© Christian Monterroso, INGUAT

América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Individualreise Guatemala und Belize

Mit Badeaufenthalt im Karibikparadies Caye Caulker

  • Drucken

Highlights:

  • UNESCO-Welterbe Tikal
  • Atitlán-See
  • bunte Märkte
  • Dschungel-Lodge
  • Trauminsel Caye Caulker
Bunt angezogenes Mädchen blickt an einem Steg auf den Atitlánsee in Guatemala
© Christian Monterroso, INGUAT

Reisebeschreibung

Diese Erlebnisreise durch Guatemala und Belize ist eine Reise der Vielfalt und kurzen Entfernungen. Sie verbindet die landschaftlichen Schönheiten von Guatemala und Belize. Es erwarten Sie intensive Begegnungen mit der Mayakultur und eine einsame Insel in der Karibik. Auf der Route vom Hochland Guatemalas an die Strände von Belize reiht sich ein Höhepunkt an den anderen: Koloniale Architektur in Antigua, bunte Märkte in Chichicastenango, der Zauber des Atitlánsees, die versunkene Mayastadt Tikal, eine Lodge in den Dschungeln der Maya-Mountains und zum Abschluss ein Feuerwerk der Farben an den Riffen der Karibik. Nutzen Sie unser Anfrageformular für einen persönlichen Reisevorschlag zu Ihrem Reisedatum.

Reiseablauf

1

1. Tag: Ankunft in Antigua

Herzlich Willkommen in Guatemala! Sie werden bereits am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel nach Antigua gebracht (ca. eine Stunde Fahrt). Dort können Sie sich in schöner Atmosphäre von den Strapazen der Anreise erholen.

Übernachtung: Hotel Posada Hermano Pedro, oder ähnlich

2

2. Tag: Antigua - Chichicastenango - Atitlánsee

Heute sollten Sie früh aufstehen, um die morgendliche Stimmung des Marktes in Chichicastenango nicht zu verpassen. in Chichi, wie das Städtchen Chicicastenango liebevoll von den Guatemalteken genannt wird, findet einer der schönsten und farbenprächtigsten Märkte in ganz Guatemala statt! Aus der Umgebung kommen hunderte von Bauern, die an diesen Tagen ihr Obst und Gemüse lautstark an den Mann bringen wollen. Aber auch Kunsthandwerk, Kleidung, Blumen, Schweine, Hühner etc. werden heute angepriesen. Schlendern Sie durch die engen Gassen, und lassen Sie sich von dem Marktgeschehen verzaubern! Danach besuchen Sie optional „Pascual Abaj“, einen heiligen Ort, der dem Maya-Gott der Erde gewidmet wurde. Hier werden noch heute Gaben geopfert. Mit etwas Glück können Sie eine Opferzeremonie beobachten …

Am frühen Nachmittag geht es weiter zum Atitlán-See. Der Atitlán, übersetzt „Ort des Wassers“, entstand vor ca. 85.000 Jahren bei einer vulkanischen Eruption. Heute wird der See, der von drei Vulkanen umgeben ist, als einer der schönsten Seen weltweit bezeichnet. Sie bleiben nicht in dem touristischen Ort Panajachel, sondern setzen mit dem Boot über zu dem kleinen Örtchen Jaibalito (Überfahrt nicht inklusive; ca. 15 Quetzales, entspricht etwa 1,50 € pro Person), wo Sie eine Unterkunft mit traumhaftem Blick auf den See beziehen werden. Hier können Sie die ganze Schönheit des Atitlán genießen, während Sie die Abendstimmung in der Hängematte auf sich wirken lassen.

Übernachtung: Hotel Dos Mundos, oder ähnlich

 
3

3. Tag: Atitlán-See

Nach dem Frühstück steht eine Bootstour auf dem wunderschönen See auf dem Plan. Sie haben genügend Zeit durch die Indígena-Dörfer San Juan La Laguna, Santiago Atitlán und San Antonio Palopó zu schlendern. San Juan La Laguna bewahrt noch heute die Tzutujil-Kultur und Sprache. Zahlreiche Kooperativen zeugen von der beispielhaften Entwicklung des Ortes im Gemeinde-Tourismus. In Santiago können Sie Maximón einen Besuch abstatten (nicht inklusive). Maximón ist eine Heiligenfigur. Ihm huldigen Besucher indem Sie Opfergaben in Form von Kerzen, Zigarren, Bier und Rum darbringen. Einmal jährlich wird Maximón in einer feierlichen Prozession zu seiner neuen „Gastfamilie“ begleitet. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung in Panajachel.

Übernachtung: Hotel Dos Mundos, oder ähnlich

 
4

4. Tag: Maya-Alltag in San Jorge La Laguna

Heute erleben Sie den Alltag einer Mayafamilie. Früh am Morgen werden Sie abgeholt und „Ihrer“ Mayafamilie vorgestellt, mit der Sie die nächsten Stunden verbringen. Es ist Markttag, also müssen Vorräte eingekauft werden. Gemeinsam steigen Sie in den „Chicken Bus“, das legendäre Verkehrsmittel, in dem Sie sich zwischen Hühnern und Reissäcken ein Plätzchen ergattern müssen. Auf dem Markt wird alles notwendige für die kommende Woche eingekauft. Nach der Rückkehr bereiten Sie gemeinsam ein typisches Mittagessen zu. Der Abwasch und ein bisschen Haushalt gehören natürlich auch dazu. Im Anschluss statten Sie der örtlichen Kirche einen Besuch ab und treffen die Bruderschaft des Heiligen Kreuzes. Mit etwas Glück werden Sie Zeuge eines Mayarituals, mit diesem sollen Reichtum, Liebe und Glück beschworen oder schädliche Einflüsse abgewehrt werden.

Sicher haben Sie sich schon gefragt, wie wohl die Trachten der Maya hergestellt werden, die hier noch traditionell getragen werden? In einer Webkooperative zeigt Ihnen Ihr Guide die Webstühle und den Herstellungsprozess des „Huipils“. Den ganzen Tag über steht Ihnen ein lokaler Guide der Gemeinde San Jorge zur Seite und gibt Erklärungen zur Geschichte, Tradtion und dem heutigen Leben der Maya.

Gegen 16:00 Uhr erfolgt Ihr Transfer zurück nach Antigua.

Übernachtung: Hotel Posada Hermano Pedro, oder ähnlich

 
5

5. Tag: Antigua

Heute besichtigen Sie in Eigenregie die ehemalige Hauptstadt Guatemalas. Nicht zuletzt weil Antigua eine der schönsten und ältesten Städte Lateinamerikas ist, wurde die Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Sie schlendern vorbei an den kolonialen Häusern, Klöstern, Palästen und Plätzen und haben immer wieder das Gefühl, dass die Zeit stehen geblieben wäre.

Gern organisieren wir Ihnen optional für diesen Tag einen Reiseleiter oder buchen für Sie verschiedene Touren wie beispielsweise die Besteigung des Vulkans Pacaya oder einen Besuch bei der Mayafamile von Don Filiberto.

Am späten Nachmittag erfolgt dann der Transfer von Antigua nach Guatemala City zum Flughafen. Sie nehmen dann Ihren Inlandsflug nach Flores und werden zum Hotel gebracht.

Übernachtung: Hotel Casona de la Isla, oder ähnlich

 
6

6. Tag: Tikal

Ausflug nach Tikal. Mit Ihrem lokalen, englischsprachigen Reiseleiter erkunden Sie die Mayastätte, die zwischen 800 v. Chr. und 900 n. Chr. bewohnt war, und erfahren viel über die Geschichte dieses beeindruckenden Ortes. Nach der Halbtagestour essen Sie zu Mittag und haben den Nachmittag zur freien Verfügung. Rückfahrt nach Flores.

Übernachtung: Hotel Casona de la Isla, oder ähnlich

 
7

7. Tag: Cayo District – der wilde Westen von Belize

Heute geht es per Transfer weiter nach San Ignacio in Belize, einem Paradies für Outdoor-Fans. Regenwälder, durchzogen von klaren Flüssen, und die Maya Mountains bieten eine beeindruckende Kulisse für Wanderungen, Kajaktouren und Höhlenerforschungen. Aber auch Kulturinteressierte kommen hier nicht zu kurz! Caracol, die größte archäologische Stätte des Landes, liegt idyllisch im Regenwald, fernab der Zivilisation. Tief in den Wäldern der Maya Mountains finden Sie Ihre Lodge, oberhalb des Macal Rivers.

Übernachtung: Hotel Black Rock Lodge, oder ähnlich

 
8

8. Tag: Regenwaldlodge

Bei Kanufahrten auf dem unberührten Macal River, bei Ausritten zu den Flour Camp Höhlen oder bei Wanderungen durch die umliegenden Canyons entdecken Sie die artenreiche Vielfalt der Flora und Fauna, die stets neue Entdeckungen bereithält. Allein rund 200 Vogelarten sind hier zu Hause. Es ist der einzige Ort in Zentralamerika, an dem Sie alle drei Tukanarten an einem Morgen beobachten können!

Übernachtung: Hotel Black Rock Lodge, oder ähnlich

 
9

9. Tag: Am Fuße der Maya Moutains

Den Aufenthalt in Ihrer Lodge können Sie heute in Eigenregie gestelten. Ihre Unterkunft liegt am Fuße der Maya Mountains, direkt am Macal River. Die Umgebung ist atemberaubend und bietet Ihnen zahlreiche Aktivitäten. Sie können einen der Wanderwege erkunden, sich beim River-Tubing im Fluss erfrischen oder verschiedene Touren in der Lodge buchen. Zur Auswahl stehen unter anderem: Tages- und Nachtwanderungen, Kajaktouren, Ausritte, Ausflüge zu den archäologischen Stätten Caracol, Tikal und Xunantunich, Barton Creek Cave, Actun Tunichil Mukunal (ATM) etc. Die Lodge ist außerdem ein interessanter Ort für Birdwatcher.

Übernachtung: Hotel Black Rock Lodge, oder ähnlich

 
10

10.-13. Tag: Caye Caulker

Nach dem Frühstück steht ein Transfer nach Belize City bereit. Von der Hauptstadt aus nehmen Sie ein öffentliches Boot, das Sie nach Caye Caulker bringt.

Die kleine Koralleninsel ist ein wahrer Karibiktraum. Sie liegt direkt am Riff und offeriert sensationelles Schnorcheln und Tauchen. Weitere vor Ort mögliche Aktivitäten sind Kayak fahren, Strandspaziergänge und Vogelbeobachtung (Pelikane, Fischadler). Natürlich können Sie hier auch einfach nur die Seele in der Hängematte baumeln lassen. Am Abend trifft sich dann die ganze Insel am berühmten Ort „The Split“, wo einst die Koralleninsel durch einen Hurricane getrennt wurde.

Hinweis: Es gibt die Möglichkeit, den Badeaufenthalt auch auf South Water Caye zu unternehmen. Schauen Sie sich dazu gerne das passende Verlängerungsprogramm an.

 
 
11

14. Tag: Rückflug

Am Morgen heißt es, Abschied nehmen, denn das Boot ans Festland wartet schon. Von dort geht es zurück in die Hauptstadt, wo Sie Ihren Flug zurück nach Deutschland antreten. Damit endet Ihre Erlebnisreise durch Guatemala und Belize.

 

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
%
Info
Status
Reisezeit:
01.06.2017 - 31.10.2018
Preis:
2.795 €
 
Info:
Ein Reisender im Einzelzimmer 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.06.2017 - 31.10.2018
Preis:
1.665 €
 
Info:
Pro Person im Doppelzimmer 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.06.2017 - 31.10.2018
Preis:
1.355 €
 
Info:
Pro Person im Dreibettzimmer 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.


verfügbar
wenige Plätze
aktuell ausgebucht, Optionen auf Anfrage

 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Anstelle eines Aufenthaltes auf Caye Caulker kann optional der Badeaufenthalt auf Southwater Caye verbracht werden. Der Aufpreis beläuft sich auf: 1.495 EUR im Einzelzimmer, 995 EUR pro Person im Doppelzimmer, 875 EUR pro Person im Dreibettzimmer. Nähere Informationen auf Anfrage.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • Inlandsflüge (Economy Class)
  • 10 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • 3 Übernachtungen in einer landestypischen Lodge
  • Tägliches Frühstück
  • Exkursion am Lago Atitán in einer internationalen Gruppe und englischsprechender Reiseleitung
  • Exkursion zur Kommune San Jorge la Laguna im öffentlichen Bus und spanischsprachiger Reiseleitung
  • Exkursion nach Tikal mit englischsprachiger Reiseleitung
  • Transfer in internationaler Gruppe im Sammeltaxi Belize City – Caye Caulker – Belize City
  • Transfers wie beschrieben in Kleinbussen und Sammeltaxen
  • Eintrittsgelder laut Reiseprogramm

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Die im Reiseverlauf genannten Hotels gelten vorbehaltlich Verfügbarkeit. Sollte eines oder mehrere der genannten Hotels ausgebucht sein erfolgt die Unterbringung in vergleichbaren Unterkünften.
  • Bei der Tour handelt es sich um eine bewährte Route. Selbstverständlich kann die Reise noch weiter an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne!

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Bildergalerie

Bunt angezogenes Mädchen blickt an einem Steg auf den Atitlánsee in Guatemala Blick auf die abends beleuchteten Bögen des Palacio de los Capitanes Generales in Guatemala Tempel aus Tikal in Guatemala Tempel in der archäologischen Stätte von Caracol in Belize Küste der Insel Caye Caulker in Belize
Bildnachweise (Bildname/Copyright):
1 Lago de Atitlán / Christian Monterroso, INGUAT
Palacio de los Capitanes Generales Antigua / INGUAT
Tikal / INGUAT
Caye Caulker / Belize Tourism Board

Alles zusammen: EINS mit Sternchen !!!
Februar 2009

... es war ein voller Erfolg, es war grandios, überwältigend und einen nicht unerheblichen Anteil daran hatte die perfekte Reiseorganisation. Alles hat super funktioniert, die Fahrer, die Guides, die Autos, die Tourenplanung, die Hotels waren individuell, sehr stilvoll und entsprachen genau unseren Vorstellungen. Wir haben eine tolle Vulkanbesteigung des San Pedro gemeistert ( in 3 h 1500 Höhenmeter ist schon richtig anstrengend), wir haben in den Maya Mountains die ATM-Höhlen besucht (schwimmen und kraxeln in der Höhle... ~ 4 h, besondere Maya-Tongefäße und ein komplett erhaltenes Skelett einer angebl. Maya-Prinzessinm die geopfert wurde), Dschungeltouren, traumhaft ruhiges und mystisches Tikal, die Schnorcheltouren auf den South Water Cayes ein unbeschreibliches Erlebnis (Findet-Nemo pur!).

Vielen Dank für die wunderbar organisierte Reise.

Wenn ich noch einen kleinen Punkt anmerken dürfte: der Rückflug war nicht so perfekt geplant. Wir haben sozusagen in Eigenregie in London-H ausgecheckt sind dann mit der BA, die einen Partnerflug mit der AA anbot!!! 13.15 nach Düsseldorf weitergeflogen sind. Der gebuchte Rückflug nach Frankfurt war sehr ungünstig und dazu noch gegrafischer Unsinn. Aber dies hätte ich natürlich bei unserer Planung selbst kritisch hinterfragen müssen, hab ich nicht, also auch selbst schuld.

Wir werden unsere nächste Mittel- oder Südamerika-Tour auf jeden Fall wieder mit Ihnen planen. Ihr Vorgehen, Ihre Auswahl der Ziele und Lodges und Ihre Verlässlichkeit und Ihr Preis-leistungsverhältnis haben uns rundum überzeugt. Im Juli 2010 planen wir eine 14-tägie Reise nach Peru (Inkatrail, etc.). Da müssen wir also bald schon wieder anfangen :-)))

Wir werden Sie ohne Einschränkungen weiterempfehlen.

Beste Grüße aus Wuppertal
Anke K. und Björn B.

Vielen Dank für die Organisation der bisherigen (wir hoffen, auch weiteren) Reisen!!!
November 2016

Liebes America Andina Team,

Wir haben bisher keine Bewertungen, Reiseberichte über unsere Südamerikareisen geschrieben, obwohl dies unsere dritte Reise mit Euch war. Wir sind aber schon zum dritten Mal so sehr von der unvergesslichen Reise begeistert, dass wir endlich mal etwas schreiben wollten. Alle unsere Reisen: Peru-Gruppenreise (unsere Hochzeitsreise) 2009, Ecuador/Galapagos-Individualreise 2014 und letztens Mexico/Belize/Tikal-Individualreise 2016 waren seeeeehr gut organisiert. Wunderbarer Auswahl von Hotels, kompetente, sehr gute Guides vor Ort und natürlich beeindruckende Landschaften in jedem Land machten die Reisen perfekt und erholsam. Die Orte und Hotels waren immer so ausgewählt, dass man eigentlich nicht weiterreisen wollte, weil man dachte, es kann nicht besser werden. Aber es wurde immer besser bzw. anders schön. Die letzten zwei Reisen haben wir mit unserem kleinen Sohn Jakob und seinen Großeltern gemacht. Obwohl Jakob bei der Ecaudor Reise erst 3 Jahre alt war, redet er immer noch jede Woche über Galapagos. Die Reise war also auch für ihn unvergesslich. Mittlerweile ist er 5 und an letztem Tag unserer Mexico/Belize-Reise sagte er, dass er weiß, dass wir zurück müssen, aber er will noch mal hin.
Wenn wir einen Bericht/ eine Bewertung z.B. zu unsrer letzten Reise für irgendein Internet-Portal Ihres Interesses erstellen sollten, sagen Sie uns Bescheid.

Ganz viele liebe Grüße
Familie Schneider

Familie Schneider mit Sombreros in Mérida Rochen schwimmt unter schnorchelnde Menschen durch Maya Ruine von Tikal Strand und Ruinen von Tulum Cenote Samula in Mexiko
Bildnachweise (Bildname/Copyright):
Familie Schneider / Familie Schneider
Rochen / Familie Schneider
Tikal / Familie Schneider
Tulum / Familie Schneider
Cenote / Familie Schneider

Baustein Toledo-District

Der in Belizes Süden gelegene Provinz Toldeo gleicht einem reich gedeckten Tisch, an dem Naturliebhaber, Abenteurer sowie kulturell Interessierte gleichermaßen gerne Platz nehmen. Geheimnisvolle Zeugnisse der Maya-Kultur (Lubaantum, Uxbeka, Nim Li Punit), unerforschte Höhlen, romantische Wasserfälle, unberührter Dschungel und traditionelle Dörfer säumen den Weg des Reisenden.

Highlights:
  • Heilpflanzenkunde
  • Maya-Stätten
  • Höhlen und Wasserfälle
  • Begegnungen mit den Maya
  • Cacao-Trail
 

Baustein South Water Caye

Wer das Glück hat South Water Caye Island zu besuchen, darf sich wie im Paradies fühlen. Die Insel, 23 Kilometer vor der Küste von Belize in der Karibik gelegen, ist 1996 zum Unesco Weltnaturerbe erklärt worden. South Water Caye liegt am Belize Barrier Riff, das übrigens das zweitgrößte nach dem australischen Great Barrier Reef ist, und lockt zu entspannten Stunden am Strand, zu interessanten Erkundigungen der Flora und Fauna sowie zu grandiosen Schnorchelerlebnissen.

Highlights:
  • UNESCO-Weltnaturerbe
  • Belize Barrier Reef
  • Karibikstrand
  • Kayak-Touren (optional)
  • Schnorcheltouren (optional)