América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Von Sünden, Pralinen und Willenskraft

Das war wohl nix ? Mein fester Vorsatz, bis Ostern ohne Süßigkeiten auszukommen, hat sich nicht umsetzen lassen. Und das kam so: Wir hatten Gäste zum Abendessen. Und die brachten ausgerechnet Pralinen mit, die guten von L…, die, die ich ziemlich toll finde. Mist. Also nein, eigentlich sehr nett – aber eben zu verführerisch für meinen schwachen Willen.

Ich habe zugegriffen. Und weil jede Praline genau zweimal in dem Kasten lag, war die Vielfalt groß. Und mit ihr mein Wunsch, von jeder einmal zu kosten. Ich finde mich selbst ziemlich doof und undiszipliniert und es ärgert mich, vor Euch zugeben zu müssen, dass ich es nicht einmal schaffe, eine wirklich überschaubare Zeit auf so etwas Lächerliches wie Süßkram zu verzichten.

Meine Kolleginnen haben sich da viel mehr vorgenommen. Und sie schaffen es toll! Wenn ich mir überlege, was es bedeutet, als Permanent-User 40 Tage lang auf alle Funktionen eines iPhones zu verzichten … dann ist das wirklich ein großer Schritt.

Juliane zum Beispiel ist die Ruhe selbst. Sie hat nicht einmal mehr ihr Smartphone neben sich liegen, so unwichtig ist es ihr in diesen Wochen geworden. „Ich habe schon überlegt, ob ich das mit WhatsApp künftig sowieso ganz lasse …“, sagt sie. „Dann wird man nicht mehr so bombardiert.“
Und Jana ebenso. „Wenn ich eine SMS bekomme, dann freue ich mich richtig! Weil ich weiß, jetzt kommt eine wichtige Nachricht für mich.“ Nur einmal – es war ein echter Notfall, sagt sie – hat sie das Navi im iPhone aktivieren müssen. „Da habe ich auch gesehen, dass sehr viele WhatsApp-Nachrichten eingegangen sind. Aber ich habe keine einzige davon gelesen!“ Auch ihre Freunde haben sich inzwischen daran gewöhnt, dass Jana für Einladungen und Verabredungen eine „Extra-Wurst“ benötigt: Nämlich einen Anruf oder eine SMS.“

Ich bin gespannt, wie es den Mädels ergeht, wenn sie ihre iPhones wieder aktivieren. Es müssen inzwischen hunderte ungelesene Nachrichten eingegangen sein …

07.04.2014Schlagwörter zu diesem Artikel

 
Handy von Reisespezialistin liegt in einem Puppenbett
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+