Venezuela - Reisen und Rundreisen


Kolumbien Panama Venezuela
Kombireise: Faszination Panama, Kolumbien & VenezuelaDiese Reise durch Panama, Kolumbien und Venezuela ist zugleich eine Reise über zwei Kontinente und durch mehrere Jahrhunderte. Wir vereinen das Trennende und kreieren eine der vielfältigsten Reisen in unserem Portfolio.
Kombireise: Faszination Panama, Kolumbien & Venezuela
 
 

Venezuela
Venezuela aktiv erlebenErleben Sie Dschungel und Tafelberge auf einer Aktivreise hautnah. Tauchen Sie ein in Gebiete völliger Abgeschiedenheit und Einzigartigkeit. Der Dschungel am Rio Caura zählt zu den unerschlossensten Gebieten Venezuelas. Dort gilt Dschungel pur. Die Besteigung des Roraima steht für Abenteuer, Mystik und das Entdecken einer fremden Welt.
Venezuela aktiv erleben
 
 

Venezuela
Rundreise: Naturwunder VenezuelasMit dieser Venezuela-Rundreise wollen wir Ihnen ein besonderes Stück Lebensgefühl dieses exotischen Landes in Südamerika vermitteln. Mit Übernachtungen im einmaligen Ambiente von kolonialen Posadas, Haciendas und Estancias reisen Sie durch die Schönheiten des südamerikanischen Staates an der Karibikküste. Vom Venezuela Reiseveranstalter für Sie ausgesucht!
Rundreise: Naturwunder Venezuelas
 
 

Venezuela
Gruppenreise: Faszination VenezuelaAuf den Spuren Alexander von Humboldts entdecken wir die facettenreichen Landschaften von Venezuela. Urgeschichtliche Tafelberge ragen aus dem urwalddichten Tiefland Südamerikas empor, und die höchsten freifallenden Wasserfälle der Erde stürzen hier 1000 Meter in die Tiefe.
Gruppenreise: Faszination Venezuela
 
 

Venezuela
Reisebaustein: Canaima - Wasserspiele und der Salto ÁngelVenezuela-Reisebaustein zum höchsten Wasserfall der Welt. Im Nationalpark Canaima überqueren Sie im Einbaum eine rötlich schimmernde Lagune, die von fünf Wasserfällen gespeist wird und erkunden den schmalen Weg, der hinter der tosenden Wasserwand des Salto Sapo entlang führt. In der Teufelsschlucht blicken Sie auf den höchsten Wasserfall der Welt, den Salto Angel.
Reisebaustein: Canaima - Wasserspiele und der Salto Ángel
 
 

Venezuela
Roraima: Trekking zur verlorenen WeltSchroff abfallende Schluchten, Felslabyrinthe, bizarre Gesteinsformationen und Plateaus, die oft nur aus der Luft erreichbar sind – so stellen sich die Tepui, die Tafelberge im Dreiländereck Venezuela, Guyana und Brasilien dar. Für den Menschen lange Zeit unbezwingbar wurden sie als „Haus der Götter“ bezeichnet.
Roraima: Trekking zur verlorenen Welt
 
 

Venezuela
Reisebaustein: Llanos - ein Garten EdenDie Llanos sind das Tierparadies Venezuelas. Rosa Flussdelfine, Leguane, Schildkröten, Schlangen und Brüllaffen haben hier ihr Zuhause. Für ein mulmiges Gefühl auf der Reise sorgen Anakondas, Piranhas und die am Ufer lauernden Kaimane, aber keine Angst - die Guides haben viel Erfahrung mit diesen Tieren. Vielleicht haben Sie auch Glück und erspähen eines der seltenen Orinoco Krokodile.
Reisebaustein: Llanos - ein Garten Eden
 
 

Venezuela
Reisebaustein: Orinoco Delta - Labyrinth aus WasserReise durch das Orinoco-Delta. An seiner Mündung verzweigt sich der mächtige Orinoco zu einem unüberschaubaren Flusslabyrinth. Es ist die Heimat von Süßwasserdelfinen, Brüllaffen und Hoatzinvögeln. Die Menschen, die wir hier kennen lernen, nennen sich selbst „Warao“, das heißt „Mann im Boot“. Auf Warao-Art erkunden wir traumhafte Badestrände am Flussufer.
Reisebaustein: Orinoco Delta - Labyrinth aus Wasser
 
 

Venezuela
Reisebaustein: Los Roques - Inselparadies in der KaribikLos Roques ist ein Archipel aus rund 300 kleinen Inselchen und Atollen - und ein Nationalpark, in dem keine neuen Bauaktivitäten erlaubt sind. Schneeweiße Karibikstrände und kristallklares, türkisfarbenes Wasser mit paradiesischen Schnorchel-Möglichkeiten sind das ideale Umfeld für Ihren individuellen Reiseabschluss!
Reisebaustein: Los Roques - Inselparadies in der Karibik
 
 

Venezuela
Trekking: Mérida - Andendörfer und LagunenWandern in Venezuela! Zuckerrohr und tropische Früchte sind die süßen Begleiter einer Reise in die Dörfer des grünen Andenhochlands. Vorbei an kleinen Quellen wandern Sie auf schmalen Pfaden von Lagune zu Lagune, werfen Blicke auf das faszinierende Bergpanorama und besuchen die Rekord-Eisdiele Coromoto - 800 Sorten Eis! Koloniale Posadas empfangen Sie herzlich.
Trekking: Mérida - Andendörfer und Lagunen
 
 

Venezuela
Individuelles Reisearrangement VenezuelaVenezuela individuell entdecken! Vertrauen Sie für Ihre persönliche Reise auf unsere Reisetipps: Wir kombinieren für Sie Karibikstrände, Touren zu den Naturwundern und gute Hotels zu einer unvergesslichen Reise.
Individuelles Reisearrangement Venezuela
 
 
Logo Travel One Nachhaltigkeitspreis 2014

Länder- und Reiseinformationen

Undurchdringliche Urwälder, traumhafte Karibikstrände, in Schnee getauchte Andenriesen, weitverzweigte Flusssysteme und eine einzigartige Fauna und Flora – schon Alexander von Humboldt war von diesem Paradies fasziniert.

Heute haben über 15 Prozent der Landfläche in Venezuela Schutzstatus. Artenreiche Regenwälder, 1.500 verschiedene Orchideenarten, 1.300 Vogelarten und mehr als 280 verschiedene Säugetierarten (unter anderem Delfine, Seekühe, Jaguare, Pumas und Faultiere) sind nur einige beeindruckende Daten über die Natur Venzuelas.

Venezuela ist ein Land voller Abwechslung, von den Anden über die Gran Sabana bis hin zum Rio Orinoco. 3.000 km traumhaft schöne Küste mit weißen Karibikstränden und tropischem Klima locken, während im Nordosten die Anden emporragen, mit dem schneebedeckten Pico Bolívar als höchstem Berg Venzuelas, und dem Pico Humboldt, benannt nach dem berühmten deutschen Forscher.

In der Hochebene von Guayana, der Gran Sabana, erheben sich die urzeitlichen Tafelberge aus dem venezolanischen Regenwald. Hier ergießt sich der höchste Wasserfall der Welt, der Kerepakupai Merú, auch als Salto Angel bekannt, fast 1.000 m in die Tiefe. In den Ebenen des Tieflandes im Osten begegnet der Reisende zuletzt dem Flusslabyrinth des Orinoco, der sich in einem breiten und unüberschaubaren Delta in den Atlantik ergießt.

Beste Reisezeit und Klima

In Venezuela ist das gesamte Jahr Reisezeit. In der Regenzeit von Mai bis Oktober steigen die Wasserstände der Flüsse, und das Schauspiel der Wasserfälle im Land ist um so beeindruckender.

Die klimatischen Bedingungen hängen weniger von einzelnen Jahreszeiten als vielmehr von der Höhenlage ab: Auf Meeresniveau ist es eher heiß, in Caracas auf 1.000 m Höhe milder und in den höheren Lagen oft kühl. In der Nacht kann es im venezolanischen Hochland empfindlich kalt werden.

Mit Wetteränderungen sollte ebenfalls immer gerechnet werden. Kleiden Sie sich daher entsprechend und sorgen Sie für die Nacht für warme Kleidung. Im Küstenbereich dagegen genügt leichte und bequeme Kleidung.

Einreise

Sie benötigen zur Einreise auf dem Land- oder Luftweg kein Visum, aber einen Reisepass, der über die vorgesehene Aufenthaltsdauer hinaus weitere sechs Monate Gültigkeit hat. Reisen Sie auf dem Luftweg ein, erhalten Sie an Bord eine Einreisekarte, die zu einem Aufenthalt bis 60 Tage berechtigt. Bei der Ausreise muss der Passinhaber das grüne Doppel wieder abgeben – achten Sie also darauf, dass Sie es nicht verlieren!

Gesundheit und Impfungen

Neben der meist vorhandenen Vorbeugung gegen Tetanus, Polio und Diphterie ist eine Impfung gegen Keuchhusten, Hepatitis A und Typhus zu empfehlen. Für alle Regionen außer der Nordküste ist ein Schutz gegen Gelbfieber ratsam. Ein hohes Malariarisiko besteht bei Reisen in den südlichen Regenwaldgebieten. Malariafrei sind die Stadtgebiete, Inseln, Höhenlagen sowie die mittleren Küstenbereiche. Sie sollten daher für ausreichend Schutz gegen Moskitos sorgen und ggf. eine medikamentöse Prophylaxe mitführen.

Suchen Sie in jedem Fall rechtzeitig vor Reiseantritt Ihren Arzt oder eine tropenmedizinische Beratungsstelle auf, um sich konkret für Ihre Reise beraten zu lassen.

Zeitunterschied und Flugdauer

Die Zeitverschiebung beträgt minus fünf Stunden, im Sommer minus sechs Stunden. Die Reisezeit von Frankfurt aus liegt bei etwa 10 Stunden.

Währung und Zahlungsmittel

Die Landeswährung in Venezuela ist der Bolivar, benannt nach Simón Bolivar, einem Unabhängigkeitskämpfer und Helden vieler Länder Südamerikas. Seit 2008 gibt es den Bolivar Fuerte, der dem Wert von 1.000 alten Bolivars entspricht. Diese können aber auch noch verwendet werden.

Der Umtausch von ausländischen Währungen darf nur in offiziellen Wechselstuben erfolgen. Wir empfehlen, Reiseschecks (mit Kaufbestätigung) und Bargeld in US-Dollar mitzuführen. Geld mit Kredit- oder EC-Karten abzuheben ist mühselig, allerdings können oft in großen Geschäften, Restaurants und Hotels die Rechnungen auf diese Weise beglichen werden. Sinnvoll ist es, den Umtausch gleich am Flughafen vorzunehmen, da der Geldwechsel in Venezuela oft aufwändig und zeitintensiv ist.

Ausreise

Bei der Ausreise wird eine Ausreisesteuer erhoben (z. Zt. 45 US-Dollar), die persönlich an einem entsprechenden Schalter am Flughafen entrichtet werden muss. Auch bei Inlandsflügen werden Gebühren erhoben – ca. 10 US-Dollar pro Flug.

Das Gepäck wird bei der Ausreise oft sehr intensiv durchsucht, um den Drogenhandel zu bekämpfen. Sie sollten sich daher bereits drei Stunden vor Abreise am Flughafen einfinden und die Sicherheitshinweise des Personals und Ihrer Reiseleitung unbedingt beachten. Transportieren Sie wertvolle Gegenständen besser in Ihrem Handgepäck.

Elektrizität

Die Netzspannung in Venezuela beträgt 110 Volt. Für den Betrieb eigener elektrischer Geräte ist daher ein Adapter unverzichtbar.

América Andina Newsletter