Honduras - Reisen und Rundreisen


Honduras
Mietwagenreise: Honduras erfahren (mit Fahrerguide)Honduras erfahren - Mit Allradantrieb durch unbekanntes Land. Ein unbekanntes Land mit allen Sinnen entdecken, das ist die Idee dieser Mietwagenreise mit Fahrerguide. Im Offroader geht es kreuz und quer durch Honduras - ein Land unberührter Schönheit, Erbe der Maya und Paradies der Karibik. Schnuppern, kosten, staunen und erkunden ...
Mietwagenreise: Honduras erfahren (mit Fahrerguide)
 
 

Honduras
Individualreise: Honduras - Zwei WeltenToleranz, Flexibilität, Neugier und körperliche Fitness sind Voraussetzung für diese Individualreise, die Sie in eine der abgelegensten Regionen von Honduras führt.
Individualreise: Honduras - Zwei Welten
 
 

Guatemala
Honduras
Nicaragua
Mehrländerreise: Mundo MesoamericanoAuf dieser Mehrländerreise bereisen wir das Reich der Maya und lernen dabei drei Länder Mittelamerikas kennen: Guatemala, Honduras und Nicaragua. Die Reise beginnt in Guatemala, wo wir verschiedene historische Stätten besuchen werden. Vorbei an farbenprächtigen Indianermärkten und dem bezaubernden Atitlánsee gelangen wir zum Weltkulturerbe Antigua.
Mehrländerreise: Mundo Mesoamericano
 
 

Kundenstimmen

Honduras individuell - keine Reise ist wie die andere! Welche Erfahrungen haben andere Kunden mit unserer Planung, den Transfers und Hotels gemacht? Hier erfahren Sie mehr:

Individualreise nach Honduras mit América Andina

Hallo Frau Ostermann,

ich habe schon seit Wochen ein ganz schlechtes Gewissen, ich wollte wirklich immer schreiben ... Wir hatten diesmal in Honduras bei den Unterlagen von Mesoamerica auch keinen Beurteilungsbogen. Im Anschreiben stand zwar, dass wir ihn bitte ausfüllen sollten, aber er lag nicht dabei.

Also wir waren wirklich absolut begeistert und vollkommen zufrieden mit allem, was Sie bzw. Mesoamerica an Leistungen organisiert hatten. Das Hotel "Palmetto Bay Plantation" ist genau nach unserem Geschmack gewesen: liebevoll und geschmackvoll eingerichtet und in absolut ruhiger, einsamer Lage, bot dennoch alles, was wir brauchten. Das Personal war sehr hilfsbereit und immer freundlich. Ein einziger kleiner Kritikpunkt war, dass man stets die Rechnungen im Restaurant überprüfen musste, sonst wurde mal ein Cocktail in der Happy hour zum vollen Preis berechnet oder auch der teurere Salat anstelle des preiswerteren. Jedoch wurde nach Beanstandung stets alles korrigiert. Wir unterstellen mal keine Absicht, sondern schieben es auf die lockere Art der Honduraner.

Angenehm fanden wir auch, dass es kein Animationsprogramm gab. Der Garifuna-Abend mit honduranischem Buffet war eine niveauvolle Veranstaltung, die uns sehr gefallen hat.

Das Restaurant bot eine gute Auswahl an wohlschmeckenden Speisen, die allerdings für Honduras doch recht teuer aber auch von sehr guter Qualität waren. Die Küche schien auch mit gereinigtem Wasser zu arbeiten. Ich konnte bedenkenlos frischen Salat essen und Cocktails mit Eis trinken, ohne gleich Durchfall zu bekommen (so geschehen im letzten Jahr).

Die Lodges waren sehr sauber und stets mit frischen Blüten dekoriert, wie gesagt, sehr komfortabel und geschmackvoll eingerichtet. Vor der Terrasse fand täglich ein Vogelkino mit Konzert statt, umrahmt von riesigen Blüten, einfach traumhaft. Die Gartenanlage war gepflegt, aber doch wild - exotisch.

Wir haben uns dort rundherum wohl gefühlt.

Im Hotel Casa del Arbol, in dem wir 2 Nächte verbrachten, war auch alles zu unserer Zufriedenheit.

Zu den Transfers ist zu sagen, dass alle Fahrer sehr freundlich waren und absolut pünktlich erschienen sind, was wirklich erstaunlich war. Wir hätten nicht gedacht, dass wir von Guaimaca auf die Minute genau um 13.00 Uhr abgeholt werden, bei der Strecke, die der Fahrer zurückzulegen hatte. Da hätte uns eine kleine Verspätung weder gewundert, noch geärgert.

Das Unangenehmste an dieser Reise war allerdings, dass wir nach der Ankunft 4 Tage ohne unser Gepäck verbringen mussten. Bei ca. 30°C in europäischer Winterkleidung war das kein Vergnügen, vor allen konnten wir nicht baden, hatten keinen ausreichenden Sonnenschutz und kaum Hygieneartikel. Da erwies sich die abgelegene Lage des Hotels doch als Nachteil. Wir wollten nicht 25 USD für einen Transfer zum Einkaufen ausgeben, denn uns wurde von der Fluggesellschaft ja täglich versprochen, dass das Gepäck am selben oder am nächsten Tag käme. Für den 5. Tag hatten wir uns dann einen Mietwagen bestellt, aber da kam es dann tatsächlich.

Für diesen unangenehmen Vorfall können Sie als Veranstalter natürlich nichts. Wir wurden sowohl von Mesoamerica als auch vom Hotelpersonal bei der Regelung der Angelegenheit unterstützt, aber manche Sachen dauern eben in Honduras.... Es war wirklich sehr hilfreich, dass uns die Hotelbesitzer aus ihrem privaten Kleiderschrank einige Stücke geliehen haben, so war es dann am Ende doch noch erträglich.

Bei der Rückreise war die Umsteigezeit in Madrid mit einer guten Stunde viel zu gering bemessen. Ich hatte das schon bemerkt, als ich die Flugdaten angesehen habe, aber ich dachte, es muss wohl machbar sein, wenn der Anschluss so vorgegeben ist. Im letzten Jahr hatten wir gut 2 Stunden zum Umsteigen und haben es nur im Dauerlauf geschafft, weil die Flüge meistens Verspätung haben, der Flughafen so riesig ist und die Sicherheitskontrollen ewig dauern. Also saßen wir am Ende der Reise 7 Stunden in Madrid fest, was mich, nachdem wir schon 2 Tage unterwegs waren, wirklich in eine nervliche Krise gestürzt hat, ich wollte bloß noch nach Hause ...

Also der Anfang und das Ende der Reise waren nicht optimal, aber das ist beides nicht Ihr Verschulden.

Alles andere war einfach traumhaft, herzlichen Dank dafür.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!

K.E.

Reisetermin: Juni 2009

Logo Travel One Nachhaltigkeitspreis 2014

Individuelles Reisearrangement Honduras

Honduras individuell erleben! Sie suchen das Besondere? Wir erstellen Ihnen Ihre persönliche Reise. Ob als Alleinreisender, mit der Familie oder als Organisator einer Reisegruppe. Mit unserer langjährigen Erfahrung als Reiseveranstalter in Honduras stehen wir Ihnen mit umfassender Beratung, individueller Planung und persönlicher Unterstützung vor Ort bei der Verwirklichung Ihrer Reise-Ideen zur Seite. Nutzen Sie unser Anfrageformular für einen unverbindlichen Reisevorschlag!

Reiseinformationen Honduras

Mit Honduras haben Sie sich für eines der unbekannteren Reiseländer Mittelamerikas entschieden. Doch seine Attraktivität rückt es für Naturliebhaber, aber auch Abenteuer suchende Reisende vermehrt in den Fokus.

Denn zu bieten hat dieses Land so einiges: eine unglaubliche Vielfalt in Flora und Fauna in den Regen- und Bergnebelwäldern, die Überreste der Maya-Zivilisation von Copán, wunderschöne Strände entlang des Atlantikküste und nicht zuletzt eine liebenswerte wie auch gastfreundliche Bevölkerung.

Der nordwestliche Teil Honduras’ wird von einer von Tälern zerfurchten Gebirgslandschaft beherrscht, der Osten von Kordilleren. Nicht zuletzt deshalb ist die Straßensituation im Land nicht die einfachste …

Wo viele Berge sind, gibt es oft auch zahllose Flüsse, um das Regenwasser abzuleiten. Dementsprechend wird die Karibikküste von etlichen Flüssen durchzogen. Sicherlich können Sie in Honduras nicht den touristischen Standard anderer Reiseländer erwarten – dafür ist die Entwicklung noch zu sehr am Anfang. Gerade dies macht jedoch die Attraktivität einer reise durch Honduras aus: mehr Authentizität werden Sie nicht so einfach finden.

Klima und beste Reisezeit

In Honduras hängt das lokale Klima vor allem von der Höhe ab. Es werden die tierra caliente, eine heiße Zone bis 600 m Höhe, die tierra templada als gemäßigte Zone bis 1.800 Höhenmeter sowie die tierra fria in den höheren Lagen unterschieden.

In der heißen Zone erwarten Sie im Durchschnitt 25 Grad und hohe Luftfeuchtigkeit. Im gemäßigten Bereich ist es mit 16 bis 22 Grad ein wenig kühler und die Luftfeuchtigkeit geringer. Das Klima in der Hauptstadt Tegucigalpa ist, außer im März und Mai, bei einer Höhe von 980 m über dem Meeresspiegel sehr angenehm. Rechnen Sie aber mit kühlen Nächten! Während der Regenzeit von Mai bis Oktober kann es häufig zu Niederschlägen kommen – die beste Reisezeit ist daher in der Trockenzeit zwischen November und April.

Bleiben Sie in den unteren Lagen des Landes, genügt die Mitnahme leichter und atmungsaktiver Sommerkleidung. Zieht es Sie in die höhergelegenen Regionen Honduras’, ist etwas wärmere Kleidung und eine Jacke empfehlenswert. Regenschutz ist ebenfalls grundsätzlich kein unnützer Ballast!

Einreise, Gesundheit und Impfungen

Bei Einreise von EU-Bürgern ist ein Visum für 90 Tage nicht notwendig. Sie benötigen aber einen Reisepass, der mindestens weitere sechs Monate Gültigkeit besitzt, sowie ein Flugticket für die Heimreise. Auch Kinder/Jugendliche benötigen einen Kinderreisepass.

In Honduras herrschen harte Strafen für Besitz und Konsum von Drogen. Nehmen Sie daher bitte keine Briefe oder Päckchen für andere im Land oder über die Grenze mit, wenn Sie den Inhalt nicht genau kennen.

Es gibt für Honduras keine vorgeschriebenen Impfungen, aber es wird zu einem Schutz gegen Hepatitis A und Typhus geraten. Bei Einreise aus Gelbfiebergebieten benötigen Sie eine entsprechende Impfung. Das Malariarisiko ist in Honduras mittel bis gering und besteht vor allem in ländlichen Gebieten und den Küstenregionen. Nehmen Sie am besten vor der Reise Kontakt zu einem reisemedizinisch versierten Arzt auf oder informieren Sie sich beim Centrum für Reisemedizin.

Flugzeit

Es gibt bislang keine direkte Flugverbindung von Deutschland nach Honduras. Die reine Flugzeit von Frankfurt am Main bis zum honduranischen Flughafen San Pedro Sula beträgt mindestens 16 Stunden.

Zeitunterschied

Während der europäischen Winterzeit beträgt die Zeitverschiebung minus sieben Stunden, im Sommer minus acht Stunden

Währung und Zahlungsmittel

In Honduras wird mit der Lempira gezahlt, die nochmals in 100 Colones aufgeteilt wird. US-Dollars werden aber auch vielfach in Honduras akzeptiert oder können in die heimische Währung getauscht werden. Andere Währungen können schwer getauscht werden. Meist wird auf Barzahlung Wert gelegt, aber auch internationale Kreditkarten werden teilweise akzeptiert. In zunehmendem Maße kann auch an Geldautomaten mit MAESTRO-Zeichen mit einer EC-Karte Geld abgehoben werden.

Elektrizität

Im honduranischen Stromnetz herrscht wahlweise eine Spannung von 110 oder 220 Volt Wechselstrom (60 Hertz). Für elektrische Geräte sollten Sie daher einen Adapter mitführen.



América Andina Newsletter