zurück

Ehemaliges Kühlhaus in Uruguay ist UNESCO-Kandidat

Uruguay stellt einen Kandidaten für das UNESCO-Weltkulturerbe der Menschheit vor: das ehemalige Kühlhaus „Frigorífico Anglo“. Im frühen 20. Jahrhundert war diese Stätte sehr bekannt und beschäftigte 3.500 Arbeiter. Pro Tag wurden dort 1.600 Rinder, 6.400 Lämmer und 4.800 Masthähne geschlachtet. Bevor es zum Kühlhaus wurde, war das Pökelhaus der Firma Liebig Extract der Ort, an dem sozusagen die industrielle Revolution in der Region geboren wurde.

Mehr als 130 Jahre lang erhielt Europa seine Grundnahrungsmittel aus landwirtschaftlichen Produkten der riesigen Naturbestände aus den Ländern Uruguay und Argentinien. 1979 wurde das Kühlhaus geschlossen und 10 Jahre später zu einem Museum. Es wurde zu einem historischen Nationalmonument und seine restlichen Einrichtungen wurden in ein Gewerbegebiet umgewandelt. Das alte Kühlhaus ist Teil des industriellen Landschaftsprojektes Fray Bentos, das gemeinsam mit fünf anderen Kandidaten Lateinamerikas auf die UNESCO-Auszeichnung hofft. Erst vor kurzem unterstützte das Ministerium für Tourismus und Sport in Uruguay den Besuch einer UNESCO-Delegation im ehemaligen Kühlhaus, bei dem die Idee entstand die Stätte für die Auszeichnung der internationalen Organisation vorzuschlagen.

17.05.2011
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Gruppenreise Argentinien, Uruguay und Paraguay
15 Tage , ab 3.995 €

Buenos Aires, Montevideo, Asunción, Misionen, Iguazú

Die Sprache der südamerikanischen Ureinwohner Guaraní hat ein großes Erbe in den Ländern Paraguay und Uruguay hinterlassen – so bedeutet Uruguay “Fluss der bunten Vögel“, Paraguay heißt „wo der Ozean beginnt“ und der Name der weltgrößten Wasserfälle von Iguazú meint übersetzt „die großen Wasser“.

Highlights:
  • Hauptstäde Buenos Aires, Montevideo und Asunción
  • Abgelegene Estancias
  • Jesuitenreduktionen von Trinidad
  • Wasserfälle Foz de Iguaçu
Details und Reisetermine

Schlagwörter zu dieser Reise
Großer Platz in Buenos Aires in der Abenddämmerung
© Ministerio de Turismo de la Nación/Tourismusministerium der Republik Argentinien
Wasserfälle von Iguaçu
Jesuitenreduktionen in Trinidad in Paraguay
Skyline von Asunción mit Pferden im Vordergrund
Sonnenuntergang über den Feldern in Paraguay
© SENATUR

Individualreise Uruguay, Argentinien und Brasilien
20 Tage , ab 3.245 €

Colonia, Buenos Aires, Ibera, Iguazú, Rio, Paraty, Ilha Grande

Diese Tour haben wir für die Überflieger unter unseren Reise-Gästen zusammengestellt. Sie möchten in kurzer Zeit - aber angemessenem Tempo! - die Highlights mehrerer Länder des südamerikanischen Kontinents kennen lernen? Namhafte Metropolen erobern, durch wunderschöne Kolonialstädtchen schlendern, einzigartige Naturräume erleben? Und am liebsten auch noch an den Traumstränden eines Insel-Paradieses die Seele baumeln lassen? Dann kommen Sie mit auf unsere neue 20-tägige Länderkombination Uruguay - Argentinien - Brasilien.

Highlights:
  • Kolonialstädte Colonia und Paraty
  • Metropolen Montevideo, Buenos Aires und Rio
  • Tierparadies Esteros de Iberá
  • Wasserfälle von Iguazú
  • Inselparadies Ilha Grande
Details und Reisetermine

Schlagwörter zu dieser Reise
Haus im Historischen Stadtzentrum von Paraty
Cristo-Statue in Rio von unten
Pousada in einer kleinen Bucht der Ilha Grande
Drei Menschen im Motorboot auf Entdeckungstour der argentinischen Flora und Fauna
Iguaçu Wasserfälle bei Vollmond in Argentinien


 


Persönliche Reiseberatung


Unsere Anschrift

América Andina
GmbH & Co. KG

Bernhardstr. 6–8
48153 Münster

+49 (0) 251 289 19 40
+49 (0) 2 51 – 28 91 94 20
info@america-andina.de

Routenplaner

Newsletter abonnieren

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte aktuelle Infos und Reise-Tipps zu unseren Touren in Lateinamerika.

Kontaktformular