América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Weltmeister Brasilien: Fernando de Noronha

Wie im letzten Blogbeitrag angekündigt, stellen wir in unserer Reihe „Weltmeister Brasilien“ besonders schöne Orte im Reiseland Brasilien vor, die noch viel zu wenig bekannt sind. Ein solches Ziel, das aus gutem Grund nicht besonders viele Touristen zu sehen bekommen, ist das Ökoparadies Fernando de Noronha, ein streng geschützter Archipel im Atlantik. Und den wollen wir Ihnen heute vorstellen. Praia do Sancho wurde neulich bei Tripadvisor nicht nur zum schönsten Strand des Landes, sondern sogar zum schönsten der Welt gekürt …

Die Insel gilt ökologisch gesehen als der am besten geschützte Ort Brasiliens. Fast 100 Prozent stehen in irgendeiner Weise unter Schutz, und von der Hauptinsel wurden zwei Drittel als Nationalpark ausgewiesen. Touristen können sich nur in bestimmten Regionen frei bewegen, für jeden Tag auf der Insel wird eine Umweltsteuer erhoben, der Eintritt in den Nationalpark kostet extra. Die Regeln sind strikt: Fischen ist verboten, in bestimmte Buchten darf niemand hinein, andere dürfen nur mir Guide besucht werden. Wer in den natürlichen Felsenpool schnorcheln möchte, muss sich anmelden.

Und doch ist der Besuch dieses Insel-Paradieses ein absolutes Erlebnis. Mit Sichtweiten bis zu 40 Meter zählt die Inselgruppe zu den schönsten Schnorchel- und Tauchrevieren der Welt und ist Revier farbenfroher Fische, großartiger Korallenvorkommen, bedrohter Schildkröten und der seltenen Spinnerdelfine. Man kommt der einmaligen Tier- und Pflanzenwelt – trotz der vielen sinnvollen Einschränkungen – ganz nah. In der Baía do Sueste können Öko-Touristen zum Beispiel den Mitarbeitern der Naturschutzorganisation Tamar helfen, Meeresschildkröten zu vermessen. Und in den seichten Buchten können Besucher in Sichtweite von Delfinen schnorcheln. Bei Wanderungen über die Hauptinsel entdecken sie endemische Pflanzen und Vogelarten.

Um diesen Schatz der Natur zu bewahren, ist die Anzahl der Besucher auf Fernando de Noronha begrenzt. Allein schon, weil es nur eine feststehende Anzahl an Unterkünften gibt. Neue werden nicht mehr gebaut. Und so ist es fast ein Privileg, sagen zu können: Ich war auf Fernando de Noronha!

Unser Reisekatalog bietet eine perfekte Gelegenheit, dieses ökologische Paradies zu besuchen: Hier geht es zum Reisebaustein „Inselparadies Fernando de Noronha“ …

05.06.2014Schlagwörter zu diesem Artikel

 
Fernando de Noronha in Brasilien
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Baustein Fernando de Noronha

Strandaufenthalt an den schönsten Stränden Brasiliens

Weit im Atlantischen Ozean gelegen, beherbergt der Archipel Fernando de Noronha Naturschätze, die seit seiner Entdeckung durch die Portugiesen beinahe unberührt geblieben sind. Die Inselgruppe ist streng geschützt, Reisen nach Fernando de Noronha sind limitiert.

Highlights:
  • beste Tauch-/Schnorchelreviere
  • Wanderungen
  • Brasiliens Traumstrände
 
Schlagwörter zu dieser Reise

Individualreise Höhepunkte Brasilien

Rio, Iguaçu, Pantanal, Amazonien, Manaus, Salvador, Boipeba

Brasilien ist eine Welt für sich! Wagen Sie das Unmögliche, und besuchen Sie die Höhepunkte des Landes bei dieser „nur“ 20-tägigen Rundreise: Ein dichtes Programm, das Ihnen trotzdem Zeit lässt für einen zweiten Blick, und sogar für erholsames Ausspannen an traumhaften Stränden! Rio de Janeiro - Wasserfälle von Iguaçu - Pantanal - Amazonas - Salvador da Bahia - Ilha de Tinharé.

Highlights:
  • Rio de Janeiro
  • Wasserfälle von Foz do Iguaçu
  • Tierbeobachtungen im Pantanal
  • Viertägige Tour auf einem typischen Amazonas-Schiff
  • Salvador da Bahia
  • Strandurlaub auf Boipeba
 
Schlagwörter zu dieser Reise