© Vision21 – www.vision21.de

América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika
América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika wurde vom Forum Anders Reisen zertifizeirt. América Andina - 20 Jahre Reisen in Lateinamerika ist CSR (CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY) zertifiziert. atmosfair - nachdenken - klimabewusst reisen
zurück

Individualreise Kolumbien aktiv und abenteuerlich

Biken, Rafting, Trekking Ciudad Perdida, Strand

  • Drucken

Highlights:

  • Bike-Rundfahrten in Bogotá und Villa de Leyva
  • Wanderung zur Lagune Iguaque
  • Rafting auf den Río Fonce
  • Downhill-Tour im Department Santander
  • Trekking in der Sierra Nevada de Santa Marta
  • Ciudad Perdida
  • Tayrona-Nationalpark
  • Cartagena
  • Inselparadies Islas del Rosario
zwei Fahrradfahre in Bogotá in Kolumbien
© Christian Heeb

Reisebeschreibung

Mit dem Fahrrad durch die 7-Millionen-Einwohner-Metropole Bogotá… Oder im Fahrradsattel sitzend über das Jahrhunderte alte Kopfsteinpflaster des wohl schönsten Dorfes Südamerikas in die Vergangenheit radeln… Eine Wanderung durch die Einsamkeit des Páramo zur Lagune Iguaque, die Wiege der Götter… Ein kribbelndes Rafting-Abenteuer auf dem Río Fonce…Eine actionreiche Downhill-Mountainbike-Tour… – Unsere Reise-Idee „Kolumbien aktiv erleben“ ist genau das Richtige für Menschen, die das facettenreiche Land von seinen schönsten Seiten kennenlernen und sich dabei möglichst viele Wege selbst „erarbeiten“ wollen. Und so passt auch das fünftägige Trekking durch das höchste Küstengebirge der Welt, die Sierra Nevada de Santa Marta, perfekt ins Programm. Von Campamento zu Campamento wandern Sie bergan, überqueren und baden im Fluss, erklimmen steinalte Stufen und freuen sich über erholsame Nächte in der Hängematte. Ziel ist die präkolumbische „Ciudad Perdida“, die „Verlorene Stadt“, die erst 1975 von Schatzjägern wiederentdeckt wurde… Bevor Sie an den atemberaubenden Stränden des Tayrona-Nationalparks und der Isla del Pirata die vielen Eindrücke und Erlebnisse noch einmal im warmen, weißen Sand liegend Revue passieren lassen, lernen Sie auch die „Perle der Karibik“ kennen, die Kolonialstadt Cartagena.

Reiseablauf

1

1. Tag: Willkommen in Kolumbien!

Nachdem Ihr Flieger in Bogotá gelandet ist, werden Sie willkommen geheißen und Ihr Fahrer bringt Sie zu Ihrem Stadthotel. Kolumbien, das tropische Land zwischen Pazifik und Atlantik besticht mit einer unvorstellbaren Abwechslung und Anziehungskraft. Sie werden in den nächsten drei Wochen einen tiefen Einblick in die Geschichte des Landes, seine gastfreundlichen Menschen, ihre Kulturen und die unglaubliche Natur des Landes erhalten. Freuen Sie sich schon auf morgen. Denn dann werden Sie die Hauptstadt erradeln!

2 Übernachtungen: Casa Platypus, Kategorie Standard, Frühstück

2

2. Tag: Mit dem Fahrrad durch Bogotá

Kolumbien hat eine bewegende Vergangenheit und jede Menge zu erzählen – auch die politische Gegenwart ist interessant. In Bogotá, der rund 7-Millionen-Einwohner-Metropole konzentriert sich alles. Folgen Sie ihrem englischsprachigen Guide, der Sie auf Fahrrädern mit auf Entdeckungstour nimmt. Übrigens: Die Einheimischen sind Fahrradfahrer in ihrer Stadt gewohnt. Denn jeden Sonntag werden die Hauptverkehrsadern der Stadt für den Autoverkehr gesperrt. Ganze Familien radeln dann durch die Stadt.

 
3

3. Tag: Villa de Leyva – Reise in die Kolonialzeit

Sie werden zur Busstation gebracht, um im Überlandbus von Bogotá aus das Ziel Villa de Leyva anzusteuern. Das 12.000-Einwohner-Städtchen liegt knapp vier Stunden nördlich von Bogotá auf 2.150 m Höhe. Es ist ein bisschen eine Reise in die Vergangenheit, in die Kolonialzeit, genauer gesagt. Hier ist sie greifbar. Denn entstanden ist Villa de Leyva in den ersten Jahren der spanischen Eroberung. Weil die Stadt ein nationales Denkmal ist, blieb der Architekturstil erhalten. An der Busstation angekommen, werden Sie schon erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren.

3 Übernachtungen: Hotel La Roca, Kategorie Standard, Frühstück

 
4

4. Tag: Entdeckungstag in Villa de Leyva

Und los geht’s auf Erkundungstour. Aber nicht zu Fuß oder mit dem Bus…nein, Sie nehmen das Fahrrad. Vom Fahrradsattel aus bewundern Sie die wunderschönen Häuserfassaden und pittoresken Innenhöfe, die sich aneinanderreihen…Ein wenig holprig ist es auf Ihrem Drahtesel schon, wenn Sie durch die kleinen Gassen radeln, die teilweise schon vor Jahrhunderten mit rundem Kopfsteinpflaster ausgelegt wurden. Schnell haben Sie erkannt, warum Villa de Leyva zu den schönsten Dörfern Südamerikas zählt. Moderne Bauten wie Hochhäuser sucht man vergeblich. Das Stadtbild wird bestimmt von niedrigen Ziegeldach-Häusern, den massiven, niedrigen Türmen der Kirche und den Kopfsteinpflaster-Plätzen und -Straßen. Die perfekte Kulisse für eine Film: Werner Herzog drehte dort 1987 den Film „Cobra Verde“ mit Klaus Kinski.

 
5

5. Tag: Wanderung zur Lagune Iguaque - Wiege der Götter

Heute sind Sie nicht auf dem Fahrrad unterwegs, sondern per pedes. Eine tolle Wanderung zur Lagune Iguaque, die Wiege der Götter, steht auf dem Programm. Ein wenig Ausdauer ist schon gefragt, denn es geht stetig bergauf – vier Stunden lang. Wenn Sie auf den ersten Abschnitten noch dichte Vegetation umgibt, ändert sich das nach und nach, bis Sie schließlich den so genannten Páramo erreicht haben. Hier, auf über 3.200 m Höhe, ist die Baumgrenze erreicht. Sträucher treten in den Hintergrund, Farne in den Vordergrund. Ins Auge fallen in dieser weiten Ebene die menschenhohen Pflanzen, zum Beispiel Schopfbäume. Je niedriger die Vegetation, desto besser die Ausblicke auf die faszinierende Landschaft. Einsam ist es hier, wenn Sie über Wanderpfade laufend bis zur Lagune gelangen. In der Mythologie der Muisca tauchte dort Bachué, die Mutter der Menschheit auf. Wenn Sie ein wenig geschafft sind von der Wanderung, wird Sie vielleicht folgendes anspornen: Der Aufstieg zur Lagune soll die Seele reinigen.

 
6

6. Tag: Mit dem öffentlichen Bus nach San Gil

Heute werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt und zum Busterminal von Villa de Leyva gebracht. Sie nehmen den öffentlichen Bus nach San Gil. Das kleine Städtchen liegt im Departamento Santander, einem beliebten Treffpunkt für Outdoor-Fans.

3 Übernachtungen: Hotel Mansion San Gil, Kategorie Standard, Frühstück

 
7

7. Tag: Rafting auf dem Río Fonce

Heute sind Sie wieder aktiv. Ihre Armmuskeln sind gefragt, wenn es zum Rafting auf den Río Fonce geht. Aber nicht nur Muskelkraft ist notwendig, sondern auch Teamwork. Alle im Boot arbeiten zusammen, um die Stromschnellen zu meistern und das Boot vor dem Kentern zu bewahren. Ist das gelungen, profitieren Sie von einer tollen Erfahrung! Der Río Fonce ist der wahrscheinlich beste Fluss in der hiesigen Region für Rafting. Schwierigkeitsgrade von 1 bis 4 werden überwunden, die Dauer des Abenteuers ist für vier Stunden angesetzt. Auf einer Länge von 20 km führt die Strecke vorbei an unberührten Landschaften mit beeindruckender Flora und Fauna. Aber es ist nicht nur Arbeit angesagt. In ruhigen Wasserabschnitten haben Sie mehrmals die Möglichkeit, ein erfrischendes Bad zu nehmen.

 
8

8. Tag: Actionreiche Mountainbike-Tour

Immer noch nicht genug Action? Dann werden Sie sich auf den heutigen Tag freuen. Stichwort: Downhill! Mit dem Mountainbike kurven Sie durch die abwechslungsreiche Landschaft des Departments Santander. Und so abwechslungsreich die Landschaft, so abwechslungsreich ist auch das Gelände unter Ihren Reifen. In der schönen, aber weitgehend unbekannten Kolonialstadt Barichara legen Sie einen Stopp ein, um sich ein wenig umzusehen. Ähnlich wie in Villa de Leyva scheint sich die Uhr dort nicht weiter gedreht zu haben…

 
9

9. Tag: Fahrt nach Santa Marta im höchsten Küstengebirge der Welt

Jetzt kennen Sie sich mit dem öffentlichen Busfahren ja schon ganz gut aus. Und so nehmen Sie das Verkehrsmittel auch heute wieder, um nach Bucaramanga zu gelangen. Am Busbahnhof angekommen, werden Sie dann zum Flughafen gebracht, um den Flug nach Santa Marta anzutreten. Wenn Sie gelandet sind, werden Sie begrüßt und zu Ihrem Hotel gefahren. Santa Marta liegt malerisch eingebettet zwischen dem höchsten Küstengebirge der Welt (Sierra Nevada de Santa Marta) und der Karibik. Die rund 500.000-Einwohner-Stadt ist für Kolumbien eine wichtige Hafenstadt und beliebtes Touristikzentrum. Vor allem auch deshalb, weil der schöne Tayrona-Nationalpark im Osten von Santa Marta gut zu erreichen ist. Wo auf der Welt verbinden sich schon das warme Wasser der Karibik mit tollen Korallenriffen und Traumstrand mit den schneebedeckten Gipfeln der Bergriesen der Sierra Nevada. Dieser Kontrast macht den Nationalpark so einmalig. Aber auch kulturell ist Santa Marta von Bedeutung: Dort hat der große Freiheitskämpfer und Staatsgründer Simon Bolívar zuletzt gelebt.

1 Übernachtung: Hotel Casa Verde, Kategorie Standard, Frühstück

 
10

10. Tag: In fünf Tagen durch die Sierra Nevada – Trekking zur „Verlorenen Stadt“

Von heute an werden Sie das höchste Küstengebirge der Welt, die Sierra Nevada de Santa Marta, unter Ihren Füßen spüren! Sie starten zu einem fünftägigen Trekking mit dem Ziel „Ciudad Perdida“ – die verlorene Stadt, einer der spannendsten archäologischen Stätten des Kontinents. Noch einmal kurz zur Sierra Nevada: Vom höchsten Punkt, dem Pico Bolívar (5.775 m), bis zum Meer sind es gerade einmal 42 km Luftlinie. Das Küstengebirge vereint alle auf dieser Erde vorkommenden Klimastufen: Tropischen Nebelwald, feuchte und weniger feuchte Vorgebirgswälder, nebeligen Bergwald, Regentundra und ewigen Schnee. Neben einem immensen Artenreichtum ist dieses Gebiet, das eine Fläche von 383.000 Hektar umfasst, Heimat verschiedener indianischer Gruppen. Und nun zum Trekking: Sie müssen lediglich Ihr persönliches Gepäck schultern, Hängematten für die Übernachtungen werden gestellt. In Santa Marta werden Sie abgeholt und zum Ausgangspunkt der Trekkingtour gebracht. Stetig kämpft sich der Wagen den letzten Abschnitt auf der Schotterstraße bergauf in die Sierra. Am Ausgangspunkt angekommen, wird der Motor ausgeschaltet und Sie stärken sich zunächst einmal mit einem Snack – und dann geht’s los! Ihre Kondition ist sogleich gefordert, aber vielleicht haben Sie sich auch schon drauf gefreut, sich ein wenig zu verausgaben: Steil bergauf führt der Weg zum ersten Übernachtungsplatz. Wählen Sie ein gleichmäßiges Tempo und gehen Sie ruhigen Schrittes. Nach ca. drei Stunden Wanderung ist der erste Campplatz in Sicht. Dort können Sie sich erholen und frisch machen. Übernachtet wird in der Regel in Hängematten.

 
11

11. Tag: Drei Stunden Trekking und zum Abkühlen im Fluss baden gehen

Wie es sich für ein Trekking gehört, nehmen Sie heute Ihr Frühstück in freier Natur ein. So gestärkt, machen Sie sich auf Ihre zweite Wander-Etappe, die allerdings nicht so anstrengend sein wird wie die gestrige. Die Route führt oberhalb eines Flusses entlang und schon gegen Mittag erreichen Sie den für heute vorgesehenen Übernachtungsplatz. So bleibt reichlich Zeit für ein erfrischendes Bad im Río Buritaca und zur Erkundung der herrlichen Natur, die den Campingplatz umgibt. Übernachtung in Betten mit Moskitonetzen.

 
12

12. Tag: Ankunft in der geheimnisvollen „Verlorenen Stadt“

Heute werden Sie die geheimnisvolle „Ciudad Perdida“, die verlorene Stadt, im oberen Tal des Río Buritaca auf 900 bis 1.200 m inmitten dichten Urwalds erreichen. Doch auch dieses Ziel müssen Sie sich erarbeiten. Fünf Wanderstunden liegen noch vor Ihnen. Mal sehen, wie geländegängig sie sind?! Mehrfach müssen Sie den Río Buritaca überqueren und unzählige Treppenstufen erklimmen, die einst von den Tairona angelegt wurden. Dieses Volk war es auch, das die Stadt mit bis zu 8000 Menschen einst bewohnt und ihr den Namen Teyuna gegeben hat. Errichtet wurden die Bauten zwischen dem 11. und 16. Jahrhundert. Nach Ankunft der Spanier gaben die Tairona die Stadt auf, die Spanier selbst betraten die Stadt nie. Erst 1975 wurde die präkolumbische Stätte, die aus 200 ovalen und runden Terrassen besteht, von Grabräubern wiederentdeckt – und ausgeplündert. Heute schützt ein permanenter archäologischer Stützpunkt die historisch wichtige Stätte. Der Blick von dem höchsten Punkt der „Ciudad Perdida“ auf die zwei Quadratkilometer große Anlage und die umliegenden, mit Regenwald bewachsenen Berge, ist atemberaubend. Nur 1,5 Kilometer von der verlorenen Stadt entfernt liegt der Campplatz, wo Sie in Betten mit Moskitonetzen übernachten werden.

 
13

13. Tag: Lange Wanderung zurück zum Camp

Heute müssen Sie noch einmal alle Kräfte mobilisieren, denn die heutige Tages-Wanderung dauert 7 bis 8 Stunden. In dieser anberaumten Zeit wandern Sie zurück zum Campplatz, wo Sie die erste Nacht verbracht haben. Sie brechen früh auf, lassen noch einmal die üppig grüne Vegetation auf sich wirken, baden unterwegs zur Erfrischung wieder im Fluss und erreichen dann glücklich erschöpft Ihre vorbereiteten Hängematten im Campamento. Beim Abendessen lassen Sie Ihren bisher längsten Wandertag gemütlich ausklingen.

 
14

14. Tag: Letzte Trekking-Etappe – Fahrt zum Tayrona-Nationalpark

Es ist die letzte Etappe des fünftägigen Trekkings, die Sie heute meistern. Es sind nur drei Stunden, so dass Sie es gemütlich angehen lassen und unterwegs noch einmal die Bilder und Eindrücke in sich aufnehmen können. Ziel des Tages ist Machete. Von dort aus ist der Transfer zum Tayrona-Nationalpark für Sie organisiert.

2 Übernachtungen: Posadas Ecoturisticas San Rafael, Kategorie Standard, Frühstück

 
15

15. Tag: Kilometerlange Sandstrände im Parque Nacional Natural Tayrona

Der heutige Tag eignet sich perfekt für tolle Stunden im Tayrona-Nationalpark. Freuen Sie sich auf die vielleicht atemberaubendsten Strände Südamerikas. Denn im Parque Nacional Natural Tayrona, dessen kontrastreiche Landschaft vom karibischen Meer mit herrlichen Korallenriffen profitiert und andererseits von den schneebedeckten Gipfeln der Sierra Nevada, liegen kilometerlange weiße Sandstrände, gesäumt von Palmen, riesigen Steinformationen sowie einer einmaligen Flora und Fauna. Die einzige Entscheidung, die Sie treffen müssen: Wo ist die schönste Badestelle?

 
16

16. Tag: Farbenfrohes Cartagena

Strandleben adiós – heute geht’s in die „Perle der Karibik“, die wunderschöne Kolonialstadt Cartagena. Sie werden vom Tayrona-Nationalpark abgeholt und nach Santa Marta gebracht. Von dort geht es im Sammeltaxi weiter nach  Cartagena. Die 1-Million-Einwohner-Stadt Cartagena besticht durch eine beneidenswerte Architektur kombiniert mit karibischem Flair… Bereits 1984 wurde sie Unesco-Weltkulturerbe. Wenn Sie in der Altstadt unterwegs sind, wissen Sie gar nicht, wohin Sie zuerst blicken sollen… Bunt getünchte Häuser reihen sich aneinander, prunkvolle Repräsentationsbauten aus der Kolonialzeit schieben sich ins Gesichtsfeld und mächtig umarmen die Befestigungsmauern die Stadt. Vielleicht noch auffälliger sind aber die Menschen, die hier leben. Sie strahlen diese unvergleichliche Lässigkeit und Lebensfreude aus… Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen und nehmen sich Zeit für Beobachtungen…

2 Übernachtungen: Hotel Villa Colonial, Kategorie Standard, Frühstück

 
17

17. Tag: Cartagena – kann man sich in eine Stadt verlieben? Ja!

Die für heute vorgesehene halbtägige Stadtrundfahrt bringt Sie zu den schönsten Ecken Cartagenas. Und am Nachmittag haben Sie dann Zeit für einen gemütlichen Bummel auf eigene Faust. Planen Sie einen Besuch im Kloster La Popa ein, das über der Stadt liegt und vor allem wegen Petrus Klaver (1580-1654) eine bedeutende Vergangenheit hat. Der Jesuit Klaver, heute Kolumbiens Schutzheiliger, prozessierte jedes Jahr mit den Sklaven zum Kloster, Ausbeutung anklagend und an Nächstenliebe appellierend. Von seiner Klosterkemenate aus passte er die neu anlandenden Sklavenschiffe ab und brachte den Gefangenen Kleidung, Nahrung und Medizin… Einen Besuch wert sind auch die gigantische Wehranlage San Felipe und das Monument „Zapatos Viejos“ (alte Schuhe), das zu Ehren des großen Sohnes der Stadt, Literat Luis Carlos López errichtet wurde. Besonders schöne Altstadtviertel sind die Stadtteile Centro mit der aus dem 16. Jahrhundert stammenden Kathedrale sowie das Viertel der Händler und der Handwerker (Getsemaní). Vergessen Sie nicht, immer wieder mal eine Pause einzulegen und das Treiben zu beobachten – denn genau dafür eignen sich die einladenden Bänke auf den zahlreichen kleinen Plätzen perfekt!

 
18

18. Tag: Das Inselparadies Islas del Rosario: Der perfekte Abschluss nach so viel Action

28 Inseln gehören zum Archipel Islas del Rosario, der 1,5 Bootsstunden von Cartagena entfernt im Karibischen Meer liegt. Aus Vulkanaktivität geboren, umgeben die Inseln ein Riff, das ein perfektes Schnorchel- und Tauchrevier einfasst. Farbenfrohe Korallenriffe, warmes Wasser, das in den schönsten Blautönen schimmert und palmengesäumte weiße Strände, Lagunen und Mangroven locken in das Paradies. Ein Schnellboot bringt Sie auf die Isla del Pirata – der perfekte Abschluss Ihrer erlebnisreichen Aktiv-Reise.

2 Übernachtungen: Isla del Pirata Hotel, Kategorie Standard, Vollpension

 
 
19

19. Tag: Sonne, Strand, Meer – Sie haben frei!

Sie haben frei! Genießen Sie nach Herzenslust den herrlichen Strand, fühlen Sie  den warmen Sand in den Händen, lassen Sie Erlebtes noch einmal Revue passieren, faulenzen Sie oder sehen Sie sich die Unterwasserwelt durch die Schnorchelbrille an…

 
 
 
20

20. Tag: Rückfahrt nach Cartagena

Rückfahrt nach Cartagena Den Vormittag können Sie noch einmal ganz nach Lust und Laune am Strand verbringen. Am Nachmittag erfolgt dann Ihr Transfer im Boot zurück nach Cartagena.

1 Übernachtung: Hotel Villa Colonial, Kategorie Standard, Frühstück

 
 
21

21. Tag: Adiós Kolumbien – bestimmt kein Abschied für immer!

Heute sagen Sie dem schönen Land Kolumbien „adiós“. Mit vielen tollen Erinnerungen im Gepäck werden Sie den Heimflug antreten. Dazu werden Sie abgeholt und zum Flughafen gebracht. Vielleicht kommen Sie einmal wieder? Die Kolumbianer würden sich ganz bestimmt freuen, jetzt, wo sie verstanden haben, welche Chance im Tourismus für ihr Land steckt…

 

Termine & Preise

Reisezeit
Preis
%
Info
Status
Reisezeit:
01.01.2016 - 31.12.2016
Preis:
2.435 €
 
Info:
pro Pers. im Doppelzimmer; EZZ: 325 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.01.2016 - 31.12.2016
Preis:
2.245 €
 
Info:
pro Pers. im Dreibettzimmer 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.01.2016 - 31.12.2016
Preis:
2.360 €
 
Info:
pro Pers. im Doppelzimmer bei 4 gemeinsam Reisenden 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.01.2017 - 31.12.2017
Preis:
2.495 €
 
Info:
pro Pers. im Doppelzimmer; EZZ: 340 € 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.01.2017 - 31.12.2017
Preis:
2.295 €
 
Info:
pro Person im Dreibettzimmer 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.

Reisezeit:
01.01.2017 - 31.12.2017
Preis:
2.420 €
 
Info:
pro Pers. im Doppelzimmer bei 4 gemeinsam Reisenden 
Status:

Ich möchte vorerst nur weitere Informationen zu dieser ReiseIch möchte diese Reise buchen

Wenn Sie buchen wollen, besprechen wir mit Ihnen alle Details Ihrer Reise telefonisch oder per Mail. Danach erst erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung, mit der Ihr Reisevertrag verbindlich zustande kommt.
 

Reisebeginn:

Reiseende:

Bitte lasse dieses Feld leer.


verfügbar
wenige Plätze
aktuell ausgebucht, Optionen auf Anfrage

 
Hinweise

Die genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer, sofern nichts anderes angegeben ist. Einzelzimmer-Zuschläge (EZZ) werden ggf. pro Person hinzugerechnet.

Weitere Reisetermine und Preise teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl

Min. Teilnehmerzahl: 2

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 30 Tage

Enthaltene Leistungen

  • 16 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • 4 Übernachtungen auf einfachen Campingplätzen in Hängematten
  • Tägliches Frühstück, 2 x Mittagessen, 2 x Abendessen
  • Exkursionen mit privater, lokaler deutsch- bzw. englischsprechender Reiseleitung
  • Alle im Programm aufgeführten Exkursionen und Ausflüge
  • Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel in Bogotá mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • Stadtbesichtigung in Bogotá per Fahrrad mit englischsprachiger Reiseleitung (Dauer: ca. 4 Stunden)
  • Transfer von Ihrem Hotel in Bogotá zur Busstation
  • Fahrt im Überlandbus von Bogotá nach Villa de Leiva
  • Transfer vom Busterminal in Villa de Leyva zu Ihrem Hotel
  • Fahrradtour durch Villa de Leyva in einer internationalen Gruppe mit englischsprachiger Reiseleitung
  • Wanderung zur Laguna Iguaque in einer internationalen Gruppe mit englischsprachiger Reiseleitung
  • Transfer von Ihrem Hotel zum Busterminal von Villa de Leyva
  • Fahrt im öffentlichen Bus von Villa de Leyva nach San Gil
  • Raftingtour in San Gil inkl. Transfers und Equipment in einer internationalen Gruppe mit englischsprachiger Reiseleitung
  • Downhill-Mountainbike-Tour in San Gil in einer internationalen Gruppe mit englischsprachiger Reiseleitung (Dauer ca. 8 Stunden)
  • Fahrt im öffentlichen Bus von San Gil nach Bucaramanga
  • Transfer vom Busbahnhof zum Flughafen von Bucaramanga
  • Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel in Santa Marta
  • 5 Tage/4 Nächte Trekking „Ciudad Perdida“ in einer internationalen Gruppe, englisch-/spanischsprachiger Reiseleitung, alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Vollpension, Übernachtung in Hängematten
  • Privattransfer vom Tayrona Nationalpark nach Santa Marta und weiter im Sammeltaxi nach Cartagena
  • Stadtspaziergang in Cartagena mit englischsprachiger Reiseleitung in einer internationalen Gruppe, Dauer ca. 4 Stunden
  • Bootstransfer Cartagena – Isla del Pirata – Cartagena
  • Transfer von Ihrem Hotel in Cartagena zum Flughafen ohne Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Inlandsflüge von Bucaramanga nach Santa Marta und von Cartagena nach Bogotá (ab ca. 250 EUR pro Person)
  • Nationalparkgebühren
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

Allgemeine Reisehinweise

  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Die im Reiseverlauf genannten Hotels gelten vorbehaltlich Verfügbarkeit. Sollte eines oder mehrere der genannten Hotels ausgebucht sein erfolgt die Unterbringung in vergleichbaren Unterkünften.
  • Bei der Tour handelt es sich um eine bewährte Route. Selbstverständlich kann die Reise noch weiter an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne!

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug zu dieser Reise entstehen pro Person klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.726 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 178 EUR an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

Aus aktuellem Anlass wollen wir Ihnen dieses Projekt in Nepal besonders ans Herz legen:

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt des forum anders reisen und atmosfair

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: Gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Bildergalerie

zwei Fahrradfahre in Bogotá in Kolumbien Hauptplatz Plaza Mayor in Villa de Leyva mit Weihnachtsbeleuchtung Landschaft auf der Wanderung zur Ciudad Perdida in Kolumbien koloniale Altstadt von Cartagena in Kolumbien Bewaldete Hügel auf dem Trekking zur Ciudad Perdida
Bildnachweise (Bildname/Copyright):
1 Biker Bogotá / Christian Heeb

Baustein Pazifikküste Nuquí

Nuqui, das ist das Abenteuer im Paradies! Hier beginnt dichtetester Urwald bereits am Strand. Ein herrlicher Flecken Erde fernab von allen Straßen mitten im Grün der Tropen. Dieser Ort hat sich dadurch seine paradiesische Ursprünglichkeit erhalten können.

Highlights:
  • Besuch der heißen Quellen
  • Baden am Pazifikstrand
  • optionale Walbeobachtungen (Juni bis Oktober)
  • optionale Regenwaldwanderungen