, Uyuni, La Paz, Titicaca, Cusco, Lima

  • Drucken

Highlights:

  • Inka-Ruinen von Samaipata und Tiwanaku
  • Cusco und Machu Picchu
  • Heiliges Tal, Ollantaytambo
  • Tarabuco – traditioneller indigener Markt
  • Salar de Uyuni
  • Vulkane und Hochgebirgs-Lagunen
  • Städte Sucre & La Paz
  • Silberstadt Potosí
  • Titicacasee
Weberinnen am Titicaca-See in Peru

Reisebeschreibung

Endlose Weiten, hohe Gipfel und bizarre Salzwüsten – von Santa Cruz in Bolivien reisen Sie nach Cusco, die alte Inka-Hauptstadt in Peru, und entdecken auf Ihrem Weg den faszinierenden Natur- und Kulturraum der Anden. Unsere Gruppenreise durch Bolivien und Peru vereint große Momente und unvergessliche Details zu einem grenzüberschreitenden Natur- und Kulturerlebnis in Südamerika.

Reiseablauf

1

1. Tag: Ankunft in Santa Cruz

Sie erreichen Santa Cruz am internationalen Flughafen, wo Sie bereits erwartet werden. Ein Fahrer bringt Sie zu Ihrem Hotel. Nachmittags unternehmen Sie eine dreistündige Tour zu den attraktivsten und schönsten Plätzen der Stadt: Sie besuchen den Zoo, in dem Sie die regionale Tierwelt und einige vom Aussterben bedrohte Tierarten kennenlernen können. Ihre Tour führt Sie in die wichtigsten Museen und zum Kunsthandwerker-Markt La Reboca. Übernachtung in Santa Cruz.

 
2

2. Tag: Santa Cruz – Samaipata – Santa Cruz

Fahrt nach Samaipata, wo Sie die majestätischen und mysteriösen Inka-Ruinen El Fuerte de Samaipata besichtigen (UNESCO-Weltkulturerbe). Die ältesten Siedlungsspuren an dieser Stätte stammen aus der Zeit um 1.500 v. Chr.; kunstvoll behauene Felsen geben der Forschung bis heute Rätsel auf.

Nach einem Stadtbummel mit Besichtigung des lokalen Museums reisen Sie zurück nach Santa Cruz.

 
 
3

3. Tag: Santa Cruz – Sucre

Von Santa Cruz fliegen Sie heute nach Sucre, wo Sie eine Stadtrundfahrt unternehmen und viel Zeit haben, die wunderschöne Altstadt näher kennen zu lernen. Dank des angenehmen Klimas gedeihen in den Gärten und Innenhöfen des Franziskanerklosters la Recoleta und auf Sucres gepflegten Plätzen bunte Blumen. Die weiß getünchte Altstadt ist ein typisches und gut erhaltenes Beispiel spanischer Kolonialarchitektur. Sucre wurde von der UNESCO 1991 zum Weltkulturerbe erklärt. Sie besuchen u. a. „La Casa de la Libertad“, wo das Unabhängigkeitsgesetz Boliviens im Jahre 1825 unterzeichnet wurde, und das Museum La Recoleta und das Museum der indigenen Textilien ASUR. Übernachtung im Hotel.

 
4

4. Tag: Traditioneller Markt in Tarabuco

Tarabuco liegt ca. eine Stunde von Sucre entfernt. Sie fahren heute in das farbenfrohe Dorf, das ohne Zweifel einen der besten landestypischen Märkte hat. Jeden Sonntag pilgern Händler aus den umliegenden Dörfern nach Tarabuco und bieten dort ihre Waren an. Die Kleidung der Landbevölkerung ist immer noch sehr traditionell und in ganz Südamerika bekannt für ihre Qualität und Farbigkeit. Übernachtung in Sucre.

 
5

5. Tag: Sucre – Potosí

Nach einer Busfahrt durch das Hochland erreichen Sie die historische „Silberstadt“ Potosí (UNESCO-Weltkulturerbe), die wegen ihrer Silbervorkommen zu Kolonialzeiten auch „Schatzkammer Amerikas“ genannt wurde. In der Casa de la Moneda, dem Geldhaus, wurde das Geld produziert, dass Europa im 17. Jahrhundert den Wirtschaftsaufschwung finanzierte.

In der wunderschönen Altstadt sehen Sie sowohl den Glanz als auch die dunklen Schatten des einstigen Kolonialreichs. Für die in den Silberminen arbeitenden indigenen Zwangsarbeiter war die Silbermine nichts anderes als das „Tor zur Hölle“.

Nachmittags besuchen Sie die Cerro-Rico-Minen, und begeben sich über 1.000 Meter unter Tage, um die Lebens- und Arbeitsbedingungen der bolivianischen Minenarbeiter kennenzulernen.

Übernachtung in Potosí.

 
6

6. Tag: Potosí – Uyuni – Colchani

Vormittags besuchen Sie die Kathedrale und weitere Sakralbauten mit schmucken Altären im sog. „Mestizenbarock“ und anschließend das Geldhaus, wo man einst die „frischen“ Silbermünzen aufbewahrte; heute werden hier verschiedene Kunstschätze der Kolonialzeit ausgestellt.

Nachmittags fahren Sie mit dem Bus nach Uyuni, durch die Weiten des Andengebietes, vorbei an alten Minen, durch schöne Landschaften mit Dörfern indigener Gemeinschaften bis nach Uyuni.

Die Nacht verbringen Sie im Salzhotel.

 
 
 
7

7. Tag: Der Salzsee von Uyuni

Heute erkunden Sie die eigentümliche Welt des Salzes: Auf dem Weg in die Salzwüste besuchen Sie das Dorf Colchani und die dortige Salzaufbereitungsanlage, bei der Sie sich ein Bild von der lokalen Salzherstellung machen können. Dann gehört Ihre Aufmerksamkeit ganz der fremdartigen, wunderschönen Landschaft: In der Trockenzeit bricht sich das Licht der aufgehenden und untergehenden Sonne in den feinen Salzkristallen des Salars, und während der Regenzeit verwandelt sich die Salzwüste in einen riesigen Spiegel aus Salzwasser. Ein unvergesslicher Höhepunkt ist der Besuch der Kakteeninsel „Incahuasi“ mitten im Salzsee. Nachmittags fahren Sie nach Coquesa, eine kleine malerische Stadt am Fuß des erloschenen Vulkanes Tunupa, in der die Zeit stehengebliegen scheint. Nach einer kurzen Wanderung sehen Sie die berühmten Mumien von Coquesa, bevor Sie nach San Juan weiterfahren. Übernachtung.

 
 
 
8

8. Tag: San Juan – Schutzgebiet REA – Villamar

Heute liegt ein langer, erlebnisreicher Tag vor Ihnen. Sie brechen früh am Morgen auf und fahren in die das Schutzgebiet Reserva Nacional de Fauna Andina Eduardo Abaroa (REA) und besuchen die Laguna Colorada (4.278 m), an der über 30.000 Flamingos ihre Nistplätze haben. Dann geht es weiter zu den Geysiren „Sol de Mañana“. Unterwegs passieren Sie die Laguna Challviri und die heißen Quellen am Rand von Polques. In der Wüste Pampas de Dalí genießen Sie die surreale Natur, und gelangen schließlich zur Laguna Verde am Fuß des Vulkans Licancabur. Übernachtung in Villamar.

 
 
 
9

9. Tag: Villamar – Alota – Uyuni – La Paz

Mit Zwischenstopps bei den Höhlenmalereien und der Festung Tomás Lakjas, im Valley of Rocks und den Dörfern Alota und San Cristóbal fahren Sie nach Uyuni. Von hier fliegen Sie nach La Paz und werden zu Ihrem Hotel gebracht. La Paz liegt in einem großen Talkessel auf der stolzen Höhe von durchschnittlich 3.600 Metern über dem Meer. Koloniale Fassaden, bunte Märkte und moderne Bankgebäude, Traditionelles und Modernes fügen sich zu einem lebendigen, kontrastreichen Bild zusammen. Übernachtung in La Paz.

 
 
10

10. Tag: La Paz – Tiwanaku – La Paz

Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug zu den antiken Ruinen von Tiwanaku, die zu den wichtigsten archäologischen Stätten in Bolivien gehören. Der Tempel von Kalasasaya, das Sonnentor, die rätselhafte Statue „El Fraile“ und weitere Anlagen der erst zu einem Prozent erforschten Stadt gelten als „Wiege der amerikanischen Kultur“.

Zurück in La Paz haben Sie noch viel Zeit, die Stadt zu erkunden. Bei einem Rundgang besuchen Sie die faszinierenden Straßenmärkte, auf denen Sie reiche Handwerkskunst und Textilien finden – und auch Gegenstände der Hexerei. Aber auch architektonische Highlights wie die Kirche San Francisco, der Murillo-Platz mit dem Kongressgebäude, Regierungssitz und Kathedrale stehen noch auf Ihrem Programm!
Übernachtung in La Paz.

 
 
 
11

11. Tag: La Paz – Copacabana (Titicacasee) – Isla del Sol – Ecolodge La Estancia

Dreieinhalb Stunden fahren Sie heute parallel zur Königskordillere der Anden durch das Hochland und erreichen schließlich Copacabana. Die hübsche Stadt liegt am Ufer des Titicacasees und ist wegen der schwarzen Madonna in der örtlichen Kirche ein berühmter Wallfahrtsort.

Von Copacabana aus fahren Sie mit dem Boot auf die Sonneninsel Isla del Sol, wo Sie Huacani-Hafen bereits ein typisches Aptapi-Mittagessen erwartet. Danach geht es bei einer 45-minütigen Wanderung zur Ecolodge La Estancia, wo Sie auch übernachten werden. Der höchste schiffbare See der Welt liegt malerisch, umgeben von der rauen Landschaft des Andenhochlands. Auf Ihrem Weg belohnt Sie die kleine Insel immer wieder mit malerischen Ausblicken auf den riesigen Andensee und die dahinter aufragende Bergwelt.
Übernachtung auf der Isla del Sol.

 
 
 
12

12. Tag: La Chincana – Mondinsel – Copacabana – Puno

Auf der Isla del Sol sollten Sie keinesfalls den wunderschönen Sonnenaufgang verpassen! Nachdem Sie an diesem Tag also schon früh aufgestanden sind, haben Sie viel Zeit für die Erkundungen auf und am Titicacasee: Sie fahren mit dem Boot zu den Chincana-Ruinen und zur Mondinsel, wo Sie die Iñak-Uyu-Ruinen besichtigen. Dann kehren Sie nach Copacabana zurück, von wo Sie weiter nach Puno fahren. Übernachtung.

 
 
13

13. Tag: Von Puno über den Altiplano nach Cusco

In Puno beginnt der peruanische Teil Ihrer Reise, mit einer langen, aber hochinteressanten Busfahrt durch die einsamen Weiten des Anden-Hochlands nach Cusco. Unterwegs halten Sie immer wieder an, um eindrucksvolle Kulturdenkmale zu besichtigen: Die „Sixtinische Kapelle der Anden“, wie die Kirche von Andahuaylillas für ihre aufwändigen Malereien genannt wird, und die mächtigen Ruinen von Raqchi, eine ungewöhnliche Tempelanlage der Präinkazeit. Über den La-Raya-Pass (4.338 m) gelangen Sie gegen Abend nach Cusco. Übernachtung.

 
14

14. Tag: Cusco

Cusco hat eine eindrucksvolle Geschichte zu erzählen, die sich in den alten Inka-Fundamenten und den darüber errichteten kolonialen Palästen eingeschrieben hat. Seit der Eroberung durch die Spanier 1533 entwickelte sich hier eine mestizische Kultur, die sowohl aus europäischen Elementen als auch aus andinen Traditionen besteht. Sie besichtigen die Kathedrale und den Sonnentempel Koricancha, die Ruinenanlagen Kenko, Puca Pucara, Tambomachay und Sacsayhuaman. Danach bleibt Ihnen noch viel Zeit für Entdeckungen auf eigene Faust. Übernachtung in Cusco.

 
15

15. Tag: Cusco – Pisaq – Ollantaytambo

Heute verlassen Sie Cusco wieder und reisen weiter nach Pisaq, wo an bestimmten Wochentagen der älteste Markt Südamerikas stattfindet. Lassen Sie sich verzaubern von den zahllosen Farben und der ansteckenden Fröhlichkeit!

Am Nachmittag besuchen Sie das wunderschöne Stadtzentrum von Ollantaytambo, wo die Uhr schon vor langer Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Übernachtung.

 
16

16. Tag: Machu Picchu

Ihre Reise durch Bolivien und Peru geht langsam zu Ende – aber ein großer Höhepunkt wartet noch auf Sie: Die berühmte Inka-Stadt Machu Picchu, UNESCO-Weltkulturerbe! Mit dem Zug fahren Sie den Río Urubamba entlang, bis Sie sich unterhalb dieser wohl bedeutendsten Sehenswürdigkeit des amerikanischen Kontinents befinden. Sie besichtigen die Anlage, die erst im Jahre 1911 von dem amerikanischen Archäologen Hiram Bingham entdeckt wurde. Ein lizenzierter Führer erklärt Ihnen alles Wissenswerte über Machu Picchu bei einer ausführlichen Besichtigung. Nachmittags fahren Sie durch das liebliche Urubambatal nach Ollantaytambo zurück und weiter mit dem Bus nach Cusco. Übernachtung.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass auf der Bahnfahrt von Cusco nach Aguas Calientes maximal 7 kg Gepäck pro Person in einer kleinen Reisetasche/Rucksack transportiert werden dürfen. Ihr Hauptgepäck können Sie problemlos in Ihrem Hotel in Cusco deponieren.

 
17

17. Tag: Cusco

Zum Abschluss Ihrer Reise haben Sie noch einen ganzen Tag Zeit für Cusco! Wir empfehlen Ihnen einen Bummel durch das Künstlerviertel San Blas. Ihr Reiseleiter vermittelt Ihnen gern einen Besuch in einem der vielen Familienbetriebe, die Webarbeiten und kunsthandwerkliche Erzeugnisse herstellen.
Übernachtung in Cusco.

 
18

18. Tag: Abreise

Heute werden Sie zum Flughafen gebracht, von wo Sie via Lima nach Deutschland zurückfliegen. Oder Sie bleiben noch etwas länger in Lateinamerika – und entdecken z. B. das Naturparadies Tambopata, oder die berühmten Galápagos-Inseln mit einem individuellen Verlängerungsprogramm. Wir schlagen Ihnen gern eine passende Anschlussreise vor!

 

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
%
Info
Status
Reisezeit:
13.10.2016 - 30.10.2016
Preis:
3.750 €
 
Info:
EZZ: 645 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
16.02.2017 - 05.03.2017
Preis:
3.670 €
 
Info:
EZZ: 610 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
06.04.2017 - 23.04.2017
Preis:
3.670 €
 
Info:
EZZ: 610 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.06.2017 - 18.06.2017
Preis:
3.670 €
 
Info:
EZZ: 610 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
17.08.2017 - 03.09.2017
Preis:
3.670 €
 
Info:
EZZ: 610 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
05.10.2017 - 22.10.2017
Preis:
3.670 €
 
Info:
EZZ: 610 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.


verfügbar
wenige Plätze
aktuell ausgebucht, Optionen auf Anfrage

 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2
Max. Teilnehmerzahl: 12

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • Inlandsflüge in Bolivien (Economy Class )
  • 17 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • Tägliches Frühstück, 7 x Mittagessen, 1 x Lunchpaket, 5 x Abendessen
  • Exkursionen mit privater, lokaler deutsch – bzw. englischsprechender Reiseleitung
  • Private Transfers mit lokaler deutsch – bzw. englischsprechender Reiseleitung
  • Transfer von Sucre nach Potosí nach Uyuni im öffentlichen Bus ohne Reiseleitung
  • Transfer von La Paz nach Copacabana nach Puno nach Cuzco im öffentlichen Bus ohne Reiseleitung
  • Eintrittsgelder laut Reiseprogramm

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Bitte beachten Sie, dass wir die Reise bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt absagen müssen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht sein.
  • Die genannten Hotels können abhängig von der Verfügbarkeit abweichen und durch vergleichbare Unterkünfte ersetzt werden. Die endgültige Hotelliste erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Reiseantritt mit Ihren Reiseunterlagen zugestellt.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers sind wir verpflichtet den Einzelzimmerzuschlag zu berechnen. Dieser wird sofort zurückerstattet, sobald sich ein Doppelzimmerpartner findet.
  • Diese Tour kann als Privatreise zu einem beliebigen Termin durchgeführt werden. Gerne lassen wir Ihnen Preise auf Anfrage zukommen.

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Bildergalerie

Weberinnen am Titicaca-See in Peru Machu Picchu mit Heißluftballon im Hintergrund Jeep mit Touristen fährt über den überfluteten Salzsee von Uyuni Blick über den Titicacasee auf die Cordillera Real in Bolivien Blick auf die Sacsayhuaman Ruinen in Cusco

Faszination Peru & Bolivien
Juni 2010

Liebes America Andina Team,

nachdem wir schon über eine Woche wieder zurück sind aus Südamerika, möchte ich mich auf diesem Wege ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Es war eine der interessantesten und meist beeindruckenden Reisen, die wir durchgeführt haben. Wir haben Südamerika ein wenig kennen und lieben lernen dürfen. Die Organisation war überwiegend hervorragend und es gab nie Probleme mit Abholungen oder Führungen.

Sollte wir nochmals nach Südamerika fahren, so werden wir uns sicher wieder bei Ihnen melden.

Vielen Dank und beste Grüße,

B. M.
Gröbenzell

Baustein Amazonaslodge Tambopata

Im Hinblick auf Wildtierbestand und Flora kann das Tambopata-Candamo-Naturreservat in Peru als ernsthafter Konkurrent zum Manu Nationalpark eingestuft werden. Etwa 3 Bootsstunden vom Dschungel-Städtchen Puerto Maldonado entfernt, lädt die Lodge "Posada Amazonas" auch zu kürzeren Ausflügen in die einzigartige Welt des tropischen Regenwalds ein.

Highlights:
  • 2 Übernachtungen in der Posada Amazonas
  • Bootsfahrten
  • Naturkundliche Wanderungen
  • Tierbeobachtungen
Buntes Federkleid von einem Papageien im peruanischen Amazonas-Gebiet
 

Baustein Amazonaslodge Tambopata Research Center

Forscherherzen schlagen höher! Das Tambopata Research Center liegt in den Tiefen des Naturreservats Tambopata, fernab von Zivilisation, touristischen Errungenschaften und Infrastruktur. Die Bedingungen sind ideal, um gerade seltene Tierarten wie den Riesenotter, Tapire und Papageienarten zu beobachten.

Highlights:
  • Wohnen in Regenwald-Lodge fernab jeglicher Zivilisation
  • Bootsexkursionen
  • Wanderungen auf Themenpfaden
  • Grandiose Tierbeobachtungen
  • Papageien- und Sittich-Lehmlecke