Kurzreise: Anden und Karibik

Kolumbien Kurzreise Anden und Karibik Übersichtskarte

Anden und Karibik - unsere Kolumbien-Kurzreise, bei der Sie einige der Highlights dieses beeindruckenden Landes kennen lernen. Im Anschluss an die Reise bleibt Ihnen noch genügend Zeit, um an den Stränden der Karibik zu entspannen oder die berühmte Kaffeezone auf eigene Faust zu entdecken. Von der trubeligen Metropole Bogotá, der Hauptstadt von Kolumbien begeben wir uns auf Entdeckungsreise in die Wunderwelt der Archäologie. Die faszinierende archäologische Stätte San Agustín erwartet uns! Zum krönenden Abschluss verbringen wir einige Tage in der schönsten Stadt der Karibik in Cartagena - ein karibischer Traum!

Reiseablauf

1. Tag: Bogotá

Individuelle Anreise nach Bogotá. Transfer zum Hotel Casa Deco. Übernachtung im historischen Stadtkern in der Nähe des Stadtteils La Candelaría.

2. Tag: Bogotá - Zipaquirá

Frühstück

Vormittags besichtigen wir zunächst die Altstadt La Candelaría. Anschließend besuchen wir das berühmte Goldmuseum, wo wir eine Vielzahl an Gold- und Silberstücken bestaunen können, die von verschiedenen präkolumbischen Kulturen gefertigt wurden. Am frühen Nachmittag fahren Sie in das ehemalige Zentrum der Salzgewinnung der Muisca Indianer, nach Zipaquirá.

Die Hauptattraktion Zipaquirás ist die dreischiffige Salzkathedrale. Sie ist 120 Meter lang und wölbt sich auf einer Grundfläche von 8.500 m² in den salzhaltigen Fels. In das Innere dieser Höhlenkathedrale sind monumentale Kreuze, zierliche Engel und Madonnenstatuen aus Salzkristall gemeißelt. Neben der Hauptkathedrale gibt es kleine Kapellen und einen Kreuzweg, dessen 14 Stationen durch labyrinthartige Tunnel miteinander verbunden sind. Rückfahrt nach Bogota.

3. Tag: Bogotá - San Agustín

Frühstück

Nach dem Frühstück erfolgt unser Transfer zum Flughafen und der Flug nach Neiva. Nach Ankunft besuchen wir die Tatacoawüste. Die Landschaft ist durchzogen von Gräben und Kanälen, zwischen denen große Kakteen wachsen. Die Risse in der erodierten Erde, die Schattenspiele der Sonne, die das Gelände in Orange- und Grautönen färbt, und der brausende Wind machen den Reiz dieser Landschaft aus. Fakultativ können Sie abends noch in Thermalquellen entspannen. Übernachtung im Hotel Anacoana, San Agustín.

4. Tag: Rivera - San Agustín

Frühstück

Morgens besuchen wir den archäologischen Park von San Agustín, den die UNESCO 1995 zum Kulturerbe der Menschheit erklärte. Sie besichtigen seine bedeutenden Grabungsstätten und den Statuenwald mit einer Vielzahl an Skulpturen.

Am Nachmittag geht es zu einer typischen Kaffeeplantage. Es wird in der Regel das ganze Jahr geerntet, obwohl die Haupterntezeit in die Monate Mai, Juni und Oktober fällt. Die meisten kolumbianischen Plantagen produzieren Arabica-Bohnen. Wenn die Frucht einmal geerntet ist, wird das Fruchtfleisch entfernt und die Bohne in der Sonne gereinigt und getrocknet. Die Bohnen werden danach entweder umgehend exportiert oder getrocknet und zum Verkauf vorbereitet.

5. Tag: San Agustín

Frühstück

Am Vormittag fahren wir nach Isnos und besuchen den archäologischen Park Alto de los Idolos (UNESCO Weltkulturerbe), mit seinem spektakulären Wasserfall Salto del Mortiño (180 Meter). In der Nähe befindet sich auch der „Estrecho del Magdalena“, die engste Stelle des Magdalena Flusses wo das Wasser sich rauschend durch einen engen kleinen Canyon den Weg bahnt. Anschließend bekommen wir im Zuckerrohrmühle einen Einblick in den Prozess der Zuckerverarbeitung (Produktion nur während der Erntezeit). Rückfahrt nach San Agustín.

6. Tag: San Agustín - Popayán

Frühstück

Am Morgen  fahren wir in Richtung Popayán. Nach rund fünf Stunden erreichen wir die Stadt, in der wir einen Rundgang durch das koloniale Zentrum unternehmen. Ein Besuch der Casa  Museo Valencia steht ebenso auf dem Programm wie die Besichtigung verschiedener Kirchen und der Puente del Humilladero.

Bekannt für ihre beeindruckende Kolonialarchitektur und die weißen Häusermauern wird Popayán häufig als die „weiße Stadt“ bezeichnet. Die Basilika „Nuestra Señora La Asunción“ im neoklassizistischen Stil ist das Wahrzeichen von Popayán. Übernachtung im Hostal Herreria.

7. Tag: Popayán – Cartagena

Frühstück

Transfer zum Flughafen und Flug via Bogotá nach Caratgena. Am Nachmittag steht eine Stadtbesichtigung auf dem Programm. Unter anderem besuchen wir den Bolívar-Park mit seinen hohen Bäumen und das Kloster und die Kirche von San Pedro Claver. Im Anschluss bleibt noch etwas Zeit, auf eigene Faust durch die bunten Straßen und verwinkelten Gässchen von Cartagena zu schlendern. Übernachtung im Hotel Don Pedro de Heredia.

8. Tag: Cartagena - Bogotá

Frühstück

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Bogotá.

Logo Travel One Nachhaltigkeitspreis 2014

Ihre Reiseexperten

Wünschen Sie nähere Beratung zu diesem Angebot? Wir sind für Ihre Fragen da:

Kathrin von Schiller

Kathrin von Schiller

✆ 0251-28919401

✉ E-Mail schreiben ...

Germaine Fonseca

✆ 0251-28919404

Mo.-Fr. 8:30 h-16:00 h

✉ E-Mail schreiben ...

Mehr über die Mitglieder unseres Reiseteams und ihre Kompetenzen erfahren Sie auf unserer Team-Seite ...

Reiseimpressionen

im historischen Zentrum von Bogota
Figur in der Salzkathedrale von Zipaquira
See in der Tatacoawüste
Berglandschaft nahe San Agustin im Dämmerlicht
reife Kaffeebohnen
Skulpturen in San Agustin
farbenfrohe Kolonialfassaden in Cartagena
Bogota von oben


América Andina Newsletter