zurück

Josina möchte wissen …

2. Ist Reisen in Lateinamerika gefährlich?

Unsere eindeutige Antwort: Nein!

Natürlich sollte man sich – wie ÜBERALL auf der Welt – an einige Regeln halten, bestimmte Regionen oder auch Stadtteile meiden, sich im Voraus umfassend informieren und auch während der Reise die Augen und Ohren offenhalten.

Nichts ist heute einfacher, als Informationen zu bekommen. Durchaus hilfreiche Informationen. Aber wir alle wissen, dass Informationen nicht immer objektiv sind und sogar mit der Absicht verfasst werden, die Empfänger zu verunsichern. Nach dem Motto: Nur eine schlechte Nachricht ist eine gute Nachricht. Das macht uns Lateinamerika-Experten zu schaffen. Und es ärgert uns.

Natürlich ist Lateinamerika in Bewegung – eigentlich permanent. Wir erleben es, verfolgen es und sind durch unsere eigenen Reisen in die Zielländer und den regen Kontakt zu unseren Partnern vor Ort stets nah dran. Aber man darf nicht vergessen, wie riesig Lateinamerika ist! Von Mexiko bis Feuerland sind es knapp 17.000 km auf dem Landweg!

Wenn es in Venezuela brodelt, sind weder Costa Rica, Argentinien oder Kuba betroffen. Nur um ein Beispiel zu nennen. Die Länder, die Landschaften, die Kulturen Süd- und Mittelamerikas sind einzigartig und so unfassbar vielseitig. Für jedes Reise-Bedürfnis gibt es eine Nische und jede Reisen in Lateinamerika ist weiterhin ein großartiges Erlebnis und durch keine andere Erfahrung auf der Welt zu ersetzen. Nie war die Infrastruktur Lateinamerikas so gut wie heute, das touristische Angebot noch nie so vielseitig. Und die Länder und Regionen erfreuen sich ungebrochener Popularität im internationalen Tourismus.

 

1. Wieso heißt es eigentlich Lateinamerika?

Unter dem Begriff Lateinamerika werden die spanisch- und portugiesisch-sprachigen Länder Amerikas zusammengefasst, um sie von den englisch-sprachigen Ländern Amerikas abzugrenzen.

In der heute üblichen Definition des Begriffs werden zu Lateinamerika nur die Länder gezählt, in denen das Spanische oder das Portugiesische vorherrscht. Dazu gehören Mexiko, Zentralamerika (ohne Belize), die spanischsprachigen Karibik-Inseln Kuba und Dominikanische Republik sowie die Länder Südamerikas (ohne Guyana, Suriname und Französisch-Guayana).

Da sich der Wortteil Latein- allerdings auf das Lateinische als Ursprung der romanischen Sprachen bezieht – zählt auch die französische Sprache dazu. Demnach würden auch Länder und Gebiete zu Lateinamerika zählen, in denen Französisch gesprochen wird. Dieses Verständnis hat sich im deutschen Sprachraum allerdings nicht durchgesetzt.

 

 

20.12.2019
 
Josina möchte wissen


América Andina
GmbH & Co. KG

Bernhardstr. 6–8
48153 Münster

Routenplaner
Wir sind für Sie erreichbar.

Mo. – Fr.: 09.30 – 18.00 Uhr
Tel.: +49 (0) 251 289 19 40

E-Mail: info@america-andina.de

Kontakt

América Andina Newsletter

Aktuelle Informationen immer zuerst erhalten!

Newsletter abonnieren