© Turismo Chile

zurück

Expeditions-Kreuzfahrt Feuerland und Kap Hoorn ab Punta Arenas

Mit MV Stella Australis von Punta Arena nach Ushuaia

  • Drucken

Rund um Patagonien, Feuerland und Kap Hoorn führen unsere Expeditions-Kreuzfahrten zwischen Punta Arenas und Ushuaia: Sie befahren legendäre Meerespassagen mit der Stella Australis.

Highlights:
  • Pinguin- und Seelöwen-Kolonien
  • Kap Hoorn
  • Beagle-Kanal
  • Gletscher-Exkursionen und Wanderungen


Schlagwörter zu dieser Reise
Zodiac mit Touristen fährt zum Kreuzfahrtschiff Stella Australis
Pinguine stehen vor Leuchtturm auf der Isla Magdalena
Gruppe von Touristen im Zodiac beobachten Wal, der aus dem Wasser steigt
Blick vom Wald auf die Wulaia Bucht
Leuchtturm vom Kap Hoorn

Deine Reiseexperten

América Andina Destinationsspezialist Antje Brautmeier

Antje Wiebracht


in Elternzeit
America Andina Destinationsspezialistin Kerstin Veix

Kerstin Veix

Telefon: 0251 - 289194 05
Mo., Do., Fr 08:30-13:30 Uhr
Di., Mi. 08:30-18:00 Uhr

E-Mail senden

América Andina Geschäftsführerin Kathrin von Schiller

Kathrin von Schiller

Telefon: 0251 – 289194 01

E-Mail senden

Reisebeschreibung

Unsere Expeditions-Kreuzfahrt in Argentinien ist ein Abenteuer der Extraklasse: Zwischen Ushuaia und Punta Arenas befahren Sie legendäre Meerespassagen. Eine schöne und unbezwingbare Weltgegend, so rein und Ehrfurcht gebietend wie Sie es sich nicht träumen lassen – voller Geschichten über europäische Seefahrer und ihre Begegnung mit den Ureinwohnern dieser abgelegenen Region um Patagonien, Feuerland und Kap Hoorn.

Wählen Sie Ihr bevorzugtes Reiseprogramm aus den beiden Fahrtvarianten, die wir Ihnen auf diesen Seiten vorstellen: In 4 Tagen von Ushuaia nach Punta Arenas, oder in 5 Tagen in umgekehrter Richtung.

Die MV Stella Australis ist ein modernes Expeditions-Kreuzfahrtschiffe, ausgestattet mit der neuesten Technologie in Sachen Navigation und Sicherheit. Auf dem Oberdeck befinden sich große, offene Aussichtsplattformen, von denen aus man die wunderbare Landschaft im südlichen Patagonien bewundern kann.

Für Sicherheit und Komfort an Bord ist mit einer Erste-Hilfe-Station, einem Laden, einem Raum für Spiele und einer kleinen Bibliothek gesorgt. Kabinen gibt es in drei Kategorien, alle ausgestattet mit normalen Betten, großen Panoramafenstern, eigenem Bad, Heizung, Wandschrank und Safe.

Termine & Preise

10 % Frühbucherermäßigung für alle Abfahrten im Reisezeitraum 01.01.19-30.04.19 bei Buchung bis 31.07.18

Detaillierte Informationen zu Terminen und Preisen (PDF)
 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 1

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • 4 Übernachtungen in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension mit offener Bar (Wein, alkoholfreie Getränke und ausgewählte Spirituosen)
  • tägliche Landgänge mit Schlauchbooten um Gletscher, Urwälder, Buchten, Inseln und Nationalparks zu besichtigen
  • Vorträge über Flora, Fauna, Geschichte und Geographie der Region
  • Hafengebühren

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Inlandsflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

Allgemeine Reisehinweise

  • Ihre Kreuzfahrt-Route führt durch sensible Regionen, in denen mit starken Wettereinflüssen zu rechnen ist. Falls das Wohlergehen und die Sicherheit der Reisenden oder der Umweltschutz es erfordern, können Bestandteile des Reiseplans ohne vorherige Ankündigung verändert oder ausgetauscht werden bzw. ganz entfallen. Aus denselben Gründen können Abfahrts- und Ankunftszeiten der Schiffe Änderungen unterliegen. Die Entscheidung liegt bei unseren Partnern, der Transportes Maritimos Terra Australis S.A. und der Transportes Maritimos Via Australis S.A. als den Betreibern der Schiffe.

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Reiseablauf

1

1. Tag: Punta Arenas

Einchecken von 13 bis 17 Uhr in Calle Magallanes 990, Punta Arenas, um 18 Uhr Einschiffen auf dem Kreuzfahrtschiff. Die Besatzung und der Kapitän heißt Sie an Bord willkommen und servieren Ihnen und Ihren Reisegefährten einen Begrüßungscocktail. Kurz darauf, gegen 20 Uhr, heißt es „Leinen los!“ und die Fahrt ans Ende der Welt beginnt. Auf der legendären Magellanstraße und dem Beagle-Kanal geht es durch Patagonien und Feuerland: Der Beginn Ihres großen Abenteuers.

 
2

2. Tag: Ainsworth-Bucht - Tucker Island

Im Morgengrauen durchfährt das Schiff den Almirantazgo-Sund bis zur Ainsworth-Bucht mit dem Marinelli-Gletscher im Hintergrund. Hier unternehmen Sie eine Wanderung, um einen Biberdamm zu entdecken und den patagonischen Wald ringsum zu bewundern. Am Strand sehen Sie auch eine Kolonie von See-Elefanten. Zurück auf dem Schiff, fahren Sie weiter nach Tucker Island, wo Sie Kolonien von Magellanpinguinen und Kormoranen von Schlauchbooten aus beobachten. Die Pinguine auf Tucker ziehen im April nach Norden, dann wird dieser Ausflug durch den Besuch der Brookes-Bucht ersetzt, wo Sie an Land gehen und in der Nähe des gleichnamigen Gletschers eine Wanderung unternehmen.

 
 
 
3

3. Tag: Pia Gletscher - Allee der Gletscher

Sie kreuzen den Hauptarm des Beagle-Kanals und fahren in die Pia-Bucht hinein, wo Sie am gleichnamigen Gletscher an Land gehen. Hier beginnt der Ausflug zu einem Aussichtspunkt, von dem aus man hervorragend die Bergkette betrachten kann, wo der Gletscher entspringt und sich bis ins Meer hinunter schiebt. Nach dieser unvergesslichen Erfahrung setzen Sie Ihre Fahrt durch den Nordwestarm des Beagle-Kanals fort, um die majestätische „Allee der Gletscher“ zu bewundern, die von den Gletschern España, Romanche, Alemania, Italia, Francia und Holanda gebildet wird.

 
 
 
4

4. Tag: Kap Hoorn - Wulaia Bucht

Sie fahren durch den Murray-Kanal und gehen dann in der Wulaia-Bucht an Land. An dieser historischen Stätte befand sich eine der größten Siedlungen der Yamana, die mit Kanus die Küsten befuhren. Charles Darwin ging hier 1833 auf seiner Weltreise mit der MS Beagle an Land. Vor Ihren Augen spielt sich ein beeindruckendes Schauspiel der Natur ab; Sie wandern durch den magellanschen Urwald mit seinen Lenga-, Coihue- und Canelo-Bäumen sowie zahlreichen Farnen und anderen Arten zu einem Aussichtspunkt. Am Nachmittag fahren Sie durch die Nassau-Bucht Richtung Süden bis zum Nationalpark Cabo de Hornos, wo Sie an Land gehen, wenn es die Bedingungen erlauben. Das mystische, 1616 entdeckte Kap Hoorn ist ein 425 m hoher, fast senkrechter Felsabbruch – wie könnte das Ende der Welt anders aussehen als dieser verwunschene, sagenumwobene Ort, der im Juni 2005 von der UNESCO zum Welt-Biosphärenreservat erklärt wurde!

 
 
 
5

5. Tag: Ushuaia

Am Morgen erreichen Sie Ushuaia, die wichtigste argentinische Stadt auf Feuerland und die südlichste der Welt. Hier gehen Sie von Bord; Ihre Feuerland-Kreuzfahrt endet, Sie können aber noch die Stadt kennen lernen, den nahe gelegenen Nationalpark besuchen und Ihre Reise durch Patagonien fortsetzen. Zeitpunkt der Ausschiffung: Stella Australis um 08:00 Uhr. Via Australis um 09:30 Uhr.

Unsere Chile und Argentinien Reise mit Cruzeros Australis
November 2017

Sehr geehrte Frau Wiebracht,

vielen Dank für Ihre Erinnerungs-Postkarte, die mich - wie wir es uns gleich nach unserer Rückkehr vorgenommen hatten - nun wirklich veranlasst, Ihnen ein Feedback zu geben.
Gleich zu Beginn: es war sicher eine unserer eindrucksvollsten Reisen - und dies nicht zuletzt durch Ihre hervorragende Planung und Organisation vor Ort. Es hat (fast - darüber später) alles wirklich hervorragend geklappt: die Shuttles zu den Hotels und sonstigen Fahrdienste waren pünktlich zur Stelle, immer freundlich, und glücklicherweise wird in Chile und in Argentinien trotz manchmal schlechter Straßenverhältnisse ruhig und vorsichtig gefahren. Die Auswahl der Hotels hat uns sehr gefallen, herausragend waren die Hotels Las Torres in Torres de Peine und Altiplanico in San Pedro di Atacama.
Die Reisebegleiter auf den Exkursionen waren gebildete junge Leute mit guten englischen Sprachkenntnissen und einem ausgeprägten Bewusstsein für Naturgeschichte und Ökologie, vor allem aber durchweg freundlich und gut gelaunt.
Last but not least die viertägige Kreuzfahrt auf der Stella Australis war ohne Zweifel der Höhepunkt unserer Reise. Zwar fiel die Landung bei den Pinguinen der aufgewühlten See zum Opfer, dafür hatten wir ungewöhnlich gute Wetterverhältnisse beim Landgang auf Kap Horn. Die gesamte Betreuung und Verpflegung - natürlich ein völlig unzulänglicher Begriff für dieses fürstliche Angebot - waren großartig.
Erwähnt werden müssen noch Ihre Partnerorganisationen vor Ort: die Leute von Rumbo Sur haben sich wirklich von Anfang bis Ende rührend um jeden Reisenden gekümmert, inklusive Begleitung zum richtigen Bus nach El Chalten. Und Astrotour in Atacama: durchweg nett und aufmerksam, die Gewohnheit, jede Tour in die abgelegendsten Plätze mit einem Picknick zu verbinden, hat uns viel Spaß gemacht ( dort gibt es einen Reiseführer, der mit seinem Papa als Chauffeur eines VW-Bus Touren begleitet: neben solidem Wissen über die Natur eine große Herzlichkeit der beiden).
Nun zum „fast“: ein einziges Mal, nämlich in Punta Arenas nach dem Verlassen des Schiffs, standen wir, nachdem schon alle Passagiere abgeholt worden waren, allein im Terminal und warteten vergeblich auf den Wagen zum Flughafen. Trotz mehrerer Telefonate der wiederum sehr netten Leute von der Schifffahrtsgesellschaft kam der angekündigte Fahrer nicht. Wir sprachen dann einen Fahrer eines anderen Unternehmens an, der schon neue Passagiere für das Schiff brachte und berichteten von unserer Not. Er ließ uns einsteigen und fuhr uns die nicht unbeträchtliche Strecke zum Flughafen. Auf die Frage nach dem Preis verwies er auf den Fehler des unbekannten Kollegen und wollte nur ein Trinkgeld haben.
Noch ein paar Ratschläge für ähnliche Reiseplanungen: Torres del Peine lohnt längere Aufenthalte. Der Besuch des Lago Grey und des dortigen Gletschers ist - auch wenn er nicht ganz so groß ist - beeindruckender als der Perrito Moreno, der schon sehr touristisch aufbereitet ist. Wenn Perrito Moreno, dann halten Sie Ihre Kunden dort von der Schifffahrt ab, ist nur teuer und nicht sehr eindrucksvoll ( im Gegensatz zum Lago Grey). Die Fahrt nach El Chalten ist grenzwertig: der Ort ist eine Ansammlung mehr oder weniger geschmackloser Gebäude, und wenn man, wie wir, aufgrund des schlechten Wetters den Fitz Roy nicht zu sehen bekommt, dann sind auch die Wanderungen ( bei Schneesturm) sehr beschwerlich.
Alles in allem: Sie haben uns eine tolle Reise zusammengestellt, die uns trotz der sehr engen Taktung - es war kein Erholungsurlaub! - total begeistert hat. Sie haben unsere Wünsche genau und sorgfältig umgesetzt und haben außerdem gute Partner vor Ort.
Gerne wieder!
Mit freundlichen Grüßen

M.S.


 


Persönliche Reiseberatung


Unsere Anschrift

América Andina
GmbH & Co. KG

Bernhardstr. 6–8
48153 Münster

+49 (0) 251 289 19 40
+49 (0) 2 51 – 28 91 94 20
info@america-andina.de

Routenplaner

Newsletter abonnieren

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte aktuelle Infos und Reise-Tipps zu unseren Touren in Lateinamerika.

Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft auch per E-Mail an info@america-andina.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontaktformular

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.

Hinweis:
Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung deiner Anfrage gelöscht. Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft auch per E-Mail an info@america-andina.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.