América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

El Puente de Dios, Mexiko

Ein altes Bahngleis, ein paar Plastikstühle neben einem Tortillastand, drückende Hitze – man muss schon viel Optimismus aufbringen um an diesem Ort selbst die wenigen Pesos Eintritt zu zahlen, die zwei junge Mexikaner grinsend unter einem abgewetzten Coca-Cola Sonnenschirm verlangen. Was folgt sind 15 endlose Minuten abwärts und die Gewissheit, dass der eben entrichtete Obulus nicht dazu verwendet wird, die Treppen und Wege instand zu halten oder sanitäre Anlagen zur Verfügung zu stellen.

Umso größer der Naturschock, der einen unten erwartet: Aus plätschernden, gluckernden und tropfenden Kaskaden ergießen sich im Schatten des Tropengrüns ringförmig hunderte Liter Wasser von hohen Klippen in ein azur schimmerndes Bassin. Schmetterlinge flattern entlang der Felsen und lassen sich die Flügel im Schleier der Wasserfälle benetzen.

Einige mutige Halbwüchsige springen aus 10 Meter Höhe von den Vorsprüngen ins klare warme Wasser. Willkommen bei der Puente der Dios, der “Brücke Gottes”!

Wir befinden uns in der Huasteca Potosina, im zentralmexikanischen Bundesstaat San Luis Potosí, zwischen dem Golf von Mexiko und der Sierra Madre Oriental nahe der Stadt Tamasopo. Das überwältigende Naturschauspiel trägt seinen Namen von einer Felsbrücke, die über den rauschenden Abfluss dieses “Swimmingpools” führt und natürlich von dem Schöpfungsglauben, der sich beim Anblick dieser Lagune unweigerlich einstellt. Die Huasteca gehört zu den wasserreichsten Regionen Mexikos, und die Puente de Dios ist nicht der einzige Wasserfall, dessen Schönheit einen schlicht umhaut.

Die Region liegt absolut jenseits von allen Touristenrouten, lediglich mexikanische Wochenendurlauber kennen ihren Reiz. Wer der Huasteca einen Besuch abstatten möchte, kommt um einen Mietwagen nicht herum. Einen ganzen Tag dauert die Fahrt vom Mexiko-Stadt aus, und nicht nur deshalb sollte man früh aufbrechen: In der Sierra, die man durchqueren muss hängen häufig ab dem Nachmittag dichte Nebelschwaden. Als ich im Frühjahr 2008 in die Gegend reiste waren die im mörderischen Tempo vor mir sich bewegenden Rücklichter eines Reisebusses meine letzte Rettung in dieser Suppe …

03.05.2011Schlagwörter zu diesem Artikel

 
Cenote El Punto de Dios in Mexiko
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Gruppenreise Höhepunkte Mexiko

Oaxaca, San Cristóbal, Palenque, Campeche, Mérida, Chichén-Itzá

Auf dieser 14-tägigen Tour lernen Sie die Highlights des zentralen und südlichen Mexikos kennen. Sie reisen von Mexiko Stadt aus in die Welt der Maya und entdecken dabei die faszinierendsten Sehenswürdigkeiten von Oaxaca, Chiapas und der Halbinsel Yucatán. Dazu einzigartige Landschafts-Szenerien, und nicht zuletzt die lebenslustigen, humorvollen Mexikaner.

Highlights:
  • Städte Mexico City und Oaxaca
  • Maya-Stätten Palenque, Uxmal und Chichén Itzá
  • Teotihuacán
  • Monte Albán
  • Basiliken von Guadelupe
  • Bootsfahrt im Sumidero-Canyon
  • Begegnungen im Maya-Dorf Chamula
  • Kolonialstädte Puebla, Campeche und Mérida
 
Schlagwörter zu dieser Reise